ANZEIGE

Entertainment – Neues aus der Buch- und Kinowelt

Fotos: Produzenten

***Bücher***Bücher***Bücher***Bücher***Bücher***Bücher***Bücher***Bücher***Bücher***Bücher***Bücher***Bücher***Bücher***

Uta Schlegel-Holzmann: Kein Abend mehr zu zweit
Familienstand: Witwe – Uta Schlegel-Holzmann ist erst 48 Jahre alt, als ihr Mann stirbt. In diesem Buch spricht sie offen über die schwere Zeit, allein weiterzuleben, über hilflose Reaktionen von Freunden und Bekannten und ihre tiefe Einsamkeit. Doch Schmerz, Ohnmacht und Wut klingen langsam ab. Nach und nach lernt sie, den Tod ihres Mannes als einen Teil des Lebens anzunehmen, und schöpft Mut, wieder selbstständig und optimistisch zu werden. Trauer ist Schwerstarbeit für die Seele. In der Neuausgabe schildert die Autorin, wie sich ihre Trauer in mehreren Jahrzehnten entwickelt hat. Erschienen im Gütersloher Verlagshaus zum Preis von 12,99 Euro.

Anna Pfeffer: New York zu verschenken
Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert. Mit Olivia wollte er eigentlich nach New York fliegen. Nun sind die Flugtickets, die auf ihren Namen ausgestellt sind, das einzige, was ihm von der Beziehung bleibt. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft. Sie lässt sich weder vom Reichtum der Eltern, noch den damit verbundenen Reisen und Möglichkeiten beeinflussen… Erschienen im cbj Verlag zum Preis von 14,99 Euro.

Tamme Hanken: Gemeinsamer Ausritt

„Meinst du, unter einer großen Eiche ist genügend Licht für eine zarte Rose?“ – Carmen Hankens sehr persönlicher Einblick in ihr gemeinsames Leben mit dem XXL-Ostfriesen Tamme Hanken beleuchtet nicht nur die außergewöhnliche Gabe des Knochenbrechers, sondern zeigt auch die sanfte, sensible Seite dieses beeindruckenden Mannes abseits der Kameras. Die 14 ereignisreichen Jahre an Tammes Seite waren geprägt von einzigartigen Begegnungen mit Menschen und Tieren, und auch in Zukunft wird Carmen den Hankenhof ganz in seinem Sinne weiterführen. Erschienen im Plaza Verlag zum Preis von 19,99 Euro.

***Kino***Kino***Kino***Kino***Kino***Kino***Kino***Kino***Kino***Kino***Kino***Kino***Kino***Kino***Kino***Kino***Kino***

Professor Marston and the Wonder Women
Die wahre Geschichte des unkonventionellen Lebens von Dr. William Marston (Luke Evans), dem Harvard-Psychologen, der den modernen Lügendetektortest entwickelte und 1941 die Figur Wonder Woman erschuf. Marston lebte in einer polyamorösen Beziehung mit seiner Ehefrau Elizabeth (Rebecca Hall), die ebenfalls Psychologin und Erfinderin war, und Olive Byrne (Bella Heathcote), einer ehemaligen Studentin. Wonder Woman war ein kraftvolles Vorbild, das die feministischen Ideale repräsentierte, nach denen auch Elizabeth und Olive lebten. Doch der Comic führte zu einer Kontroverse, deren Auswirkungen die Leben der drei Liebenden für immer veränderten. Drehbuch und Regie von Angela Robinson. Der Film ist ab sofort im Kino.

Mord im Orient Express
Sie gehört zu den bekanntesten Krimiautoren aller Zeiten, ihre weltweite Gesamtauflage liegt bei über 2 Milliarden Büchern: Agatha Christie! Die erfolgreichste Autorin der Literaturgeschichte schuf einige der bekanntesten und schrulligsten Privatdetektive aller Zeiten. Am 15. September 2017 wäre die Grand Dame des Kriminalromans 127 Jahre alt geworden. Mit Mord im Orient Express schuf Agatha Christie einen der bis heute meistverkauften Krimis. Dieses Werk markiert nicht nur in Agatha Christies Schaffen einen Höhepunkt. Es ist auch der bekannteste Fall ihres belgischen Meisterdetektives Hercule Poirot. Für Sir Peter Ustinov wurde diese Rolle zu einem Höhepunkt seiner schauspielerischen Karriere. Am Donnerstag, den 9. November kommt der Film mit beeindruckendem Starcast in einer opulenten Neuverfilmung in die Kinos.

Whatever Happens
Die Trennung ist beschlossen: Hannah und Julian treffen sich noch ein letztes Mal zur Wohnungsübergabe, die kurz und schmerzlos über die Bühne gehen soll. Das ist zumindest der Plan. Doch nichts verläuft wie gedacht: Die Übergabe platzt und die beiden sitzen, ausgerechnet am Silvesterabend, nach wochenlanger Funkstille, gemeinsam in ihrer ehemaligen Wohnung fest. Dabei müssten sie schon längst auf der Party ihrer besten Freunde sein, um einen letzten gemeinsamen Auftritt hinzulegen. Hannah hatte Julian vor sieben Jahren bei einer Wohnungsbesichtigung kennengelernt und wurden zu Mitbewohnern wider Willen. Sie, die zielstrebige Jurastudentin, er, der in den Tag hineinlebende Fotograf. Plan versus Planlosigkeit. Aus den Mitbewohnern wird ein ungleiches, aber sich liebendes Paar. Der Film ist ab dem 30. November im Kino.

Fotos: Produzenten

You must be logged in to post a comment Login