ANZEIGE

KURZREZEPTE SCHNELL MAL WAS GUTES

Bildrechte Kurzrezepte: www.madamecuisine.de

Liebhaber von Fenchel kommen in dieser Ausgabe voll auf ihre Kosten. Außerdem haben wir auf dem Foodblog von „Madame Cuisine“ einen umwerfend leckeren Mohn-Streuselkuchen entdeckt. Die Köchin, Bäckerin und Autorin, Sonja Stötzel, stellt uns jeden Monat aus ihrem kulinarischen Angebot tolle Rezepte zur Verfügung.

Weitere köstliche Gerichte finden Sie unter www.madamecuisine.de.

IM OFEN GEBACKENER FENCHEL

ZUTATEN
Zutaten für 2 Personen zum Sattessen:
2 möglichst gleich große Fenchelknollen
1 Glas Gemüsefond (320 ml)
¼ TL Chiliflocken
Salz, Pfeffer
30 g frisch geriebener Parmesan
2 EL Semmelbrösel
2-3 Zehen Knoblauch
richtig gutes Olivenöl

ZUBEREITUNG
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Fenchelknollen waschen, das Grün abschneiden, fein hacken und zur Seite stellen. Anschließend die Fenchelknollen der Länge nach in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.
Die Fenchelscheiben in eine große beschichtete Pfanne legen und mit dem Gemüsefond übergießen. Fenchel bei mittlerer Hitze etwa 3-4 Min. vorgaren. Fenchel aus der Pfanne nehmen, gut abtropfen lassen und nebeneinander in eine ofenfeste flache Form legen. Gemüsefond in der Pfanne einmal aufkochen und offen bei mittlerer Hitze etwas einkochen lassen. Dann mehrere Esslöffel über den Fenchel träufeln. Geriebenen Parmesan mit den Semmelbröseln, den Chiliflocken und Salz und Pfeffer vermischen. Die Mischung über den Fenchel streuen. Im Anschluss das fein gehackte Fenchelgrün darüber geben. Knoblauchzehen schälen und im Ganzen mit der flachen Seite eines Messers etwas andrücken. Knoblauch zwischen dem Fenchel verteilen. Den Fenchel im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von oben etwa 25-30 Min. gratinieren, bis die Kruste goldbraun gebacken ist. Gebackenen Fenchel vor dem Servieren mit Olivenöl beträufeln. Dazu passt ein grüner Salat und/oder knuspriges Weißbrot.
Wein.bot.de empfiehlt: Riesling, Merlot oder Primitivo stehen zur Auswahl.

+++   +++   +++   +++   +++

MOHN-STREUSELKUCHEN MIT BIRNE

Bildrechte Kurzrezepte: www.madamecuisine.de

Bildrechte Kurzrezepte: www.madamecuisine.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZUTATEN
Für eine Springform mit 26 cm Durchmesser:
200 g Mehl
50 g geschälte und gemahlene Mandeln
½ TL Backpulver
75 g Zucker
125 g kalte Butter
1-2 EL kalte Milch

Aus diesen Zutaten einen
Mürbeteig kneten,
in Frischhaltefolie wickeln
und ca. 30 Min. im
Kühlschrank kalt legen.

Für die Füllung:
125 g gemahlenen Mohn
125 ml Milch
25 g Butter
150 g Quark
100 g Zucker
1/2 Tüte Vanillepuddingpulver
4 Birnen
2 EL Zitronensaft
Puderzucker zum Bestäuben

ZUBEREITUNG
Den Mohn in eine kleine Schüssel geben. Die Milch zusammen mit der Butter erwärmen und über den Mohn geben. Etwa 20 Min. quellen lassen.
Währenddessen die Birnen vierteln, schälen und entkernen, anschließend in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit 1 EL von dem Zucker, sowie 2 EL Zitronensaft in einer kleinen beschichteten Pfanne für wenige Minuten andünsten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Restlichen Zucker zusammen mit dem Quark und dem Puddingpulver unter die Mohnmasse rühren.
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit 2/3 davon die Springform auskleiden. Den Teig dabei am Rand ca. 2-3 cm hochziehen.
Die Mohnmasse auf den Teig geben, anschließend die Birnen darauf verteilen.
Restliches Teigdrittel als Streusel über dem Kuchen verteilen. In der Mitte des vorgeheizten Ofens ca. 40-50 Min. backen, ggf. abdecken, damit die Streusel nicht zu dunkel werden. Abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
Tipp: Wer mag röstet die gemahlenen Mandeln für den Teig vorher noch für ein paar Minuten in der Pfanne an. Das verstärkt den Geschmack der Mandeln und macht den Teig noch knuspriger!

Wein.bot.de empfiehlt: Champagner, Sherry süß oder Portwein

Bildrechte Kurzrezepte: www.madamecuisine.de

You must be logged in to post a comment Login