ANZEIGE

14. HanseArt in der MuK Lübeck

©Krim Grüttner

13. bis 15. März 2015. Kunstliebhaber freuen sich schon wieder auf die beliebte Messe in der Hansestadt, die vom 13. bis zum 15. März in der MuK veranstaltet wird. Unter dem Titel „Hin zum Original“ stellen über 60 Künstler, Kunstgruppen und Galerien aus Europa und Übersee ihre Werke aus. Kunst aus 20 Nationen auf 1.700 Quadratmetern. Maler, Bildhauer, Fotografen und Illustratoren zeigen ihr Können und freuen sich auch, wenn Sie die Werke kaufen möchten.

Gleichzeitig haben Besucher Gelegenheit, mit den Künstlern und Galeristen vor Ort ins Gespräch zu kommen. Von abstrakten, surrealistischen und expressionistischen Gemälden über gegenständliche Malereien und Illustrationen bis hin zu Grafiken, Kalligrafien und Zeichnungen reicht die stilistische Vielfalt. Das Gleiche gilt für Holzschnitte, Karikaturen sowie Skulpturen aus Stein, Holz oder Bronze. Eine fachkundige Jury wählte schon im Vorfeld aus den zahlreichen Bewerbern exponierte Teilnehmer für die Kunstmesse aus.
Aus der Reihe „Städte & Reviere“ zeigt beispielsweise der international renommierte, persische Kunstmaler Reza Momen seine Interpretationen vom geschäftigen Treiben in Mailand, Madrid oder Chicago. Bei den Werken der finnischen Bildhauerin Heli Tuhkanen liegen Tragik und Komik dicht beieinander. Sie gestaltet Frauenskulpturen, schrill und provokativ, dennoch mit einer Melancholie, die die Zerbrechlichkeit der menschlichen Seele freilegt. Familie und Sehnsucht, das sind die Leitgedanken der südkoreanischen Künstlerin Hyun Ok Kim. Ihre großformatigen Ölbilder wirken wie bearbeitete Fotografien aus einer anderen Welt. „Jahrmarkt des Inneren“, „Traumzeitbeschleuniger“ oder „Eiszeit“ – der norddeutsche Künstler Michael Jansen mag es lyrisch. Zu jedem seiner farbenfrohen Exponate gibt es eine Geschichte.
Neben vielen weiteren Künstlern werden auch diesmal Galerien zu entdecken sein. So stellt z.B. die Galerie Shona simbabwische Skulpturen aus. Künstlerische Fotografien sind bei der Hamburger Galerie ViSuLex zu sehen und die Galerie im Zieglerhof ist erstmalig dabei und zeigt Werke der klassischen Moderne. Pictor aus Polen präsentiert einen Mix aus Fotografie, Bildhauerarbeiten und Realismus und die Hamburger Galerie IMBA bringt Bewegungsbilder aus dem Nachlass von Helmut Schmel mit. Eröffnet wird die Ausstellung im Rahmen einer Vernissage am Freitag, 13. März, um 19.15 Uhr. Am Sonnabend und am Sonntag ist die Ausstellung von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Alles Weitere unter www.kunstmesse-hanseart.de Der Eintritt kostet 5 Euro.

You must be logged in to post a comment Login