ANZEIGE

Opatija – Die Diva an der kroatischen Riviera

Fotos: Letzeisen

Traumstrände und spektakuläre Küstenabschnitte, glasklares Meer, zauberhafte Städtchen und malerische Orte – das ist die Kvarner Bucht. Sie lockt allerdings nicht nur mit optischen Reizen, sondern auch mit Kulinarik, Wein, Lifestyle, Sport und Kultur.

Kaiserlich urlauben – die Besucher der Kvarner Bucht erwartet ein Stück Himmel auf Erden, denn die Landschaft zwischen der Halbinsel Istrien, Pula im Süden und der Küste am kroatischen Festland ist einzigartig. Das wussten auch schon Kaiserin Sisi und Kaiser Franz Josef zu schätzen, die Optija ab Mitte des 19. Jahrhunderts als klimatischen Heilkurort für sich entdeckten.

Begonnen hat der Tourismus in Abbazia, wie Opatija zu Kaisers Zeiten noch hieß, in der Villa Angiolina. An diesem historischen Ort befindet sich heute das „Tourismus-Museum“. Nachdem der Kaufmann Iginio Scarpa von Rijeka das schmucklose Haus in eine prachtvolle Villa mit einem exotischen Park verwandelt hatte, taufte er es auf den Namen seiner verstorbenen Frau. Die rauschenden Feste, ließen den Ort schon bald zu einem beliebten Treffpunkt werden. Immer mehr Prominente kamen nach Abbazia, darunter waren nicht nur die Habsburger, später wussten auch die Kennedys und Coco Chanel den Ort zu schätzen.
Aber nicht nur die Villa Angiolina ist einzigartig – auch die Stadt selbst. An der schönsten Küste Kroatiens spürt man noch heute k.u.k.-Atmosphäre. Mit seinen Grandhotels und Villen wirkt Opatija ein bisschen wie „Wien am Meer“, denn die Bauten altösterreichischer Monarchie prägen auch heute noch das Stadtbild. Die zahlreichen Villen zeugen vom Charme der goldenen Zeiten der Donaumonarchie. In kaum einem anderen Seebad sind so viele Prachtbauten erhalten geblieben wie in Opatija. Aber nicht nur die Architektur ist sehenswert, auch die großzügigen Parks und Grünanlagen machen eine Zeitreise ins mondäne Abbazia der Jahrhundertwende erlebbar.

Zwischen 1889 und 1911 erbaut und bis heute ebenso beliebt wie einzigartig ist die Küstenpromenade „Lungo Mare“. Die Franz-Josef-Promenade, wie die Flaniermeile seit 1996 auch genannt wird, verbindet die Küstenorte Volosko, Opatija, Ičići, Ika und Lovran. Den insgesamt zwölf Kilometer langen „Lungo Mare“ säumen unzählige Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel der Hafen, der Badestrand Lido, die Villen Angiolina und Amalia, die St. Jakob Kirche, die Villa Ariston und das Hotel Miramar.

Direkt an der Promenade lädt das Adria-Relax-Resort Miramar die Gäste zu „Kaiserlich-Königlichen Genusstagen an der Adria“ ein. Das 4-Sterne-Deluxe-Hotel verwöhnt seine Gäste mit höchstem Wohnkomfort, Wellness und feinster mediterraner Küche gepaart mit altösterreichischen Einflüssen. Erbaut wurde das Miramar einst als Villa Neptun zwischen 1890-1897. Durch zahlreiche Umbauten wurde es dem Triester Traumschloss Miramar von Erzherzog Ferdinand Max immer ähnlicher. Prominente Besucher, die zwar zentral, gleichzeitig aber abseits der Massen logieren wollten, stiegen gerne in der damaligen Villa Neptun ab. Heute bietet das stilvoll restaurierte Gebäude wieder Quartier: In eleganten Waterfront-Zimmern und Suiten, nur zehn Meter vom Meer entfernt, haben die Gäste einen herrlichen Meerblick. Aber auch die neu erbauten Gästevillen rund um den prachtvoll angelegten Hotelgarten bieten traumhafte Ausblicke. Im Restaurant des Hotels genießt man die mediterran-österreichische Gourmet-Küche und lässt sich Spezialitäten wie: Kvarner Scampi und Wildspargel auf der Zunge zergehen. Wie zu Kaisers Zeiten verschmelzen hier Meeresluft, Kulinarik und Wellness-Angebote zu einer unvergesslichen Urlaubs-Cuvée.

Fotos: Letzeisen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Informationen:
Infos zur Kvarner Bucht gibt es unter www.kvarner.hr und beim Tourismusverband Opatija: Tel. +385 51 / 271 710 und unter www.opatija-tourism.hr, sowie im Reiseführer von Dumont „Istrien – Kvarner Bucht“. Erhältlich im Buchhandel zum Preis von 9,99 Euro.

Das besondere Angebot:
Reisen wie zu Kaisers Zeiten: Im kaiserlichen Salonwagen des Majestic Imperator Train de Luxe geht es vom 22. – 26.04.2018 zur Palmenriviera der österreichisch-ungarischen Monarchie. Die nostalgische Zeitreise wird mit einer der schönsten Zugsgarnituren der Welt durchgeführt: Der nach den Originalplänen des historischen Kaiserzuges aus dem Jahre 1891 rekonstruierte „Majestic Imperator Train de Luxe“ fährt wieder wie einst zu Monarchiezeiten von Wien über den Semmering (Unesco-Weltkulturerbe) ins legendäre k.u.k. Seebad Abbazia (Opatija). Ein Erlebnis nicht nur für Liebhaber historischer Eisenbahnen. Das Package „Kaiserlich-königliche Genusstage an der Adria“ (22. – 26.04. 2018) enthält neben der Zugsfahrt hin und retour (mit Verpflegung an Bord) 4 Übernachtungen im luxuriösen Superior-DZ mit Balkon, Benutzung sämtlicher Wellnesseinrichtungen im Hotel, geführter Stadtrundgang durch Opatija, kulinarisches und musikalisches Wochenprogramm sowie Gourmet-Halbpension. Preis pro Person ab 1.800 Euro.

Adria-Relax-Resort Miramar in Opatija-Abbazia gibt es im Internet auf www.hotel-miramar.info oder unter Tel: +385 280000

Fotos: Letzeisen

You must be logged in to post a comment Login