ANZEIGE

Deutscher Cocktailmeister 2019 kommt aus Ostholstein

Foto: Veranstalter

Wir befinden uns hier nicht in New York, Berlin oder Buenos Aires, sondern im kleinen unscheinbaren Norden Deutschlands. Dort im Kreis Ostholstein lebt und arbeitet Dirk Willmer. Der Name wird vielleicht nicht jedem bekannt sein. Doch spätestens, wenn Sie die Käpt’ns Lounge im Hafenhotel Meereszeiten in Heiligenhafen besuchen, wird sich das ändern. Dirk Willmer ist dort Barchef und zum Deutschen Cocktailmeister 2019 gekürt worden. Die Auszeichnung würdigt sowohl Willmers Drinkkreation „Taste the Feeling“ als auch seine Präzision bei der Arbeit. Seit 25 Jahren arbeitet Willmer an der Bar und weiß, wie ein guter Cocktail funktioniert.

So ein Cocktailmeister muss sich nicht nur genau damit auskennen, was in seinem Shaker landet, um einen perfekten Drink zu kreieren, sondern ein Allroundtalent sein. Neben der überzeugenden Darbietungsweise, die Gäste in den Bann zieht, stehen auch Prüfungen mit Schwerpunkten zur Warenkunde, Sensorik und Empathie im Service auf dem Programm. Mit dem perfekten Drink – ob gerührt oder geschüttelt – ist es noch lange nicht getan. Ein Bartender muss auch ein Feeling für gesellschaftliche und ökologische Trends haben.

Dirk Willmer verrät uns das Rezept seines Siegerdrinks
„Taste the Feeling“

2 cl Brasilberg
2 cl Dettling Kirsch
2 cl Falernum
2 cl frischer Zitronensaft
Filler: Schweppes Premium Tonic Matcha
Garnitur: Zitronenzeste & Eberraute
Glas: Highballglas

Zubereitung:
Brasilberg, Falernum, Kirschbrand und den Zitronensaft mit viel Eis in einen Shaker geben und kräftig schütteln. In das Longdrinkglas, das mit Eiswürfeln gefüllt ist, doppelt abseihen. Mit Matcha Tonic auffüllen und den Drink vorsichtig mit einem Barlöffel verrühren. Die Zitronenzeste am Glasrand befestigen und den kleinen Zweig vom Colakraut (Eberraute) an der Einschnittstelle der Zeste befestigen.

Tipp vom Cocktailmeister
Als Aperitif oder als fruchtigen, prickelnden Empfangsdrink können Sie folgenden Cocktail anbieten:

„Asbach Rose Tonic“
5 cl Asbach Aperitif Rose in ein Weinglas geben, das mit viel Eis befüllt ist und mit Tonic Water auffüllen. 2 bis 3 Himbeeren und Brombeeren mit in das Weinglas geben und den Drink vorsichtig verrühren. Mit einer Zitronenzeste dekorieren und mit einem Pikser im Glas servieren, damit man die Früchte herausfischen kann.

Wer es süßer und weniger bitter mag, kann das Tonic auch gegen Schweppes Russian Wildberry austauschen.
Chin Chin!

Foto: Veranstalter

You must be logged in to post a comment Login