ANZEIGE

Komm, wir bauen uns einen Drachen

© Foto: Sergey Novikov - Fotolia

Der kinderleichte Selfmade-Drache!

Der Sommer tritt ganz allmählich den Rückzug an. Aber das ist absolut kein Grund um traurig zu sein, denn jede Jahreszeit bringt auch etwas Schönes mit sich. So ist der September der ideale Monat, um einen Drachen in luftige Höhen steigen zu lassen. Zwar gibt es tolle Flugdrachen zu kaufen, aber viel spannender ist es doch, wenn man seinen eigenen Drachen selbst baut. Und das ist gar nicht mal so schwer wie man denkt. Unsere Bauanleitung zeigt, wie man einen klassischen Drachen kreiert. Und das Tolle daran ist, dass man das benötigte Material schon zuhause hat und auch sehr kleine Kinder schon mit Mamas oder Papas Hilfe den Drachen bauen können.

Ihr benötigt:
• Plastiktüten oder einen Müllsack • Paketband • Schere • Klebeband • Strohhalme • Transparentpapier
• Stoffreste, buntes Paper oder ähnliches (für die Schleifen am Schwanz) • starker Sekundenkleber oder Heißklebepistole

Nun geht´s los: Als erstes benötigen wir ein Grundgestell. Dazu basteln wir uns erstmal zwei unterschiedlich lange Leisten aus Strohhalmen, die ineinander gesteckt und mit Klebeband fixiert werden (80 cm sowie 60 cm lang). Diese beiden Leisten werden dann zu einem Kreuz gelegt und in der Mitte ebenso mit Klebeband fixiert (die kürzere Leiste liegt dabei waagerecht). Schneidet Plastiktüte oder Müllsack so auf, dass ihr eine Plastikplane habt. Diese legt ihr glatt auf den Tisch. Nun klebt ihr euer gebasteltes Kreuz auf die Plane. Zeichnet mithilfe eines Lineals mit einem Kugelschreiber ein großes Dreieck um das Kreuz herum und schneidet dieses dann aus. Da das Kreuz ja schon auf der Plane befestigt wurde, müssen nun noch die Kanten der Plane so nach innen gefaltet werden, dass jeweils zu den Leistenenden hin eine gerade Faltkante entsteht. Das Grundmodell ist nun fertig. Damit der Drache auch fliegen kann, muss vom oberen bis zum unteren Ende der jeweiligen Strohhalmleiste Paketband gespannt und an den Enden befestigt werden. Aber so, dass es nicht ganz stramm ist, sondern etwas durchhängt. Diesen Vorgang wiederholt ihr bei der waagerechten Leiste. Nun liegt parallel zu dem Strohhalmkreuz auch ein Kreuz aus Band. An dem Punkt wo sich die beiden Bänder kreuzen, wird dann die lange Drachenschnur befestigt. Wer mag, verpasst seinem Drachen noch einen schönen langen Schwanz der mit Schleifen aus Stoff, buntem Papier oder sogar auch Plastik versehen ist. Je nach Lust und Laune kann der Drache nun bunt bemalt oder verziert werden. Eurer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

You must be logged in to post a comment Login