ANZEIGE

Kulturhauptstadt Rijeka

Foto: Letzeisen

Kroatien – Inselhüpfen in der Kvarner Bucht und Dalmatien
Rijeka an der Kvarner Bucht darf sich 2020 mit dem begehrten Titel „Kulturhauptstadt Europas“ schmücken und hat das ganze Jahr über ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Die Stadt liegt in einer beliebten Urlaubsregion eingebettet zwischen Adria und einem hügelig, grünen Hinterland, in direkter Nachbarschaft zu pittoresken Orten und bietet optimalen Zugang zu den vielen Inseln in der Bucht. „Die Küste rund um Rijeka sowie die Kvarner Bucht sind extrem vielfältig – so liegt dort beispielsweise die größte kroatische Insel Krk. Diese ist über eine 1,5 Kilometer langen Brücke mit dem Festland verbunden, so dass man der Kulturhauptstadt jederzeit einen Besuch abstatten kann.

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Rundreise auf dem Wasser
Wer ein Schiff dem Auto vorzieht, der kann das Labyrinth aus unzähligen Inseln und Felsen, die sich aus dem kristallklaren Meer emporheben, vom Bord eines Motorsegler aus entdecken. Eine „Rundreise“ auf dem Wasser, jeden Tag in einsame Buchten eintauchen und eine neue Stadt entdecken, ohne lästiges Kofferpacken, schließlich hat man das schwimmende Hotel stets dabei. Inselhüpfen auf Kroatisch, das heißt die Adria aus einem völlig neuen Blickwinkel entdecken – ohne Segelschein oder Kapitänspatent und überfüllte Badestrände.

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Die Rundreise durch die Kvarner Bucht und Dalmatien, ein stressfreier Mix aus Badeferien und Inselhüpfen, beginnt in Rijeka. Die größte Hafenstadt Kroatiens und Kulturhauptstadt entzückt durch die Altstadt mit dem alten Rathaus, dem Nationaltheater und die barocke Domkirche. Wer der Hitze an der Küste entfliehen möchte, ist in kürzester Zeit in der Sommerfrische, wahlweise im Wald oder in den umliegenden Bergen.

 

Tagsüber an Bord und Abends an Land
Während das Schiff tagsüber in einsamen Buchten den Anker wirft und die Gäste Zeit zum entspannen und baden haben, bleibt abends, wenn das Schiff in einem Hafen liegt, den Kreuzfahrern genügend Zeit, neben Krk und Rijeka, auch die reizvollen Städtchen wie: Cres, Zadar, Sali oder Mali Losinj zu erkunden.

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Zu den Höhepunkten der Reise, die auch in Rijeka endet, gehört sicherlich die Durchquerung des Nationalparks Kornati. Mit 147 Inseln die größte und dichteste Eiland-Ansammlung im Adriatischen Meer. Schon Nobelpreisträger George Bernhard Shaw schrieb: „Am letzten Schöpfungstag wollte Gott sein Werk krönen, so schuf er aus Tränen, Sternen und Atem die Kornaten.“

Foto: Letzeisen

Foto: Letzeisen

Mehr Infos zu den Segeltouren von I.D. Riva Tours aus München gibt es im Internet unter www.kroatien-idriva.de

Hotel-Tipp: Wer schon früher nach Kroatien kommt, der kann im 4-Sterne-Hotel „Kvarner Palace“ in Crikvenica schon einmal den Blick auf die Kvarner Bucht und die umliegende Inselwelt genießen. Von hier aus sind es nur 30 Minuten zum Hafen in Rijeka. www.kvarnerpalace.info

Mehr zu Kroatien findet man auf www.visit-croatia.eu

Preise: Badefahrten für 7 Tage inkl. 5 Tage HP, 2 Tage VP, Captain-Dinner und Ausflüge ist pro Person ab 599,00 Euro buchbar.

 

You must be logged in to post a comment Login