ANZEIGE

Schnell mal was Gutes!

Immer auf der Suche nach schnellen, einfachen und vor allem köstlichen Rezepten sind wir für Sie wieder fündig geworden und haben „Mein kleiner Foodblog“ entdeckt. Susanne Punte bietet Ihren Lesern unkomplizierte Rezepte, die aus wenigen Zutaten bestehen. Alles Weitere finden Sie unter www.meinkleinerfoodblog.de.

Feldsalat mit karamellisierten Zwiebeln, Granatapfel, Feta & Apfel

Zutaten

Feldsalat
2 große Zwiebeln
2 EL Butter
1 TL Zucker
eine große Prise Salz
150 g Feldsalat
1 Apfel
1 Handvoll Haselnüsse
75 g Feta (Hirtenkäse)
1/2 Granatapfel

www.meinkleinerfoodblog.de

www.meinkleinerfoodblog.de

Dressing:
6 EL Olivenöl
3 EL Balsamico
2 TL Honig
Salz
Pfeffer

www.meinkleinerfoodblog.de

Feldsalat-mit-karamelisierten-Zwiebeln-www.meinkleinerfoodblog.de

Zubereitung

Feldsalat:

Schält die Zwiebel und schneidet sie mit einem scharfen Messer in dünne Ringe.

Schmelzt 2 EL Butter und dünstet die Zwiebel bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten glasig an. Gelegentlich umrühren. Wenn die Zwiebeln schön weich gedünstet sind, fügt den Zucker sowie das Salz hinzu und lasst es nochmal 2 Minuten auf dem Herd. Anschließend stellt ihr die Zwiebeln bei Seite.

In der Zwischenzeit wascht den Feldsalat gründlich und schleudert ihn trocken. Wascht den Apfel und schneidet ihn in dünne Scheiben. Röstet die Haselnüsse in einer Pfanne goldbraun an. Zerbröselt den Feta in kleine Stücke.

Entkernt den Granatapfel. (Tipp: Füllt eine große Schüssel mit Wasser und schält den Granatapfel unter Wasser. Geht schnell und es spritzt nicht.)

Zerkleinert die Haselnusskerne mit einem scharfen Messer.

Schichtet nun auf dem Feldsalat, den Apfel, Feta, Granatapfel, die karamellisierten Zwiebeln sowie die gehakten Haselnüsse.

www.meinkleinerfoodblog.de

www.meinkleinerfoodblog.de

Dressing:

Vermengt das Olivenöl, Balsamico sowie den Honig und würzt das Dressing mit Salz und Pfeffer. (Tipp: Ich fülle die Zutaten für ein Dressing gern in ein Schraubglas, schraube es zu und schüttel kräftig, bis sich die Zutaten vermengt haben.) Verteilt das Dressing auf dem Feldsalat.

 

Hinweise: Der Salat schmeckt am besten frisch zubereitet. Falls ihr ihn später essen möchtet, dann empfehle ich euch, dass Dressing erst bei Verzehr unter den Salat zu rühren.

www.wein.bot.de empfiehlt: Weißburgunder, Riesling als Auslese oder Silvaner

 

Pilzragout-Parmesan-Polenta

 

Die Köchin, Bäckerin und Autorin, Sonja Stötzel, stellt uns jeden Monat aus ihrem kulinarischen Angebot tolle Rezepte zur Verfügung. Weitere köstliche Gerichte finden Sie unter www.madamecuisine.de.

www.madamecuisine.de

www.madamecuisine.de

Zutaten

400 g Pilze (hier: braune Champignons, Austernpilze, Shiitake)
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
12 Kirschtomaten
3 EL Tomatenmark
1 EL dunkler Balsamico Essig
2 EL Butter
Grobes Meersalz
Chiliflocken
200 ml Gemüsefond
5 EL feines Olivenöl
frischer Thymian
geriebener Parmesankäse zum Garnieren

Außerdem für die Parmesan-Polenta:

125 g Polenta (Maisgrieß)
250 ml Wasser
250 ml Milch
1/2 TL Salz
1 EL Butter
40 g geriebener Parmesankäse

www.madamecuisine.de

www.madamecuisine.de

Zubereitung: Pilzragout auf Parmesan-Polenta

Hier die Anleitung für das Ragout, die Zubereitung für die Parmesan-Polenta folgt darunter:
Die Kirschtomaten zusammen mit 3 EL Olivenöl und grobem Meersalz für etwa 20 Min im Ofen garen (200°C Ober-Unterhitze). Die Tomaten karamellisieren dabei, die Haut wird etwas dunkel und schrumpelig.

Pilze putzen und in Stücke schneiden. Thymian fein hacken, aber etwas zum Garnieren übrig lassen. Die fein geschnittenen Schalotten im Topf mit 2 EL Olivenöl sanft anbraten, bis sie glasig und leicht gebräunt sind. Pilze in den Topf zugeben und bei mittlerer Hitze langsam anbraten. Etwas Salz dazu, dann so lange einköcheln, bis die Pilze ihr Wasser abgeben und die Flüssigkeit verkocht ist.

Fein gehackten Knoblauch, Tomatenmark, Chiliflocken, Balsamico-Essig und Butter in den Topf geben. Dazu 200 ml Gemüsefond einrühren, bis die Sauce schön cremig wird. Bei Bedarf etwas mehr Flüssigkeit zugeben. Etwa 20 Min auf kleiner Flamme (mit geschlossenem Deckel) schmoren lassen.

Zuletzt die karamellisierten Kirschtomaten zum Pilzragout geben, dann noch kurz durchziehen lassen.

Die Parmesan-Polenta (siehe unten) auf Teller geben. Das Pilz-Ragout darauf verteilen und mit einem Thymianzweig garnieren. Dazu geriebenen Parmesankäse nach Belieben.

So machst Du die Parmesan-Polenta (ca. 6-8 Min):
Wasser, Milch, Meersalz und Butter in einem Topf zum Kochen bringen. Die Polenta mit dem Schneebesen einrühren, dann bei geringer Hitze quellen lassen. Den geriebenen Parmesan unterrühren.

Viel Spaß beim Nachkochen!

www.wein.bot.de empfiehlt: Dolcetto, Merlot oder Barbera

Bildrechte

www.meinkleinerfoodblog.de
www.madamecuisine.de

You must be logged in to post a comment Login