ANZEIGE

Der Advent naht – Tolle Ideen für Adventskalender!

@ iMarzi - depositphotos.com

Jeden Tag ein buntes Stoffsäckchen öffnen – wer hat dazu nicht Lust. Das ist nicht nur etwas für Kinder, auch die Erwachsenen freuen sich über diese Tradition in der Vorweihnachtszeit. Was etliche Jahre in Vergessenheit geraten war, ist heute wieder angesagt. Ideen für den persönlichen Adventskalender gibt es viele.

So schwierig ist es gar nicht, einen schönen Kalender zu zaubern. Je nachdem, womit Sie die Verpackungen füllen möchten, gibt es eine riesige Auswahl an Möglichkeiten und dekorativen Einfällen. Farbenfrohe kleine Söckchen lassen sich gut füllen. Wer viel Zeit hat kann sie sogar selbst in unterschiedlichen Farben stricken. Besorgt sich dann Stoff mit unterschiedlichen Mustern und schneidet sich die 24 Zahlen daraus zurecht. Nach dem Befüllen, kaufen Sie sich im Baumarkt zum Beispiel einen Besenstiel und hängen an bunten unterschiedlich langen Bändern Ihre Geschenke dort auf.

Pappbecher, Papiertüten, alte Gläser, kleine Kartons, Walnüsse oder Glasflaschen – was lässt sich nicht alles befüllen. Schön angemalt oder mit verschiedenem Geschenkpapier verpackt, erfreut der Kalender Klein und Groß. Was Sie alles in die liebevoll hergestellten Verpackungen hineingeben, hängt natürlich von dem Menschen ab, die sie erhalten. Kids und Erwachsene gleichermaßen freuen sich zum Beispiel über die Lieblingssüßigkeit. Bei den Lütten kommen ein Jojo, Knete, ein Flummi, ein Bastelset oder Kartenspiel immer gut an. Auch Legosteine, Knobelwürfel, Malen nach Zahlen, Minispiele von Ravensburger oder Kuschelsocken werden begeistert aufgenommen. Daneben sind Weihnachtshörspiele und -geschichten sowie Weihnachts-DVDs für die ganze Familie toll. Die kann man sich dann an einem gemütlichen Wochenende bei Tee und selbst gebackenen Keksen gemeinsam ansehen. Kinder freuen sich über Gutscheine. Wie wär’s mit einem Besuch in einem Spaßbad oder im Kino?

Kalenderfüllungen mit 24 Überraschungen sind nicht nur etwas für kleine Leute. Für die Großen gibt’s ganz viele Ideen mit Gutscheinen etwa für ein Candle-Light-Dinner, ein Frühstück im Bett oder einen Wellnessabend in der Badewanne. Besonders gut kommen auch Hilfeleistungen im Alltag an, wie „Du brauchst eine Woche lang nicht aufräumen“ oder „Ich koche an zwei Wochenenden ein leckeres Menü“. Plätzchen backen mit den Kindern können Sie der Liebsten anbieten oder den Einkauf zu übernehmen. Wie wär’s mit einem Liebesbrief, einem selbst geschriebenen Gedicht oder einem selbst gemachten Mixtape? Wie Sie sehen, lassen sich unendlich viele Ideen für einen individuellen Adventskalender finden. Als besonderes Dankeschön eignet sich so ein Kalender zum 1. Advent auch für einen lieben Menschen, bei dem Sie sich einmal besonders bedanken möchten.

@ iMarzi – depositphotos.com

You must be logged in to post a comment Login