ANZEIGE

Genuss mit allen Sinnen

wennhof

Ob am Wasser, im Grünen oder in der Altstadt: Gibt es etwas Schöneres als die Kombination von gutem Essen und einer einladenden Restaurant-Terrasse?

Landgasthof Brechtmann
Grün, soweit das Auge reicht! Inmitten der herrlichen Natur gibt es nichts, was den Blick stört. Kühe grasen auf der saftigen Weide, dahinter zeigt sich der langsam verblühende Raps in letzter Blüte, Bienen schwirren um den pinken Rhododendron und in der Ferne ist der durchdringende Ruf eine Eichelhähers zu vernehmen, oder ist es doch die Elster, die vom glänzenden Besteck auf den Tischen angelockt wurde? Die Landschaft im beschaulichen Schürsdorf gleicht einem Gemälde, in die sich die Außenterrasse des Landgasthofs Brechtmann harmonisch einfügt. Gemütliche Korbstühle laden zum Verweilen ein, akkurat gefaltete Servietten verraten die Liebe zum Detail. Egal zu welcher Tageszeit – ein Besuch bei Brechtmann verspricht Genuss mit allen Sinnen. Seit Jahrzehnten ist der Landgasthof nahe dem schönen Ostseestädtchen Scharbeutz für seine regionalen Gaumenfreuden bekannt. Besonders die knusprigen Flugenten haben es Urlaubern wie Einheimischen gleichermaßen angetan. Die Spezialität des Hauses ist weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins bekannt. In den verschiedensten Variationen serviert das freundliche Personal Entengerichte oder ganze Enten direkt am Tisch und zerlegt diese vor den Augen des Gastes in appetitliche Häppchen. Abgerundet wird der kulinarische Reigen durch ausgesuchte Weine aus aller Welt. Beim Blick auf Wiesen und Wälder fällt es nicht schwer, sich vorzustellen, dass die Gewürze für die schmackhaften Gerichte aus dem eigenen Kräutergarten stammen.

Schiffergesellschaft
An einem lauen Sommerabend mit Freunden zusammenkommen und ein frisch gezapftes Bier in einer grünen Oase mitten in der Lübecker Altstadt verköstigen – ja, manchmal meint es das Leben gut mit einem! Gerade zur Sommerzeit erfreuen sich die Außenplätze der Schiffergesellschaft größter Beliebtheit. Mit Blick auf die St. Jacobi Kirche kann man auch mal Fünfe gerade sein lassen und nach Herzenslust rauchen, trinken und schlemmen. Die vielfältigen Fisch-, Fleisch- und Pastagerichte versprechen kulinarischen Hochgenuss. Ein Hauch von Havanna weht am letzten Freitag im Juli und August durch den gemütlichen Innenhof. Mit karibischen Rhythmen heizt das Trio SAOCO feat. Juan Capote den Gästen im Rahmen der kubanischen Abende ein.

Johanna Berger
Es hat sich ein wenig abgekühlt nach einem heißen Sommertag, die Temperaturen machen aber nach wie vor Lust auf den Aufenthalt im Freien. Auf der eingewachsenen Terrasse ist der Lärm der Hansestadt fern. Lediglich das Zirpen der Grillen und das Glockenspiel eine der zahlreichen Kirchen durchbrechen die abendliche Stille. Liebevoll bepflanzte Blumenkästen, Stockrosen und die alten rostroten Fensterrahmen vermitteln Urlaubsatmosphäre, während die wenigen Tische eine intime Atmosphäre erzeugen. Das Hinterhofidyll im Restaurant Johanna Berger lädt ein zum Freiluftdinner bei anregenden Gesprächen im Kreise von guten Freunden oder der Familie. Nach den marinierten Jakobsmuscheln darf es vielleicht Tagliata vom Roastbeef auf Rucola-Radieschensalat sein, gekrönt von einem Orangen-Zimt-Crème-Brûlée mit Honig-Schokoeis. Und während der Rotwein im flackernden Licht der Kerze glänzt, scheint die Zeit still zu stehen.

Waldhotel Riesebusch
Auf den Spuren eines Nobelpreisträgers können Spaziergänger im Riesebusch wandeln. Der große Wald am Stadtrand Bad Schwartaus wurde bereits in Thomas Manns Jahrhundertroman Buddenbrooks beschrieben. Literarisch eher wenig interessiert zeigt sich die artenreiche Tierwelt, die sich inmitten dieser herrlichen Landschaft nur allzu wohl fühlt. Stockenten paddeln mit ihrem frisch geschlüpften Nachwuchs auf dem Fluss Schwartau entlang, in den Baumkronen trällern Singvögel ihre Lieder. Was gibt es Schöneres, als sich nach einer erquickenden Wanderung durch die intakte Natur, dem kulinarischen Genuss unter freiem Himmel zu widmen? Das Waldhotel Riesebusch verwöhnt seine Gäste mit frisch zubereiteten regionalen und internationalen Gerichten. Auf der malerischen Terrasse mit Blick auf den von Bäumen umgebenen Garten werden Gaumenfreuden wie Labskaus, Stangenspargel mit Holsteiner Katenschinken oder saftiges Rumpsteak von der deutschen Färse serviert.

Landhaus Carstens
Eine angenehme Brise macht die Mittagshitze deutlich erträglicher. Das Kreischen der Möwen erfüllt die Luft und der würzige Duft der Ostsee regt den Appetit an. Wie geschaffen für diese maritime Szenerie erscheint die von Rhododendren umrankte Gartenterrasse des Landhauses Carstens. Schmiedeeiserne Stühle mit karierten Kissen und farblich abgestimmte Tischdecken vermitteln ein rustikales Flair. Der Blick des Gastes wandert von der reizvollen Fachwerkarchitektur des Gebäudes über das verspielte Schieferdach und bleibt schließlich an den lukullischen Köstlichkeiten hängen. Ein Genuss für Augen und Gaumen gleichermaßen sind etwa Kalbstafelspitz, Rosa Barbarie-Entenbrust und Meeresspezialitäten wie Rotbarsch- oder Heilbuttfilet. Am Nachmittag verwöhnt die Patisserie Feinschmecker mit wunderbaren Kuchen. Da läuft nicht nur den Möwen das Wasser im Munde zusammen.

Restaurant Wennhof
Der Begriff „Urbayrische Gemütlichkeit“ kommt nicht von ungefähr. Auch wenn Scharbeutz gut 700 Kilometer vom Weißwurstäquator entfernt liegt, muss an der Ostsee niemand auf Gerstensaft und Geselligkeit im Freien verzichten. Mit einem neu gestalteten Biergarten und der Sonnenterrasse lädt das Hotel-Restaurant Wennhof zum Schlemmen und Entspannen ein. Jeden Freitag dürfen sich Freunde des gepflegten Brutzelvergnügens auf Köstlichkeiten vom Grillbuffet freuen. Den bayrischen Landesfarben zum Trotz, werden natürlich auch Holsteiner Spezialitäten und selbstgebackener Kuchen kredenzt. Alles muss man den Bazis dann ja doch nicht nachmachen.

Krabbes Restaurant und Cafe
An der Kaimauer des Neustädter Hafens wiegen sich Traditionssegler und bunt bemalte Fischkutter im sanften Rhythmus der Wellen. Der entspannte Außenbereich des Restaurants Krabbes gibt den Blick frei auf das muntere Treiben auf dem Wasser. Gäste nehmen auf massiven Holzbänken unter schattenspendenden Sonnensegeln oder in gemütlichen Strandkörben Platz und lassen sich von den Eingebungen der jungen, dynamischen Küchencrew verwöhnen. Im Vordergrund stehen norddeutsche Küche und Fisch in allen Variationen, aber auch Pizza, Pasta und Burger haben sich ihren Platz auf der Speisekarte redlich verdient. Sonntagmorgens, wenn die Fischkutter nach einer erfolgreichen Ausfahrt längst wieder an der Kaimauer festgemacht haben, genießt man im Restaurant Krabbes das Frühstücksbuffet inklusive Kaffee satt. Abends schallt regelmäßig handgemachte Live-Musik von der Terrasse aus durch den Neustädter Hafen.

Vtalia Seehotel
Während sich der Fischreiher majestätisch in die Lüfte erhebt, um den ersten Fang des Tages zu machen, genießt man auf der Außenterrasse das reichhaltige Frühstücksbuffet. Hausgemachte Smoothies und verschiedene Eierspeisen munden bei der Aussicht auf den glitzernd in der Sonne liegenden großen Segeberger See doch gleich noch besser. Der in eine üppige Vegetation eingebettete Namensgeber des Vitalia Seehotels macht aus jedem Freiluftmahl ganz großes Kino – sei es beim Frühstück oder dem mittäglichen Genuss regionaler Fisch- oder Rindfleischgerichte in Kombination mit frischen, saisonalen Beilagen. In den Sommermonaten dient der azurblaue große Segeberger See außerdem als Kulisse für das köstliche Barbecue. Jeden Samstag wird bei gutem Wetter auf der Terrasse des Restaurants gegrillt.

You must be logged in to post a comment Login