ANZEIGE

Maritimes Festival im Europäischen Hansemuseum

© Foto: KOBALT

Pirat Eberhard treibt derzeit sein Unwesen im Europäischen Hansemuseum und sorgt für allerlei Trubel. Wollen Sie ihm und seiner Crew begegnen, besuchen Sie das 5. Figurentheater Festival im Hansemuseum in Lübeck. Vom 27. September bis zum 27. Oktober sind dort unter dem Motto „FIGUREN-THEATER & Meer“ ganz viele Aufführungen mit maritimen Inszenierungen für Familien und Erwachsene zu erleben.

Begegnen werden Ihnen bei Ihrem Theaterbesuch im Hansemuseum auch historische Theaterfische und Unterwasserwelten. In dem Zusammenhang empfehlen wir auch einen Besuch der Sonderausstellung „Störtebeker und Konsorten – Piraten der Hansezeit“, die noch bis zum 20. April 2020 zu bestaunen ist. Das Bild von Piraterie ist vor allem von Mythen und Legenden geprägt – wie beispielsweise der des vielbeschworenen Klaus Störtebeker. Das Europäische Hansemuseum wirft mit dieser Sonderausstellung einen neuen Blick auf das Thema Piraterie und Hanse. Im Mittelpunkt steht der Nord- und Ostseeraum zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert. Anhand lebendiger historischer Biografien, wie zum Beispiel Paul Beneke, Johann Hollemann, Hans Pothorst oder Bartholomäus Voet, zeigt die Ausstellung, was Piraterie im Mittelalter bedeutete, und schlägt darüber hinaus einen Bogen zur modernen Piraterie. Die kooperative Zusammenarbeit von Figurentheater und Hansemuseum wird so fortgesetzt.

Was erwartet Sie beim Festival? Die Kids dürfen auf eine Traumreise gehen, in der es gilt, Abenteuer zu überstehen. Ein Hund schippert mit seinem Käpt’n übers Meer und entdeckt einen seltsamen Schiffbrüchigen; sogar ein Teddy bricht auf; und Robinson Crusoe fehlt natürlich schon gar nicht! In der Inszenierung für Kinder ab 6 Jahren frei nach Daniel Defoe wird ein nostalgischer Globus – umspült von den sieben Weltmeeren – zum Spieltisch in der stürmischen See. Der ungestüme Robinson Crusoe rettet sich auf eine einsame Insel, verjagt wilde Kannibalen und gefährliche Seeräuber, schließt Freundschaft mit dem treuen Freitag. Nach 28 Jahren, 2 Monaten und 19 Tagen kehrt er glücklich heim nach England. Ein spannendes Theaterabenteuer um Sehnsucht, Mut und Freundschaft für alle Leseratten, Entdecker und Seeräuber mit ausdrucksvoll geschnitzten Figuren.
Aber auch handfeste Krimis von der Waterkant werden gezeigt: Eliot und Isabella müssen im Leuchtturm gut zusammenhalten; und überhaupt: Kann man den Atlantik einfach klauen? Natürlich gibt es auch Piratenabenteuer: Pirat Eberhard und seine Crew wollen einen Schatz kapern! Und der krönende Abschluss des Meeresfestivals dieses Jahr ist der Piratenheld der bekannten Kinderbuchautorin Cornelia Funke: Käpt’n Knitterbart!

Doch auch die Erwachsenen kommen nicht zu kurz. Wenn das Meer zum tragenden Element wird, entstehen Legenden: vom Ozeanpianisten, vom Schimmelreiter, der Deiche bewacht, vom riesigen weißen Wal, der gejagt werden muss – um jeden Preis. „Moby Dick“ ist die alte Geschichte von Ismael, Ahab und dem weißen Wal. Aber es ist auch die ewig junge Geschichte von der Gier nach Aufregung, von Abenteuerlust und Sehnsucht nach dem Meer. Die Waljagd wird zum Wahnsinn und die fröhliche Abenteuerlust schlägt um in den Irrsinn des Untergangs. Videos treiben mit hohem Tempo das Spiel immer weiter – ein multimedialer Theaterabend. Weiter geht es in anderen Geschichten um den spannenden Lübecker Mittelalterkrimi, eine melancholische Liebesgeschichte der Meerjungfrau oder die augenzwinkernd erzählte Liebe von Don Carlos zu seiner schönen Schwiegermutter.
Wasser und Gewässer spielen in vielen Figurentheatertraditionen eine bedeutsame Rolle. Legenden, Mythen und Märchen, die auf und mit dem Wasser spielen, wie „Störtebeker“ oder „De Fischer und sin Frau“ sind bei uns bekannt; im böhmischen Marionettentheater sind Nixen und Wassergeister verbreitet. Außerhalb Europas gibt es z. B. das vietnamesische Wassermarionettentheater, wo die Bühne selbst eine Wasseroberfläche ist. Fantastische Fische und Drachen gehören hier zum Figurenkreis. Die ausgestellten Fische zeigen einen Ausschnitt aus der Bandbreite von Figurentheatern rund um die Welt. Ein vielseitiges Programm erwartet Sie beim Figurentheater Festival.

Sie werden es vielleicht schon bemerkt haben – das TheaterFigurenMuseum und das Figurentheater Lübeck werden komplett runderneuert. Beide Institutionen werden umfassend saniert und wahrscheinlich 2021 ihre Türen wieder öffnen. Daher ist das Figurentheater zu Gast im Hansemuseum.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.figurentheater-luebeck.de und www.hansemuseum.eu.

© Foto: KOBALT

You must be logged in to post a comment Login