ANZEIGE

BUDDENBROOKS IM BEHNHAUS

Behnhausdiele

Rund um die Buddenbrooks gibt es immer viel zu erzählen. Am 27. März erwartet Sie die Vernissage einer Ausstellung zum Thema im Museum Behnhaus Drägerhaus. 1901 erschien Thomas Manns Lübeck-Roman Buddenbrooks. Verfall einer Familie. Die von Thomas Mann erdachte Familie wird Weltliteratur.

Seit 1993 ist das Buddenbrookhaus ein Museum. Mit dem Jahresbeginn 2020 hat das Buddenbrookhaus seine Tore für eine umfassende Erneuerung des Hauses und seiner Ausstellung geschlossen. Auf den Grundstücken der Mengstraße 4 und 6 entsteht Das NEUE Buddenbrookhaus. Die Roman-Familie Buddenbrook nutzt diese spannende Phase als Chance, sich für ein paar Jahre im Lübecker Stadtpalais Behnhaus zu präsentieren, denn was wäre ein Lübeck ohne die Buddenbrooks?

Das Museum Behnhaus Drägerhaus ist ein standesgemäßer Repräsentationsort für die Lebenswelt der Buddenbrooks und der Lübecker Kaufmannschaft, der Heinrich und Thomas Mann entstammen. Als Heinrich Breloer Buddenbrooks 2008 verfilmte, zog die Familie für einige Szenen schon einmal in das Behnhaus ein. Hier, in den historischen Wohnräumen, wird das Ambiente von Buddenbrooks und Heinrich Manns Lübeck-Roman Professor Unrat lebendig.

Tony Buddenbrook ist über alle Familiengeschichten bestens im Bilde. Daher ist es Tony persönlich, die Sie durch die 7 Stationen der Ausstellung führt. Während dieser ganz besonderen Führung erzählt sie von ihrem Erfinder Thomas Mann und dessen Bruder Heinrich. Die Besucher:innen können den Brüdern Mann in ihre Kindheit als Lübecker Senatorensöhne folgen und sich berichten lassen, wie Heinrich und Thomas Mann gegen die muffige Bürgerwelt ihrer Herkunft rebellierten und zu berühmten Schriftstellern wurden.

You must be logged in to post a comment Login