ANZEIGE

Der Wald als Klimaschützer

© Foto: Smileus / depositphotos.com

Mein Freund der Baum … ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch ein wahres Allroundtalent. Die hiesigen Mischwälder eignen sich nämlich nicht nur hervorragend für ausgedehnte und erholsame Spaziergänge, sondern sie tragen auch effektiv zum Klimaschutz bei.

So haben Untersuchungen im Lübecker Stadtwald gezeigt, dass der naturnahe heimische Mischwald im Vergleich zu anderen Waldarten widerstandsfähiger gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels ist. Geschuldet ist dies seiner Dichte und der Besiedelung mit heimischen Baumarten. Zudem stellt eine natürliche Mischung von jungen und alten Bäumen sowie ein hoher Totholzanteil eine natürliche Barriere gegen die zunehmend schädlichen Umwelteinflüsse dar. Auch sorgen die heimischen Mischwälder für den Austausch täglicher und jährlicher Temperaturschwankungen. Gleichzeitig führen die Temperaturunterschiede zwischen Wald und Stadt zu einem Kühlungseffekt und einem ständigen Luftaustausch. Dadurch gelangt bessere Luft in nahe gelegene Siedlungen.

Unser Wald als natürliche Filteranlage

Nicht umsonst nennt man Wälder auch die Lungen der Erde, denn unsere regionalen natürlichen Filter reinigen die Luft von Staub, Gasen und radioaktiven Stoffen. Diese Filterwirkung wird durch den dichten Baumbestand, die erhöhte Blattoberfläche und das struktur- und artenreiche Unterholz besonders groß.

Holz: Ein Geschenk der Natur

Doch der Wald kann noch viel mehr: Das aus unseren Wäldern gewonnene Holz ist ein wichtiger Rohstoff, dessen Verarbeitung effizient und sinnvoll erfolgen sollte. Beim Einsatz für Fußbodenbeläge etwa, erfährt das Holz eine langfristige Nutzung – der Kohlenstoff bleibt über viele weitere Jahre gebunden. Übrigens: Rund 90 Prozent des Lübecker Holzeinschlags werden für langfristige Produkte genutzt. Lediglich 10 Prozent werden für kurzfristige Produkte verwendet, wobei in Lübeck kein Holz für Zellstoffe (Papier etc.) angekauft wird.
Also: Auf in den Wald und eine ordentliche Prise frische Luft geschnuppert! Wir sind sicher, dass der nächste spätsommerliche Waldspaziergang mit diesem Wissen umso intensiver erlebt wird und wünschen tolle Momente in regionaler Wald und Flur.

© Foto: Smileus / depositphotos.com

You must be logged in to post a comment Login