ANZEIGE

16. FAIRE WOCHE

IN DER HANSESTADT LÜBECK

WIEDER STEHT DAS THEMA NACHHALTIGKEIT BEI DER FAIREN WOCHE IN LÜBECK VOM 16. BIS ZUM 30. SEPTEMBER IM
MITTELPUNKT. IN DIESER ZEIT HABEN SIE DIE GELEGENHEIT, SICH BEI DEN ZAHLREICHEN MITWIRKENDEN AUSFÜHRLICH
ÜBER DIE WERTE UND ZIELE DES WELTWEIT FAIREN HANDELS ZU INFORMIEREN.
Es geht natürlich um mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel und darum, Transparenz zu schaffen und den Handelspartnern mit Respekt zu begegnen. Das Magazin Lübecker Bucht unterhielt sich mit Aykut Kayabas, Geschäftsinhaber von ONE Fairtrade und Kaffeerösterei in Lübeck, der sich für den Fairen Handel in Lübeck einsetzt. In seinem Geschäft bietet er Kaffee, Schokolade und Kunsthandwerk an. „In den industriellen Ländern sehen die Produkte alle gleich aus, da die Dinge maschinengerecht sein müssen“, sagte er. Dabei gebe es das Kunsthandwerk in ärmeren Ländern der Welt schon lange und die Menschen haben auch weiterhin ein Interesse, ihre kunstvollen Gegenstände herzustellen, wenn ihre Ware gut bezahlt werde.
Mit fair gehandeltem Kaffee kennt sich ONE Fairtrade seit 18 Jahren aus. Eine ganz besondere Kreation ist der Luibice (die Liebliche) Stadtkaffee. Er ist ein Renner, aber Aykut Kayabas freut sich
über noch mehr Interesse am Spitzenkaffee. Auch Gastronomen bietet sich die Gelegenheit, mit diesem frischen, regionalen Produkt den Fairen Handel zu unterstützen. Übrigens können Sie
während der Fairen Wochen jeden Montag, Dienstag und Samstag um 15 Uhr an Röstvorführungen teilnehmen und bei der Gelegenheit auch die handgeschöpften Schokoladen probieren. Infos
unter www.one-fairtrade.de.
Gaumenfreuden der besonderen Art erwarten Sie auch in Lübecks erster Bio-Konditorei. Zahlreiche Köstlichkeiten, die traditionell und nach klassischen Rezepturen mit rein ökologischen Rohstoffen hergestellt werden, warten auf Kuchenliebhaber. „Einfach und einfach anders“ ist das Motto in dem Handwerksbetrieb von Konditormeisterin Silke Eickhoff. Mit viel Liebe zum Detail und großer Begeisterung entstehen hier eine erlesene Auswahl köstlicher Torten und Kuchen. Infos unter www.konditorei-gaumenfreude.de.
Aber auch Bekleidung aus Fairem Handel ist in der Hansestadt erhältlich. HautNah ist in Lübeck und der weiteren Umgebung seit 19 Jahren bekannt für sein breites Angebot an pfiffiger und modischer Kleidung aus besten Naturfasern. Dazu gehören ein breites Angebot an reiner Naturkosmetik und ein hervorragend geführtes Naturkosmetikstudio. Fundierte und freundliche Beratung und ständig aktualisiertes Fachwissen werden durch eine stetig wachsende Zahl an Stammkunden belohnt. Infos unter www.hautnah-naturwaren.de.
In Lübeck haben Sie auch als Hotelgast die Möglichkeit, den fairen Gedanken zu unterstützen. Das Hotel zur alten Stadtmauer in der historischen Altstadt bietet Ihnen fair gehandelte Produkte. Den Inhabern Silke Langmaack und Hendrik Born ist es wichtig, den Fairen Handel zu unterstützen und so den Gästen und Mitarbeitern ins Bewusstsein zu bringen. Die Betreiber des Hotels versprechen sich von ihrem Engagement, dass die Idee weitergetragen wird. Infos unter www.hotelstadtmauer.de.
Auch das inhabergeführte Hotel an der Marienkirche inmitten der historischen Altstadt unterstützt  mit einem hochwertigen Frühstück, das aus fair gehandelten, regionalen und ökologischen Produkten besteht, den Fairen Handel. Die konsequente Orientierung am Kunden und der individuelle Charakter zeichnen das ***Hotel aus. Außerdem ist das Frühstückshotel Bed & Bike zertifiziert. Unter dem Motto „Alles Mango“ können Sie am 17. September von 9 bis 13 Uhr ein umfangreiches Frühstück mit Magomuffins, Mangomousse und anderen Leckereien genießen. Um
Anmeldung wird gebeten. Das Frühstück kostet inkl. der Getränke 15 €. Der Erlös wird an ein Fairhandelsprojekt auf den Philippinen gespendet. Infos unter www.hotel-an-der-marienkriche.de.

Fair_Trade_26_27

You must be logged in to post a comment Login