ANZEIGE

Mit Spaß ans Ziel!

Foto: ©Fotolia: Alex Tihonov

Wir hoffen, Sie haben den Jahreswechsel gut überstanden und sind mit Schwung ins neue Jahr
hineingerutscht. Was haben Sie sich vorgenommen für 2017?  Die meisten von uns wollen sich verabschieden von lieb gewordenen Angewohnheiten, die nicht immer der Gesundheit und dem Wohlbefinden förderlich sind.

Mit anderen Worten: weg von der Couch hinein in die Bewegung. Das geht viel leichter, wenn wir uns nicht zu viel vornehmen und uns Gleichgesinnte suchen. Dann macht die Bewegung, ganz gleich, ob wir schwimmen, walken, radeln oder an einem besonderen Kurs teilnehmen, doppelt Spaß. Und wenn Sie erstmal dabei sind und merken, wie gut Ihnen die Bewegung tut, gehen Sie mit Freude zum nächsten Training.

Die Möglichkeiten sind gerade auch im Winter bei uns an der Lübecker Bucht vielfältig. Die geführten Nordic Walkingtouren beginnen zwar erst im Frühjahr, aber das hindert Sie nicht daran, sich auf eigene Faust auf den Weg zu machen und die weiten Strände gehend und laufend zu erobern. Immer wieder gibt es auch in der kühlen Jahreszeit milde Tage mit Sonnenschein. Aber auch in der Holsteinischen Schweiz in den Wäldern und an den zahlreichen Seen sind abwechslungsreiche Routen zu finden.

Jeder nach seiner Fasson. Schon kleine Änderungen im Lebensstil zeigen Erfolge in Fitness und Kondition. Meiden Sie jeden Fahrstuhl und erklimmen Sie jede Treppe freudig. Kleine Wege lassen sich zu Fuß und mit dem Fahrrad spielend bewältigen. Sollten Sie sich in einem Fitnessstudio angemeldet haben, gehen Sie es ganz sutje an und überfordern Sie sich nicht. Außerdem berät man Sie in guten Studios gern und ausführlich und steht Ihnen beim Training zur Seite. Neben den Studios, die Sie auch in kleineren Städten und Dörfern vor Ort finden, bieten auch die Sportvereine und die VHS zahlreiche Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen vom Yoga über Pilates bis zum Zumba und zur Rückenschule. Wem das nicht aufregend genug ist, der probiert in einem der Studios mal etwas Neues aus. Wie wär’s mit Piloxing, BodyMethod oder Speedball? Beim Piloxing etwa werden Elemente aus dem Boxen und Pilates vereint. Erschwerend kommen Handschuhe mit Gewichten hinzu. In jedem Fall ist eine vorherige Beratung durch ausgebildete Trainer unerlässlich, denn nicht jeder Sport eignet sich für jeden und gerade Anfänger können sich durch zum Beispiel eine falsche Ausführung mit Gewichten eher schaden.

Das gute alte Schwimmen in einem der zahlreichen Bäder bei uns an der Küste und in den Städten ist immer noch eine hervorragende Methode für ein Ausdauertraining, das langfristig die Kondition verbessert und Muskeln aufbaut. Daneben bieten die Schwimmbäder Kurse wie Aqua-Fitness, -Zumba oder -Jogging. Oder probieren Sie mal etwas ganz Neues aus. Das Tanzen zum Beispiel. Mit einem Partner oder einer Partnerin melden Sie sich zu einem der Kurse an; es muss ja nicht gleich der Tango sein, der zugegeben nicht ganz leicht zu erlernen ist. Tanzen fördert die Koordination und das Rhythmusgefühl. Ganz gleich, was Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen haben – bleiben Sie dran!

You must be logged in to post a comment Login