ANZEIGE

Hotel Sand eröffnet Erweiterung mit Dach-Spa

Foto: Hotel

Über den Dächern von Timmendorfer Strand
Nach dem Actionprogramm entspannen und dabei den Ausblick auf Timmendorfer Strand genießen. Dieses einzigartige Erlebnis ermöglicht jetzt das Lifestylehotel SAND, das pünktlich zur diesjährigen Sommersaison sein Dachterrassen-Spa mit neuem Saunahaus eröffnet hat. Gemäß der Hotelstrategie waren den Gastgebern Marion und Lambertus Muller dabei einmal mehr modernes Design, natürliche Materialien und das Plus an Nachhaltigkeit wichtig.

In Frage kam für sie deshalb nur eine maßgefertigte Außensauna von Blockhausbau Hummel aus Ottobeuren. Denn in der können bis zu acht Hotelgäste nicht nur nach traditionell finnischem Vorbild relaxen, alle Saunahäuser des Allgäuer Qualitätsherstellers werden außerdem ausschließlich aus natürlichen und qualitätsgeprüften Materialien gefertigt. „Nachhaltigkeit mit Stil“ lautet das Credo des Lifestylehotels SAND. Einst gegründet unter dem Namen „Am Timmendorfer Hof“, wurde das Traditionshotel vor rund sechs Jahren umbenannt, umfassend saniert und erweitert sowie konzeptionell neu ausgerichtet. „Unser Bewusstsein für verantwortungsvolles Handeln spiegelt sich seitdem in allen Sparten wider und reicht von der Energieversorgung über unser kulinarisches Angebot bis hin zum Interieur. Da war es nur konsequent, auch bei der Gestaltung des neuen Dachterrassen-Spas und der Auswahl der passenden Sauna auf höchste Qualität, natürliche Materialien und zugleich einen gewissen Lifestyle-Faktor zu setzen“, erklärt Marion Muller, die das SAND gemeinsam mit ihrem Ehemann Lambertus Muller betreibt. Gemäß der Nachhaltigkeitsstrategie und aufgrund des knappen Platzes auf der Dachterrasse, auf der den Hotelgästen auch Relaxliegen und eine Bar zur Verfügung stehen, kam für die Gastgeber nur ein System von Blockhausbau Hummel in Frage. Der Allgäuer Qualitätshersteller fertigte das Saunahaus individuell und an die jeweiligen Begebenheiten angepasst. So garantiert die neue Rooftop-Sauna auf einer Gesamtfläche von 3,0 m x 4,5 m pure Wohlfühlatmosphäre und ist in zwei Bereiche unterteilt: Während sich die Hotelgäste im Vorraum umziehen können, bietet der 3 m x 3 m große Saunaraum bis zu acht Personen Platz. Weiterer Pluspunkt: Das Saunahaus auf der Dachterrasse des Lifestylehotels ist bequem im Bademantel über den Aufzug erreichbar. „Wir bieten unseren Gästen maximalen Komfort. Denn in unserem eigenen Saunahaus haben sie auch viel mehr Ruhe als in einem großen Spa-Bereich, wo sich die Menschen oft nur so tummeln“, sagt Marion Muller. Überzeugt hatte Marion und Lambertus Muller, dass die Systeme des Allgäuer Familienunternehmens bereits seit über 40 Jahren für Top-Qualität stehen und ausschließlich qualitätsgeprüfte und baubiologisch einwandfreie Materialien verwendet werden. Die Rooftop-Sauna des Hotels wurde demnach aus Fichtenholz aus einer ganz bestimmten Region in Finnland gefertigt, das sich bei einer überzeugenden Optik auch durch eine optimale Standfestigkeit und Formstabilität auszeichnet. Ein weiterer Vorteil der Massivholzsauna ist der Kachelofeneffekt. „Dabei werden nicht nur die Luft, sondern auch die Wände aufgeheizt. Sie geben die Wärme dann indirekt wieder ab. So entsteht das typisch finnische Saunaklima“, erklärt Josef Hummel, Geschäftsführer von Blockhausbau Josef Hummel.

Für die Planung und Umsetzung der ersten Rooftop-Sauna in Timmendorfer Strand hatte das Team von Hummel nicht einmal sechs Monate Zeit, schließlich sollte das neue Dachterrassen-Spa pünktlich zur Sommersaison 2018 eröffnet werden. Das Saunahaus wurde deshalb montagefertig in Ottobeuren produziert; inklusive maßgefertigter Unterkonstruktion zum Schutz vor Feuchtigkeit. Die Bauteile wurden dann mit einer Spedition an die Ostsee transportiert und dort innerhalb einer Woche auf engem Raum aufgebaut. Unterstützung hatte der Fachmonteur von Blockhausbau Hummel dabei von der Zimmerei Rochel aus Timmendorfer Strand, der bereits mehrere Projekte für das SAND umgesetzt hat. Die Dachterrasse als höchster Punkt ist nicht nur für die Gäste im wahrsten Sinne ein Highlight. Für alle Gewerke, die hier eng zusammen gewirkt haben, war ein Höchstmaß an Koordination gefordert. Das Bedachungsunternehmen Cavier + Sohn kooperierte mit 7 Gewerken, um Lüftung über die Dachterrasse, Brandschutz, Wärmedämmung, Belastbarkeit für Publikumsverkehr und vieles mehr in Einklang zu bringen. Mit Freude berichteten alle beteiligten Unternehmen, wie gut dies funktioniert hat. Alle genannten Leistungen erbringt das Lübecker Unternehmen auch für Privatkunden. Wenn auch seltener auf derart komprimiertem Raum.

Über das Lifestylehotel SAND: Sand Aspires Natural Design (SAND) definiert den natürlichen Charakter des Hotels. Es gehört den Lifestylehotels und GreenPearls an und ist als DNK-zertifiziertes Unternehmen dem Thema Nachhaltigkeit konzeptionell verbunden. Naturprodukte stehen insofern im Vordergrund. Die zurzeit 77 Zimmer sind ausgestattet mit Möbeln aus recyceltem Teakholz und Schlafprodukten aus reinen Naturmaterialien. Das „SANDkulinarium“ bietet Leckerein, die nach dem Mood-Food Prinzip mit Produkten aus der Region das Wohlbefinden steigern. Energie wird durch die umweltschonende Nutzung von Sonnenergie und Erdwärme gewonnen. Die Philosophie der Gastgeber Marion und Lambertus Muller ist simpel: Der „moderne Lifestyle“ macht es den Hotelgästen leicht, sich zu entspannen und den Urlaub in vollen Zügen zu genießen.

Kulinarium, Bar und chillen am Hotelstrand
Sand, Holz, Strandhafer. Das Konzept von SAND ist bereits von aussen zu erkennen und setzt sich gleich bei der Rezeption fort. Trendige Sessel mit vielen Kissen, Lampen aus Holzgeflecht und der Blick auf ein riesiges Strandbild. Heller Sichtbeton, Natürlichkeit aus Holz. Das SANDkulinarium, ein neu gestaltetes Restaurant mit Stehtischen und Bänken, einer langen, rustikalen Tafel für Gesellschaften und gemütlichen Einzeltischen aus dem Holz früherer Hütten. Nachhaltigkeit. Halbtransparente Abtrennungen aus geflochtener Kordel erinnern an Hängematten. Hinter einem weiteren Raumteiler aus Tischen und hohen Stühlen eine Reihe Schaukelstühle mit Blick auf die Terrasse und die hauseigene Strandlounge. Der perfekte Ort für ein außergewöhnliches Dinner. Unter dem Motto „Frisch, Regional, Pfiffig“ verwöhnt das SANDkulinarium mit Köstlichkeiten von Land und Meer, mit Liebe zubereitet. Norddeutsche Leckereien vom Küchenchef neu interpretiert. Jeden Monat neu kreiert wird der „Thrill of the month“, sozusagen das Gaumenkitzeln des Monats. Genießen Sie im September unter anderem Kalbsteak unter einer Tomatenkruste, dazu gebratene Steinpilze, Türmchen vom grünen Spargel und Kartoffelpüree. Fischliebhaber wählen das Filet von der Meeräsche mit frischen Rosmarin-Mirabellen und Kartoffel-Soufflé. Die passenden Drinks kommen aus der SANDyBar. Den Platz im typischen SAND- ambiente kann man sogar online reservieren. Für Einheimische und Gäste, die nicht im SAND residieren, ist das Kulinarium lange kein Geheimtipp mehr. Mischen Sie sich unter die Hotelgäste und beginnen den Tag mit einem ausgedehnten Frühstück vom Buffet. Regional und saisonal und natürlich vital bei Smoothies, verschiedenen Cerealien und vielem mehr.

Foto: Hotel

You must be logged in to post a comment Login