ANZEIGE

Nach Kochen erwünscht!

Nach Kochen erwünscht

Leichte Genüsse mit Wintergemüse

Auch im Winter gibt es bei uns leckeres Gemüse, das sich vielfältig zubereiten lässt. Neben den Kohlsorten wie Rot-, Weiß- und Spitzkohl gibt es Kürbis in unterschiedlichen Varianten. Auch rote und gelbe Bete sowie Ringelbete erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Aus letzter lässt sich ganz prima und ohne großen Zeitaufwand ein köstlicher Salat herstellen. Dazu die Bete frisch reiben. Die Salatsoße kann aus Olivenöl, Zitronensaft, abgeriebener Zitronenschale, Salz und Pfeffer bestehen. Wunderbar passen auch eine klein geschnittenen Birne und ein paar Rosmarinnadeln.

Bei Feinheimisch – Genuss aus Schleswig-Holstein e. V. haben wir für Sie zwei lecker-leichte Rezepte gefunden. 2017 feierte der Verein, der für frische qualitativ hochwertige Lebensmittel aus der Region steht, übrigens sein 10jähriges Jubiläum.

Tatar von der Holsteiner Färse auf eingelegtem Kürbis
von Jan-Philipp Berner vom Söl’ring Hof Sylt

Zubereitung
Das Tartar mit Verbene- und Traubenkernöl marinieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Sykr mit Kürbiskernöl anrühren. Wasser, Essig, Zucker, Salz und Gewürze aufkochen, den Kürbis in Stücke schneiden und damit übergießen. Den Kürbis anschließend zwölf Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Das Tartar mit dem Skyr überziehen, den eingelegten Kürbis daneben setzen und das Ganze mit Sauerklee garnieren.

Schaumsuppe vom Dithmarscher Rotkohl

Zubereitung
Rotkohl mit Sahne, Schmand und Brühe ca. 15 Minuten köcheln lassen. Danach pürieren und durch ein Sieb passieren. Danach verfeinern nach Wahl mit Preiselbeeren, Zimt oder Orangensaft. Nach dem Abschmecken in ein Glas, eine Suppentasse oder -teller anrichten und mit aufgeschäumter Milch dekorieren. Zum Schluss nach Wahl mit geriebener Kuvertüre und frischen Kräutern garnieren. Wir wünschen guten Appetit!

DER GASTRO-TIPP!

So hält sich Gemüse schön knackig frisch
Das Grün am Gemüse von Möhren und Radieschen entzieht ihm Wasser. Daher drehen Sie es am besten ab, waschen das Gemüse, tupfen es ab und lagern es in einer Kunststoffbox im Gemüsefach. So hält es sich gut eine Woche. Salat waschen und schleudern Sie. Dann wird er portionsweise in verschließbaren Kunststoffbeuteln verpackt und hält sich im Gemüsefach zwei bis drei Tage frisch. Das geht auch, wenn Sie ihn in feuchte Kunststofftücher einwickeln. Da Gurken viel Wasser enthalten, lagern Sie sie in der Kunststofffolie. Dort halten sie vier bis fünf Tage durch.

Tomaten müssen nicht in den Kühlschrank. Da sie durch das Reifegas Ethylen weiter reifen, sollten sie nicht neben anderem Gemüse oder Obst liegen. Mediterrane Gemüse wie Zucchini, Paprika und Auberginen mögen die Kälte im Kühlschrank nicht und sind auch durch ihre dicke Schale vor Keimen gut geschützt.

You must be logged in to post a comment Login