ANZEIGE

875 Jahre Lübeck

© Foto: LTM / Martin Bülow

Lübeck feiert das ganze Jahr

Lübeck feiert das ganze Jahr über mit tollen Veranstaltungen, über die wir in jeder Ausgabe berichten werden. Die Hansestadt hat eine ereignisreiche Geschichte und so viel zu erzählen in Sonderausstellungen, Vortragsreihen, Führungen und auch auf besonderen Festen.

In der Vortragsreihe „9 Jahrhunderte in 9 Objekten“ erfahren Sie am 8. März spannende Details zu besonderen Fundstücken. Ein kostbarer mittelalterlicher Goldgulden und zwei deformierte Pistolenkugeln aus dem Jahr 1932 – das sind nur zwei Beispiele der Objekte, die im Mittelpunkt der Vortragsreihe des Archivs der Hansestadt Lübeck und des Vereins für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde stehen. Was können sie erzählen? In neun Vorträgen werden ausgewiesene Kenner ungewöhnliche, teils noch nie öffentlich gezeigte Gegenstände vorstellen und neue Blicke auf Lübecks Geschichte werfen. Es geht etwa um eine Goldmünze aus dem 14. Jahrhundert und das, was sie uns über das mittelalterliche Lübeck erzählen kann. Prof. Dr. Rolf Hammel-Kiesow nimmt Sie mit auf eine Entdeckungsreise. Der Vortrag findet um 18 Uhr im Audienzsaal des Rathauses statt. Der Eintritt ist frei. Haben Sie Lust Lübeck bei Nacht auf archäologischen Spaziergängen zu erleben? Dann finden Sie im März gleich zwei Termine, die Sie tief in Lübecks Geschichte führen. Am 13. und 27. März nimmt Sie Dr. Manfred Schneider mit auf diese Reise. Lübeck ist die archäologisch am besten untersuchte Stadt Deutschlands. Seit 1948 wurde die Altstadt bei weit über 1.000 Ausgrabungen und Notbergungen systematisch erforscht. Dabei wurden rund 3,5 Millionen Funde geborgen. Die Lübecker Ergebnisse sollen bei spätabendlichen Spaziergängen mit dem Bereich Archäologie und Denkmalpflege vermittelt werden. Los geht es jeweils um 19 Uhr vor dem Burgkloster. Der Eintritt ist frei.

Um die Geschichte von Klaus Störtebeker geht es am 27. März in einem Vortrag mit Rüdiger Ohloff. Zahlreiche Legenden ranken sich um den Freibeuter-Kapitän. Er überfiel u. a. Schiffe der Hanse im gesamten Ostseeraum. Den Hansestädten gelang es aber, Störtebeker erfolgreich in die Nordsee zu vertreiben, wo er weiterhin sein Unwesen trieb. Nach der entscheidenden Seeschlacht 1401 vor Helgoland wurde er mit 72 Gefährten in Hamburg hingerichtet. Der Vortrag findet um 18:30 Uhr in der VHS Lübeck in der Hüxstraße 118-120 statt. Der Eintritt kostet 6 und ermäßigt 4,50 Euro. Infos erhalten Sie im Internet unter www.luebeck-hat-geburtstag.de.

© Foto: LTM / Martin Bülow

You must be logged in to post a comment Login