ANZEIGE

Gromitz macht sich winterschon!

© Foto: Britta Horchemer

Eine frische Brise weht Ihnen um die Ohren, wenn Sie im Winter einen Spaziergang am kilometerlangen Ostseestrand von Grömitz unternehmen. Noch näher am Meer sind Sie, wenn Sie dick eingemummelt die Seebrücke bis zum Brückenkopf entlanggehen. Tipp: Nehmen Sie einmal an einer der beliebten Fackelwanderungen teil. Mit rosigen Wangen und neuem Elan gönnen Sie sich im Anschluss einen wärmenden Punsch in einem der Cafés an der Promenade. Dort finden Sie für einen Shoppingbummel auch die schönsten Boutiquen und Läden mit aktueller Mode und Accessoires für Ihren Winteraufenthalt.

Daneben ist immer was los in Grömitz. Auch gerade in den kalten Monaten um die Jahreswende finden Sie tolle Freizeitmöglichkeiten. Wer sich gern fit halten möchte, besucht die Grömitzer Welle für eine Schwimmstunde mit anschließendem Saunagang. Jeden ersten Freitag im Monat können Saunafans die neugestaltete Saunalandschaft bis 24 Uhr genießen. Immer unter einem anderen Motto werden Sie ab 19 Uhr mit kleinen Highlights und besonders duftenden Aufgusszeremonien reichlich verwöhnt. Das Beste: Die lange Sauna-Nacht kostet keinen Cent extra. Sie ist bereits im regulären Sauna-Eintritt enthalten.
Für Fotofreunde haben wir noch einen Tipp parat: Im Dezember, Januar und Februar finden Foto-Walks statt. Gemeinsam geht es mit Hobbyfotografin Britta Horchemer auf die Jagd nach dem schönsten Fotomotiv durch das winterliche Grömitz – schöne Urlaubserinnerungen inklusive. Die genauen Termine sind auf der Homepage des Tourismus-Service aufgeführt. Auch Gourmets kommen in Grömitz voll auf ihre Kosten. Die Grömettage stehen noch bis März auf dem Programm. Schlemmen, genießen und erleben! Seien Sie Gast in unterschiedlichen Restaurants und geben Sie sich lukullischen Verlockungen und süßen Genüssen hin. In den kühlen, weiten Wintermonaten wird ordentlich aufgetischt. Erleben Sie interessante Kochworkshops, viel Musik und kulturelle Unterhaltung. 11 Restaurants und ihre leidenschaftlichen Küchenchefs, alle mit ihrem OstseeGericht oder anderen Köstlichkeiten vertreten, bieten feierliche Anlässe, genussreiche Erlebnisse und tolle Locations quer durch die Grömitzer Küche und durch fünf kulinarische Wintermonate. Grömitz kann auch Poetry Slam. Am 8. Februar sind Sie herzlich zu einer Best-of-Poetry-Slam-Veranstaltung in die Strandhalle eingeladen. Klangvoll und rhythmisch, bildhaft und modern, mit einer großen Portion Humor und ganz viel Leidenschaft nehmen Sie die vier Slamer mit auf eine Reise durch Wort, Lyrik, Alltag und Absurdes. Weiteres Highlight ist der Wintermarkt, der vom 22. Dezember bis zum 1. Januar stattfindet. Er ist seit Jahren ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Gäste. Mit heißem Punsch in der Hand einmal auf die winterliche Ostsee blicken, eisklare Seeluft und weihnachtliche Stimmung genießen. Dazu gibt es Livemusik, kulinarische Köstlichkeiten und winterliche Stände, die zum Bummeln und Verweilen einladen.

Da der Markt direkt am Seebrückenvorplatz gelegen ist, haben Sie eine fantastische Sicht auf die Ostsee. Während Sie die frische Seeluft umhüllt, rundet Livemusik von u. a. Musik Royal, Farhad Heet & Gabi Liedtke, Vogelberg Musik, Joe Green und Urban Beach die perfekte Weihnachtsstimmung ab. Es ist für alles gesorgt, um die Weihnachtstage besinnlich zu gestalten. Auf dem Seebrückenvorplatz wird zudem vom 22. bis 30. Dezember ein großes Zelt stehen, in dem die Gäste gemütlich essen können. Highlight ist der Besuch des Weihnachtsmannes am 23. Dezember, der zahlreiche Geschenke für die Kleinen bereithält. Tipp: Wer es deftig mag, der ist am 28. Dezember beim „Bayrischen Abend“ goldrichtig: Hier gibt es traditionelles Haxen-Essen ab 17:30 Uhr. Den Jahresabschluss können Sie ebenfalls in Grömitz an der Ostsee genießen. Am 31. Dezember wird ab 21 Uhr mit ordentlich Glühwein und den besten Fetenhits von DJ Stephan Nanz ins neue Jahr gefeiert. Der große DJ Turm steht auf dem Seebrückenvorplatz in Grömitz. Während an Land für passende Partystimmung gesorgt ist, lassen sich zahlreiche Feuerwerke rund um Mitternacht am Himmel bestaunen, die sich auf der Ostsee wiederspiegeln und ein atemberaubendes Erlebnis bieten. So lässt sich das neue Jahr mit Lebensfreude beginnen.
Sollten Sie am nächsten Tag eine Abkühlung benötigen, empfehlen wir das Anbaden an Neujahr. Zum ersten Mal überhaupt beginnen die Grömitzer das Neue Jahr mit einem traditionellen Anbaden. Alle Wagemutigen stürzen sich pünktlich zum Jahresbeginn am Seebrückenvorplatz in die Fluten. Die Anmeldung findet ab 13 Uhr in der Tourist-Information statt, wo gleichzeitig Umkleidemöglichkeiten vorhanden sind. Das Warm-up beginnt zeitgleich ab 13 Uhr auf dem Seebrückenvorplatz und wird begleitet von DJ Crazy Ardo für die perfekte Einstimmung. Um 14:30 Uhr geht es dann direkt an der mit Fackeln ausgewiesenen Seebrücke in die eiskalte Ostsee. Im Anschluss laden sowohl die Sauna- als auch die Badelandschaft der „Grömitzer Welle“ ein, sich kostenfrei eineinhalb Stunden von der eisigen Erfrischung zu erholen. Ebenso erhalten Sie eine stärkende Erbsensuppe und eine belohnende Urkunde als tapferer Anbader von Grömitz. Wenn das keine verlockenden Angebote sind! Wir wünschen viel Spaß zur Winterzeit in Grömitz. Alle Infos finden Sie unter www.groemitz.de.

© Foto: Britta Horchemer

You must be logged in to post a comment Login