ANZEIGE

Neue Ausstellungen im Grass-Haus und Buddenbrookhaus

© Renate von Mangoldt

„Böll und Grass: Verschiedene Ansichten“ ist Titel der großen Ausstellung, die am 21. Februar im Grass-Haus eröffnet wird. Anlässlich dieser Schau wird die Literaturnobelpreisträgerin des Jahres 2015, Swetlana Alexijewitsch, erstmals Lübeck besuchen.

Die Autorin setzt sich immer wieder mit politisch heiklen Themen auseinander, wie der Nuklearkatastrophe in ihrem mehrfach ausgezeichneten Roman Tschernobyl. Eine Chronik der Zukunft. Auch die Nobelpreisträger Böll und Grass waren international bedeutende und zeitkritische Autoren: Sie standen für die Freiheit der Kunst, einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur, die Verteidigung der Demokratie, einen klugen Umgang mit Terrorismus sowie hetzenden Parteien und Medien. Themen, die auch heute erschreckend aktuell sind. Die weißrussische Schriftstellerin wird die Ausstellung mit einer Lesung und Diskussion am Dienstag, 21. Februar um 19.30 Uhr im Theater Lübeck eröffnen. Zu Gast sind die bekannte Schauspielerin Barbara Auer sowie der ZEIT-Redakteur Christof Siemes. Im Anschluss gibt es einen Empfang im Günter Grass-Haus.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Hamburger Veranstaltungsreihe „Lesen ohne Atomstrom“. Karten sind erhältlich im Theater Lübeck sowie unter Tel: 0451 399600. Die Ausstellung ist in der Zeit vom 21. Februar bis 31. August im Günter Grass-Haus, Glockengießerstr. 21, 23552 Lübeck, zu sehen.
Infos auch unter www.grass-haus.de

Buddenbrookhaus mit neuer Ausstellung
Das Buddenbrookhaus präsentiert im Frühjahr vom 11. Februar bis 28. Mai die Ausstellung „Ich, Christian Buddenbrook!“ Der jüngere Bruder von Thomas Buddenbrook hat die Seiten des Firmenkontorbuchs zum Tagebuch in Skizzen gemacht. Er zeichnet darin Selbstporträts und Stadtbilder, seine Familie und die Lübecker Gesellschaft; er hält Reisen und Theatererlebnisse und schließlich auch seine Leiden auf Papier fest. Das bildgewordene Soll und Haben seines Lebens zeigt Christian Buddenbrooks scharfen Blick auf Stadt und Mitmenschen sowie sein satirisches Talent. In der Ausstellung werden die originalen Zeichnungen gezeigt, die Vorlagen für die gleichnamige Publikation von Heinz-Joachim Draeger waren.
Die Vernissage mit Buchpräsentation ist am 11. Februar um 19 Uhr. Dann stellt der Illustrator Heinz-Joachim Draeger sein Buch ,,Ich, Christian Buddenbrook. Skizzen eines Lübecker Kaufmannssohns“ vor. Mit einer Einführung von Birte Lipinski und ergänzender Lesung von Jan Bovensiepen.
Infos auch unter www.buddenbrookhaus.de

You must be logged in to post a comment Login