ANZEIGE

Küchentipp in Kürze – Zoodle die Nudel!

Kennen Sie Zoodles? Nein, aber Gemüsenudeln haben Sie sicher schon probiert. Zoodle ist eine Wortschöpfung aus „noodles“ (engl: Nudeln) und dem Anfangsbuchstaben von Zucchini, denn oft werden die Nudeln aus dem Gemüse zubereitet. Doch es eignen sich viele Gemüsesorten wie Möhren, Rettich, Rote Bete, Süßkartoffeln und Kürbis. Die bunten Pasta-Arten erfreuen sich inzwischen großer Beliebtheit. „Allein optisch braucht sich die Gemüse-Version von Spaghetti & Co. wirklich nicht hinter dem Original zu verstecken“, sagt Gabriele Kaufmann vom Bundeszentrum für Ernährung in Bonn. „Und sie haben gegenüber klassischer Pasta aus Hartweizen einige Vorteile: Sie sind (noch) schneller zubereitet, enthalten weniger Kohlenhydrate und somit weniger Kalorien.“

Und vor allem enthalten Sie viele wertvolle Vitamine und Mineralien. Kinder, die häufig Gemüse verschmähen, begeistern sich für die bunte Alternative zu Nudeln. Für die Zubereitung können Sie einen Spiralschäler verwenden und lange Streifen herstellen. Auch mit einem Sparschäler lassen sich breitere Streifen schneiden, die wie Bandnudeln aussehen. Garen Sie sie kurz in Salzwasser oder in der Soße. Die gibt dem Gemüsegericht das gewisse Etwas. Bereiten Sie eine frische Tomatensoße mit Kräutern und gewürfeltem Schafskäse zu oder beispielsweise eine asiatische mit Kokosmilch, Curry und Ingwer. Eine leckere Mahlzeit für Klein und Groß!

You must be logged in to post a comment Login