ANZEIGE

Lübecker Museumsnacht – Inside | Outside

© Foto: Museumsnacht / Olaf Malzahn

Entdecken Sie einen Teil der Lübecker Kulturlandschaft – in einer Nacht. „Inside | Outside“ lautet das Motto der diesjährigen Lübecker Museumsnacht. Zum 19. Mal laden die LÜBECKER MUSEEN zusammen mit zahlreichen Galerien und Kultureinrichtungen am 31. August dazu ein. Die Museumsnacht gilt als kulturelles Highlight in der Hansestadt und das bunte und vielfältige Programm mit mehr als 100 Einzelveranstaltungen verspricht auch in diesem Jahr eine kurzweilige Nacht für Jung und Alt. Ausstellungen, Lesungen, Performances, Musik, Theater und Tanz; für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Dem Motto entsprechend soll das Thema Toleranz und Akzeptanz von Diversität im Mittelpunkt stehen. So gibt es im Museum für Natur und Umwelt eine spannende Podiumsdiskussion, moderiert von Rosa und Daphne, den „Schwestern der Perpetuellen Indulgenz“. Hinter dem glamourösen Drag der beiden Moderatorinnen verbirgt sich ein ernstes Anliegen, das in dem Gespräch, unter anderem mit Vertretern der Lübecker Aids-Hilfe oder dem Vorsitzenden des Lübecker CSD e.V., erörtert werden soll. Gleichzeitig versucht die Museumsnacht mit unterschiedlichsten Aktionen wie beispielsweise dem gemeinsamen Singen oder einem Tanz-Event vor dem Holstentor, Menschen zusammenzuführen und eine Nacht der Begegnung für alle zu schaffen. Erfreulich ist zudem, dass sich in diesem Jahr auch einige neue Akteure beteiligen: Mehrere Galerien präsentieren sich zum ersten Mal im Rahmen der Museumsnacht ebenso wie die Löwen-Apotheke, in deren Show-Room ein eigens kreierter Gin verkostet werden kann. Außerdem ist die Völkerkundesammlung nach langer Pause erstmals wieder aktiv dabei und beeindruckt in den Räumen des Museums für Natur und Umwelt mit einer Fotoausstellung sowie einer Lecture-Performance zum Thema Identität. Weg vom Smartphone, rein ins echte Leben! Begeben Sie sich in eine rauschende Nacht der Kultur. Eröffnet wird die Museumsnacht um 18 Uhr durch Senatorin Kathrin Weiher auf der Gartenbühne vor dem Buddenbrookhaus. Im Anschluss spielt das Musikcafé International. Die international gemischte Gruppe studiert Lieder in verschiedenen Sprachen ein – so können alle aus den Kulturen der jeweils anderen etwas lernen! Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt von Tontalente e.V. und dem Projekt FLOW der Gemeindediakonie unter der Leitung von Murat Tosun und Fabienne Hasslöwer. Das bunte Programm bietet etwa um 15 Uhr eine Vernissage zur Sonderausstellung „Ins Blaue – Natur in der Literatur“. Dabei präsentiert das KJH Röhre Bilder, Skulpturen und Installationen zum Thema „Ins Blaue“ in der Mengstraße 6 direkt neben dem Buddenbrookhaus.

Eingeleitet wird die Vernissage durch die Breakdance-Gruppe der „Röhre“, die ins Blaue wirbelt. Wer sich gern kulinarisch verführen lassen möchte, genießt die barocke Festtafel im Füchtingshof. Zu unterschiedlichen Zeiten unter dem Motto „Gestern wird sein, was morgen gewesen ist …“ werden Sie ins 17. Jahrhundert hineinversetzt. 1647, ein Jahr vor dem Ende des Dreißigjährigen Kriegs: Inmitten von Not, Zerstörung und moralischem Verfall stemmt sich eine Versammlung von Barock-Dichtern (dargestellt von Rachel Behringer und Heiner Kock – Theater Lübeck) gegen den kulturellen Niedergang. Nehmen Sie Platz an der langen Tafel, essen und trinken Sie mit den Dichtern und lauschen Sie deren Lesungen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Im Museum Behnhaus Drägerhaus findet eine Modenschau statt: „Vom Badekleid bis zum Burkini“ lautet der Titel der Fashionshow mit Bademoden von 1920 bis heute. Lust auf Löwentanz? Im St. Annen Museum steht, ebenfalls zu unterschiedlichen Zeiten, der traditionelle chinesische Löwentanz auf dem Programm. Er wird bei Hochzeiten, Restauranteröffnungen und anderen besonderen Ereignissen aufgeführt. Der Löwe steht für Glück, Gesundheit und Wohlstand. Mitglieder der Wan Fu Kung Fu Schule aus Hamburg sind die Aufführenden. Im Museum für Natur und Umwelt küsst der Punk das Zirkuspferd. The Metafiction Cabaret ist mehr als eine Band. Ihre Songs sind eingängig, tanzbar, rockig und experimentell. Ihre Texte doppelbödig. Ihre Liveshow ist spektakulär. The Metafiction Cabaret ist Rockkonzert und Theater, Klavier und Schlagzeug, Kunstblut und Konfetti, Queerer Punk.

Das Berliner Nachtleben auf der Bühne, Brecht im Berghain, Glitzer, Kunst und Pop. Diese Punk-Cabaret-Band setzt sich für eine freie, offene, tolerante und bunte Gesellschaft ein. Die Bühne im Domhof bietet Platz für das Spektakel. Das ist nur eine kleine Auswahl des umfangreichen Kulturangebots zur Museumsnacht. Menschen, die noch Lust auf Getränke, Gespräche und Musik haben, treffen sich nach Mitternacht in der Colestreet (Beckergrube) und in der Location 25 (Hartengrube 25). Die 19. Lübecker Museumsnacht öffnet am 31. August von 18 bis 24 Uhr ihre Pforten. Der Eintrittspreis beträgt 12 Euro für Erwachsene, 6 Euro für Ermäßigte und Kinder. Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 26. August täglich von 10 bis 17 Uhr im Shop des Günter Grass-Hauses oder am Samstag, 31. August von 14 bis 18 Uhr am Infostand unter den Karstadt-Arkaden in der Breiten Straße. Am Abend der Museumsnacht selbst sind die Tickets ab 18 Uhr an allen Museumskassen mit Ausnahme der Katharinenkirche erhältlich. Darüber hinaus sind Tickets ab sofort auch online unter www.luebeck-ticket.de (Bezahlung per PayPal, Vorauskasse oder Kreditkarte) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu haben. Infos finden Sie unter www.die-luebecker-museen.de. Nicht verpassen – die Lübecker Museumsnacht mit kulturellen Highlights!

 

© Foto: Museumsnacht / Olaf Malzahn

You must be logged in to post a comment Login