ANZEIGE

Kaffee – gesunder Muntermacher

© Foto: IgorTishenko / depositphotos.com

Es gibt so viele Studien wie Kaffeebohnen in einer Packung. Doch Tenor aller ist, dass der Genuss von Kaffee in der Regel viele positive Auswirkungen hat.

Natürlich sind nicht alle Studien unabhängig, aber es gibt auch solche, die nicht von der Industrie gefördert wurden. Im renommierten „British Medical Journal“ veröffentlichten englische Forscher die Ergebnisse aus 201 solcher Überblicksstudien. Demnach können Menschen, die drei bis vier Tassen Kaffee am Tag trinken ihr Risiko für bestimmte Krankheiten senken. Dazu sollen Krebserkrankungen gehören. Auch gehe mit dem Kaffeekonsum ein geringeres Risiko einher an Parkinson, Alzheimer und Depressionen zu erkranken. Ebenso Herz- und Kreislauferkrankungen seien mit dem Muntermacher positiv zu beeinflussen. Noch überraschender ist, dass Kaffee keinen Einfluss auf den Blutdruck habe.

In der britischen Studie heißt es: „Röstkaffee ist ein komplexes Gemisch aus über 1.000 bioaktiven Verbindungen mit potenziell therapeutischen, antioxidativen, entzündungshemmenden und krebs- hemmenden Wirkungen.“ Zu den wichtigsten Wirkstoffen gehören den Studienautoren zufolge neben dem Koffein weitere natürliche chemische Verbindungen – etwa aus der Kaffeesäure.

© Foto: IgorTishenko / depositphotos.com

You must be logged in to post a comment Login