ANZEIGE

Kurzrezepte für Schnellentschlossene + Küchentipp

© Langnese

Aus dem Foodblog „Madame Cuisine“ von Sonja Stötzel stellen wir Ihnen heute einen leckeren vegetarischen Eintopf vor, bei dem der Grünkohl zu neuen Ehren kommt. Die Köchin, Bäckerin und Autorin stellt uns jeden Monat aus ihrem kulinarischen Angebot ein tolles Rezept zur Verfügung. Weitere köstliche Gerichte finden Sie unter www.madamecuisine.de. Im November gibt’s Grünkohl-Dinkel-Eintopf mit Tomaten.

Grünkohl-Dinkel-Eintopf mit Tomaten
| Madame Cuisine Rezept

Zutaten
Zutaten für 4 Personen

Frisches Gemüse: 2 Karotten, 1 Zwiebel, 2 Stangen Sellerie, 4 Knoblauchzehen, 1 Zitrone, unbehandelt, 250 g Grünkohl (oder: eine mittlere Tüte; der fällt stark zusammen) Petersilie

Aus dem Supermarkt: 100 g Feta Käse, 1 Dose weiße Bohnen, 2 Dosen Tomaten (400 g) in Stückchen, 800 ml Gemüsebrühe, 1 EL Olivenöl, 220 g Dinkel, 1 TL Oregano, getrocknet

Hinweis: Eventuell benötigen Sie nur eine Dose Tomaten; die zweite Dose bei Bedarf zugeben.

Zubereitung
Das Gemüse kurz abwaschen bzw. schälen. Karotte, Zwiebel, Sellerie und Knoblauch klein schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und das klein geschnittene Gemüse kurz anbraten.
Brühe, Tomaten, Dinkel und Oregano hinzugeben und alles zum Kochen bringen.
Die Hitze reduzieren und für 20 Min. köcheln lassen. Währenddessen Grünkohl und Petersilie klein schneiden, von der Zitrone etwas Schale abreiben und 3 EL Zitronensaft auspressen.
Den Grünkohl und die Bohnen in den Topf geben und alles weiter köcheln, bis der Grünkohl weich ist. Falls der Dinkel zu viel Flüssigkeit aufgenommen hat, ggf. etwas mehr Brühe oder mehr Tomaten zugeben (siehe Hinweis bei den Zutaten).
Zitronensaft und Zitronenabrieb in den Topf geben; ebenso die Petersilie.
Auf Tellern oder in Schüsseln verteilen und etwas Feta darauf bröseln.

Vorbereitung: 15 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Nährwert pro Portion ca.: 390 Kalorien

 

Gegrillter Kürbis mit Eis
Zubereitet mit: Langnese, ca. 22 Min. | normal

Zutaten
Zutaten für 4 Portionen

1/2 Hokkaido Kürbis, 250 g Joghurt, 4 TL Honig,
125 g Ziegenfrischkäse, 4 TL Zucker, 4 Kugeln (à 50 ml) Cremissimo à la Solero, Minze zum Garnieren, Saft von ½ Zitrone

Zubereitung
Kürbis in 8-12 dünne Scheiben schneiden.
Joghurt, Honig & Ziegenfrischkäse zu einer glatten Masse verrühren.
Zucker über die Kürbisscheiben streuen und diese in einer heißen Grillpfanne auf jeder Seite 2 Minuten angrillen.
2–3 abgekühlte Kürbisscheiben auf einem Teller neben einer Kugel Cremissimo à la Solero anrichten und mit Joghurtsauce, Minzblättern und ein paar Spritzern Zitrone garnieren.

Zubereitungszeiten des Rezepts
Vorbereitungszeit: 10 Min. Kochzeit: 12 Min.

Der KÜCHENTIPP
Kürbisse: vielseitig wie
kaum ein Gemüse

Das herbst- und winterliche Gemüse ist unschlagbar in der Vielseitigkeit der Zubereitungsarten. Allen bekannt ist die Kürbissuppe, die Sie mit gerösteten Kürbiskernen und ein wenig Kürbiskernöl noch verfeinern können. Auf dem Blech können Sie Spalten mit anderem Gemüse backen. Dazu passt ein Dipp. Kürbis lässt sich als Gratin oder Lasagne zubereiten. Haben Sie schon mal ein leckeres Kürbisbrot probiert oder Pudding? Auch süß-sauer eingelegt ist das Fruchtgemüse eine Delikatesse. In einem Eintopf mit Kartoffeln, Möhren und angebratenen Zwiebeln schmeckt es ebenfalls sehr lecker. Tipp: Wer es gern scharf mag, bereitet ein Kürbisgericht mit Chili, Ingwer, Curry, Paprika und Knoblauch zu. Kürbiskernöl hat einen nussigen Geschmack und verfeinert viele Speisen, aber erhitzen Sie es nicht zu stark, sonst werden die wertvollen ungesättigten Fettsäuren zerstört.

 

Foto: © Langnese

You must be logged in to post a comment Login