ANZEIGE

Kurzrezepte – Für Schnellentschlossene

www.fischinfo.de

Doradenfilet auf Kartoffel-Rucolasalat

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Zutaten für 4 Portionen:

750 g kleine, junge Kartoffeln,
½ Bund Lauchzwiebeln, 250 g Cherry-Tomaten, 150 g Rucola, 3 Knoblauchzehen,
150 ml Gemüsebrühe, 6 EL Aceto bianco,
7 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker,
1 Bund glatte Petersilie, 8 Filets Dorade royal.
nach Belieben: 1 Schale Calendulablüten
(Ringelblumen)

 

Zubereitung

1. Kartoffeln mit Wasser ca. 20 – 23 Minuten kochen. Inzwischen Lauchzwiebeln putzen, waschen und in schräge Ringe schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Rucola putzen, waschen und grob schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln.
2. Lauwarme Gemüsebrühe, Essig, 4 Esslöffel Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zucker und ein Drittel der Knoblauchwürfel zu einer Vinaigrette verrühren.
3. Kartoffeln mit kaltem Wasser abschrecken, pellen und halbieren. Salatzutaten in eine Schüssel geben und die Vinaigrette darüber gießen. Zutaten vorsichtig mischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
4. Petersilie putzen, waschen und grob schneiden. Doradenfilets waschen, abtupfen und leicht salzen. Restliches Öl erhitzen. Fischfilets von beiden Seiten ca. 2 Minuten braten. Mit Petersilie und restlichem Knoblauch bestreuen und ca. 2 Minuten weiter-braten.
5. Den Kartoffelsalat nach Belieben mit Calendulablütenblättern mischen, auf vier Portionsteller verteilen und die Doradenfilets jeweils darauf anrichten.

weinempfehlung:
www.wein.bot.de empfiehlt zum Gericht Rose, Silvaner, Chardonnay, Sauvignon Blanc oder Sekt.

www.fischinfo.de

www.fischinfo.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Focaccia mit
Walnüssen und Feigen
Vorbereitungszeit: 20 min, Backzeit: 25 min, Teig-Geh-Zeit: 60 min

 

Zutaten für 8 Portionen:

800 g Weizen Mehl Type 550,
2 gehäufteTL Trockenhefe, ½ TL Jodsalz,
3 EL Olivenöl, 150 g Zwiebeln, 6-8 frische Feigen,
80 g gehackte Walnüsse, 100 g Gorgonzola,
1 EL KNORR Mein Würzgeheimnis Italienisch
für Pasta & Lasagne

Zubereitung

1. Mehl, Hefe, Salz, 2 EL Olivenöl und 350 ml lauwarmes Wasser mit den Knethaken eines Rührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Hefeteig mit einem Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen Ort auf die doppelte Größe gehen lassen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten. In 4 Portionen teilen und zu ca. ½ cm dicken Fladen ausrollen. Teigfladen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben, mit einer Gabel einstechen und abgedeckt noch einmal 20 Minuten gehen lassen.
2. Inzwischen Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In einer Pfanne in 1 EL Olivenöl glasig dünsten. Feigen waschen, Enden abschneiden und vierteln.
3. Zwiebeln gleichmäßig über die Focaccia verteilen. Mit Feigen belegen. Walnüsse grob zerkleinern und darüber verteilen. Mit zerkrümeltem Gorgonzola und mit Knorr Mein Würzgeheimnis Italienisch bestreuen.
4. Im vorgeheizten Backofen bei 190 °C (Umluft: 170 °C) 20-25 Minuten goldgelb backen. Vor dem Servieren kurz abkühlen lassen.

Tipp zu diesem Rezept:
Anstelle von Feigen mit Oliven belegen.

©Knorr

©Knorr

 

 

 

 

 

 

 

 

weinempfehlung:
www.wein.bot.de empfiehlt Primitivo, Nero d’Avola, Barbera, Trollinger, Lemberger, Spätburgunder, Pinot Grigio oder Riesling. Ein Chianti harmoniert auch.

You must be logged in to post a comment Login