ANZEIGE

Schnorchelsafari Entdeckt die Unterwasserwelt!

© Foto: UNDINE II / Dietmar Reimer

Habt ihr Lust auf „Schnorchelsafari“ zu gehen und Auge in Auge mit Klippenbarschen, Schwarzgrundeln und Seeskorpionen zu sein? Die Unterwasserwelt der Ostsee hat einiges zu bieten. Im Flachwasser begegnen euch ausgedehnte Unterwasserwälder. Seegras und Blasentang bieten dabei Lebensraum für viele Meerestiere.

Weichtiere wie etwa die gemusterte Kahnschnecke leben dort und ernähren sich von dem Algenaufwuchs der im Wasser treibenden Halme. Dort findet die Fischbrut auch Nahrung und vor allem Deckung. Kleine Borstenwürmer und Krebstiere werden von den Fischen gefressen. Beobachtet einmal die schlanken Seenadeln, das sind nächste Verwandte der Seepferdchen, wie sie zwischen den Seegrashalmen schweben.

Schnorcheln kann man auch in der Ostsee. Selbst wenn ihr keine Ausrüstung besitzt, ist das kein Problem. Und damit ihr auch wisst, was euch alles erwartet, gibt es zuvor eine Einführung. Das ist ein tolles Erlebnis für kleine und große Schwimmer ab 12 Jahren. Schon im letzten Jahr ging das deutsch-dänische Interreg-Projekt UNDINE II an den Start. Und hat seither mit seinen Partnern in beiden Ländern tolle Angebote auf die Beine gestellt: von Bootstouren, über eine Ausstellung zur versenkten Fähre Æerosund, bis hin zu einem Ostsee-Comic „Der Schatz der Ostsee“ für die jüngere Generation. Die Gäste in der Region sollen viel Wissen vermittelt bekommen und das auf interessante und einprägsame Weise. Dazu gehört aber natürlich auch das direkte Erleben der Ostsee, um die vielfältigen Lebensräume unter Wasser selbst kennenzulernen.
Und da man beim Schwimmen oder vom Strand aus schwerlich unter die Wasseroberfläche schauen kann, macht UNDINE II das eben auch möglich. Und hat dafür zwei Angebote geschaffen, die die Gäste in der Lübecker Bucht wahrnehmen können: Aquaskop- und Schnorcheltouren. Bei den Aquaskoptouren können jüngere Kinder mit einem Unterwasserkieker einen Blick unter die Oberfläche werfen, zusätzlich erklärt eine Biologin, was es im Wasser zu finden gibt und was es mit den Seegraswiesen und seinen Bewohnern auf sich hat. Bei den Schnorcheltouren dürfen sich dann alle ab 12 Jahren ins Wasser stürzen. Das macht Spaß, erfrischt bei sommerlichen Temperaturen und ist garantiert eine tolle Erfahrung. Mitzubringen sind dafür nur Badekleidung, Handtuch und viel Spaß an der Sache. Eine Anmeldung ist erforderlich. Bei den Aquaskop-Touren ist der Treffpunkt das BUND Umwelthaus, Neustadt/Holstein; Termine finden immer donnerstags im Juli statt, Anmeldung und Infos im Umwelthaus unter Telefon: 04561 50565.

Das Schnorcheln wird auch am BUND Umwelthaus in Neustadt/Holstein angeboten. Es dauert jeweils von 9:00 bis 12:00 Uhr und kostet 7,50 EUR mit Begleitung durch eine Biologin. Termine sind am 11., 18., 23. Juli und 15. August. Anmeldung und Infos im Internet unter svenja.beilfuss@bund-sh.de.

Tipp: Ab Juli bietet die Ostseestation Travemünde im Passathafen Kescher-Exkursionen an. Dann könnt ihr mit Planktonnetz, Senken, Keschern und anderen Fanggeräten die Flora & Fauna im Hafen erforschen. Alle Fänge werden vor Ort besprochen und anschließend wieder freigelassen. Dauer ca. 60 bis 75 Minuten. Geeignet für Kinder ab der 3. Klasse (jüngere Kinder dürfen auch mitmachen, dann aber nur unter Aufsicht eines Elternteils!).

Voraussetzung ist das Seepferdchen-Abzeichen. Erwachsene dürfen selbstverständlich ebenfalls gerne teilnehmen und Spaß haben. Infos und Anmeldung im Internet unter www.ostseestation-travemuende.de.

© Foto: UNDINE II / Dietmar Reimer

You must be logged in to post a comment Login