ANZEIGE

Rezepte, die gelingen! Herbstküche und überraschende Snacks

Copyrights: "Tex-Mex-Küche" -- Gräfe und Unzer Verlag / Fotografin: Vivi d’Angelo.

Vielen Kochbegeisterten werden die GU Küchenratgeber bekannt sein. Die erfolgreiche Kochbuchreihe wird immer wieder optimiert und bietet kompaktes Küchenwissen, da, wo man es braucht. Dabei legen die Autoren Wert auf gelingsichere Rezepte aus wenigen Zutaten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Außerdem punktet die Reihe mit Infos und Tricks rund um die besten Küchenhelfer. Leckere Geschmacks­kombinationen und Warenkunde sind Ihnen zudem auch sicher. Tipp: Sammeln Sie Lieblingsrezepte in der kostenlosen GU Kochen Plus App.
Zunächst stellen wir Ihnen die „Tex-Mex Küche – Das kulinarische Feuerwerk für Zuhause“ vor. Beim Gedanken an Tex-Mex-Essen geht die Sonne auf und das Kopfkino los – überbackene Nachos, Chili con Carne und Guacamole, alles mit viel Geschmack und Chilischärfe! Doch die texanisch-nordmexikanische Fusionsküche kann noch viel mehr. Farbenfroh, vielseitig und aromatisch zeigen Tacos, Fajitas, Burritos, Enchiladas & Co. in der „Tex-Mex Küche“, was in ihnen steckt.

Als Starter und Snack empfehlen wir den Klassiker Guacamole.
Guacamole
1 Limette auspressen. Avocados halbieren, Kerne entfernen. Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale kratzen, gleich mit dem Limettensaft mischen. Knoblauch schälen und durchpressen. Frühlingszwiebel putzen, waschen und trocken tupfen, grünen Teil in feine Ringe schneiden, weißen Teil längs vierteln und fein hacken. Das Koriandergrün waschen, gut trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken.
2 Avocado-Fruchtfleisch mit einer Gabel zermusen, alle vorbereiteten Zutaten untermengen. Mit Salz, Pfeffer, 2 Prisen Chilipulver (Menge nach Geschmack) und Kreuzkümmel würzen. Die Guacamole ca. 30 Min. durchziehen lassen.

Copyrights: "Tex-Mex-Küche" -- Gräfe und Unzer Verlag / Fotografin: Vivi d’Angelo.

Copyrights: „Tex-Mex-Küche“ — Gräfe und Unzer Verlag / Fotografin: Vivi d’Angelo.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten
für 4 Personen
• 15 Min. Zubereitung
• 30 Min. Ruhen
• Pro Portion ca. 200 kcal,
2 g E, 20 g F, 1 g KH
+ 1 Limette
+ 2 große reife Avocados
+ 1 Knoblauchzehe
+ 1 Frühlingszwiebel
+ ½ Bund Koriandergrün
+ Salz, Pfeffer
+ Chilipulver
+ ½ TL gemahlener Kreuzkümmel

Bohnen-Dip Gut vorzubereiten
1 Bohnen abgießen, das Einweichwasser dabei auffangen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln und in einem Topf mit Olivenöl bei kleiner Hitze in ca. 10 Min. goldgelb andünsten, vom Herd nehmen. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und klein hacken.
2 Zwiebeln und Knoblauch mit Bohnen, Kreuzkümmel und ½–¾ TL Chilipulver (Menge nach Geschmack), Limettensaft, 5 EL Bohnenwasser und drei Vierteln des Koriandergrüns fein pürieren. Bei Bedarf noch etwas Bohnenwasser untermixen. Salzen, pfeffern und mit dem übrigen Koriandergrün bestreuen. Passt gut zu Nachos.

Zutaten
für 4 Personen
• 25 Min. Zubereitung
• Pro Portion ca. 300 kcal,
12 g E, 12 g F, 31 g KH
+ 2 Dosen schwarze Bohnen (800 g)
+ 2 große Zwiebeln
+ 2 Knoblauchzehen
+ 4 EL Olivenöl
+ ½ Bund Koriandergrün
+ ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
+ Chilipulver
+ 1 EL Limettensaft
+ Salz, Pfeffer

Tomatensalsa Schnell gemacht
1 Die Dosentomaten mitsamt Saft in ein hohes Püriergefäß oder einen Blitzhacker geben. Spitzpaprika halbieren, putzen, waschen und grob würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen, grob würfeln. Chilischote halbieren, Stielansatz, Kerne und Trennwände entfernen. Die Hälften waschen und grob würfeln. Koriandergrün waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken.
2 Paprika, Zwiebel, Knoblauch, Chilischote, Koriandergrün, Limettensaft, Kreuzkümmel und 2 Prisen Zucker zu den Dosentomaten geben. Alles grob pürieren, sodass noch kleine Stückchen im Püree sind. Salzen und pfeffern.

3 Das Püree in einen kleinen Topf geben und bei kleiner bis mittlerer Hitze offen 10–15 Min. leicht köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen. Als Dip oder als Salsa zu Tacos, Burritos & Co.

Copyrights: „Tex-Mex-Küche“ — Gräfe und Unzer Verlag / Fotografin: Vivi d’Angelo.

 

Foto: Verlag

Foto: Verlag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Quiches“ – eine Form, ein paar Zutaten – eine ganze Welt voller Möglichkeiten. In dem Band finden Sie nicht nur tolle Rezepte, sondern viele Tipps und Kniffe, damit alles gelingt. Ob Mini-Quiches als Vorspeise oder fürs Partybuffett, Quiches für jeden Tag oder Luxus-Quiches mit Meeresfrüchten oder Steinpilzen – die Rezepte sorgen von Frühling bis Winter für herzhaft raffinierten Genuss.

Reh-Waldpilz-Pie Quiches de Luxe

Teig
Mehl, Butter in Stückchen, ½ TL Salz und 2 EL kaltes Wasser in einer Rührschüssel mit den Knethaken des Handrührgeräts glatt kneten. Zu einer Kugel formen und zugedeckt 1 Std. kalt stellen.

Ragout
Das Fleisch trocken tupfen. Pilze bei Bedarf trocken abreiben und kleiner schneiden. Zwiebel schälen und klein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen hacken. Butter in einer großen Pfanne zerlassen. Das Fleisch darin bei großer Hitze 3 Min. rundherum anbraten, ohne es zu bräunen. Fleisch aus der Pfanne heben und Zwiebel und Pilze im Bratensatz anbraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Das Fleisch dazugeben und mit Mehl bestäuben, umrühren und mit Wein ablöschen. Ragout salzen, pfeffern und offen bei mittlerer Hitze 5 Min. köcheln lassen. Schokolade in Stücke brechen und im Ragout schmelzen. Petersilie unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertigstellen
Den Backofen auf 200° C vorheizen. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen (ca. 29 cm ø), mittig ein Loch ausstechen (ca. 4 cm ø), damit entstehender Dampf entweichen kann. Ragout in die Form geben, Teigdeckel darauflegen und den überstehenden Rand außen am Formrand nach unten drücken. Das Ei verquirlen und den Teigdeckel damit bestreichen. Die Pie im heißen Ofen (unten) in 25 Min. goldbraun backen.
Guten Appetit!

Zutaten Für 1 Tarteform (26 cm ø , 4 Stücke)
• 35 Min. Zubereitung
• 1 Std. Ruhen
• 25 Min. Backen
• Pro Portion ca. 650 kcal,
23 g E, 39 g F, 42 g KH

Für den Teig
+ 180 g Mehl
+ 100 g kalte Butter
+ Salz

Für das Ragout
+ 500 g Rehgulasch
in 2 cm großen
Würfeln
+ 500 g gemischte
Waldpilze
+ 1 Zwiebel
+ 3 Stängel Petersilie
+ 2 EL Butter

+ 1 TL Mehl
+ 150 ml trockener
Rotwein
+ Salz, Pfeffer
+ 20 g Zartbitter-
schokolade
Außerdem
+ Mehl zum Arbeiten
+ 1 Ei

Fotos: Salsa-Tropfen: ©PicsFive – depositphotos.com, Hintergrund Zutaten: ©CreativeFamily – depositphotos.com

You must be logged in to post a comment Login