ANZEIGE

Den Norden entdecken

© Foto: LTM - Borowiakziehe

Die Felder sattgelb und kräftig grün, der Himmel so blau, wie wir es vom Norden im Frühjahr gar nicht so kennen. Fast könnte man meinen, wir sitzen am Strand und schauen aufs Mittelmeer, wäre da nicht im Hintergrund eine hügelige Landschaft, die ganz speziell ist. Und Strandkörbe – ordentlich in Reih und Glied gestellt. Auch die schön gestrichenen Strandkorbvermietungshäuschen sind so nur bei uns zu finden. Wie wär’s mit einem Mai-Picknick mit der ganzen Familie am Strand.

Oder verabreden Sie sich mit Ihrer Liebsten zu einem romantischen Date bei Sonnenaufgang mit Frühstück am Meer. Sind Sie mit Kindern unterwegs, vergessen Sie wichtige Utensilien für Ballspiele und andere Vergnügen nicht. Warme Jacken, falls der Wind auffrischt, sind auch nicht verkehrt. Vielleicht backen Sie zuvor einen Familienlieblingskuchen und schon kann der Picknickkorb mit allen möglichen Leckereien gepackt werden. Tee und leckere Limonaden dürfen nicht fehlen. Selbst gemachte Salate und frische Brötchen sind auch eine gute Idee. Denken Sie an die bunte Decke und Servietten, denn schön aussehen soll der Picknickplatz außerdem. Für die Erwachsenen darf’s ein Gläschen Sekt oder Wein sein und die Kids bekommen ihren Lieblingssaft. Und schon kann es losgehen. Suchen Sie sich ein geeignetes Plätzchen – Platz ist genug zwischen Travemünde und Fehmarn. Sie können wählen zwischen idyllischen einsamen Buchten oder Orten mit pulsierendem Leben in Timmendorfer Strand, Scharbeutz und Grömitz.
Endlich ist auch einmal ausreichend Zeit, mit Kindern zu spielen und alte Ballspiele neu zu entdecken. Der Klassiker Beachball macht Klein und Groß Spaß und wenn es windstill ist, kann das Federballset aus der Verpackung genommen werden. Ringwurfspiele sind schon für Kinder ab drei Jahren geeignet. Kennen Sie Spikeball? Beim volleyballähnlichen Spiel kommt die ganze Familie ins Schwitzen. Dazu brauchen Sie lediglich ein Netz für die Mitte und einen Spielball. Gespielt wird mit vier Spielern genau wie beim Volleyball. Prallt der Ball aufs Netz auf, ist das andere Team am Zug. Beach-Volleyball macht zum Beispiel auch mit der ganzen Familie Spaß. Dann brauchen Sie ebenfalls ein Netz und ausreichend Platz. Zwar achten wir in Coronazeiten darauf, Abstand zu halten. Solche Spiele sind aber eher etwas für ruhigere Strände. Denn schließlich soll der Ball anderen nicht um die Ohren fliegen.

Und nach dem Spiel gibt’s ein leckeres Eis. Da kann man nur hoffen, dass es nicht zu heiß wird. Denn sonst ist es geschmolzen, bevor wir es schlecken dürfen. Sie fragen sich, wieso das? Weil es doch Eisschleckregeln gibt. Schön mit Abstand stehen Sie vor der Eisdiele und überlegen, welche Sorten es denn dieses Mal sein dürfen. Vielleicht Schokolade mit Chili und Lavendel? Ob das überhaupt schmeckt? Oder doch lieber ganz klassisch Vanille, Stracciatella und Nuss. Probieren Sie mal etwas Neues aus wie Lemon-Cheesecake oder rosa Ruby-Schokolade. Sie sind an der Reihe und halten Ihr Eis mit neuen Eiskreationen der Eisdiele ganz stolz in der Hand. Dann balancieren Sie es – Sie dürfen allenfalls ganz kurz schlecken – in 100 Meter Entfernung. Sollte es bis dahin noch an seinem Platz sein, haben Sie Glück. Zwar gibt es in Schleswig-Holstein keine Verordnung fürs Eisschlecken, aber immerhin können Sie sich ein Bußgeldverfahren einhandeln. Denn die Regel besagt, dass das Eis, oder etwas anderes Essbares, erst in einem Abstand von 100 Metern gegessen werden darf. Na, dann mal gut Schleck!

Tipp für Familien, die Tiere lieben: Die Zoos, Tiergehege, Wild- und Vogelparks sind wieder geöffnet und freuen sich auf kleine und große Besucher. Da erleben Sie tierische Vergnügungen, wenn Seehunde, Waschbären, Nasenbären und Kängurus gefüttert werden. Und Emus, Löwen, Frettchen und Kamele sehnsüchtig aufs Futter warten. Malerische Landschaften erwarten Sie in vielen Parks. Auch Vogelfreunde kommen bei uns in der Region auf ihre Kosten. In einem Park erwarten die Fans gefiederter Tiere eine große Fülle an Arten und außerdem noch einige Raritäten wie Doppelhornvögel mit Jungtieren und Mandschurenkraniche. Beobachten Sie Wasservögel wie Pelikane und Schwäne, die in einer natürlichen Schilflandschaft leben. In Freiflugvolieren zeigen Löffler, Sichler und Reiher, wie sie sich die Fische schnappen. In einem anderen Park in Ostholstein warten geduldige Esel und putzmuntere Fohlen auf Besucher. Streicheln, Kuscheln und Putzen ist ausdrücklich erlaubt. Sogar sehr seltene weiße Esel wollen begutachtet werden. Wer gern im Achterland sein romantisches Picknickvergnügen erleben möchte, hat zahlreiche Möglichkeiten bei uns dazu. Naturfreunde finden im nördlichsten Bundesland schönste Ziele, wo sich wieder Otter tummeln und Seeadler ihre Kreise ziehen. Die Seen und Flüsse der Holsteinischen Schweiz, von denen es so viele schöne glasklare gibt, haben jetzt sogar eine Auszeichnung bekommen. Noch ein Grund mehr, einen Maiausflug in die Region rund um Plön zu unternehmen. In den 90er Jahren galt der Otter als ausgestorben, jetzt breitet er sich langsam wieder aus.

Die internationale Umweltstiftung Global Nature Fund (GNF) und das Netzwerk Lebendige Seen Deutschland haben die Seen der Holsteinischen Schweiz mit dem Titel „Lebendige Seen des Jahres 2020“ ausgezeichnet. Die über 200 Gewässer der Holsteinischen Seenplatte rund um Plön bieten einer Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten eine Heimat. In den klaren Tiefen des Suhrer Sees gedeihe das seltene Große Nixenkraut, geduldige Beobachter können dem Eisvogel am Behler See beim Stoßtauchen zuschauen und über allem kreise der stolze Seeadler.

Mir ihrer Auszeichnung möchten der GNF und das Netzwerk den einzigartigen Charakter der Holsteinischen Schweiz herausstellen und das Engagement aller Akteure, die sich im Seen- und Fließgewässerschutz engagieren, würdigen.

Das sind paradiesische Bedingungen für Familien und Naturfreunde. Hier können auch die Lütten hautnah Pflanzen und Tiere entdecken, die sie nicht alle Tage zu Gesicht bekommen. Haben Sie Bestimmungsbücher für Vögel und Pflanzen dabei, können die gesehenen Schätze beim Picknick im Grünen gleich bestimmt werden.

Infos zu der Auszeichnung finden Sie unter www.seen-transparent.de und www.globalnature.org.

Wir wünschen maifröhliche Stunden an der Ostsee, an einem wunderschönen See in hügeliger Landschaft und im Wald, wo zarte Buchenblätter ein Dach bilden.

© Foto: LTM – Borowiakziehe

© Foto: LTM - Borowiakziehe

© Foto: LTM – Borowiakziehe

You must be logged in to post a comment Login