ANZEIGE

Die Ostsee im Spätsommer

© Foto: HochZwei

Ein spannender Sommer voller aufregender Erlebnisse an der traumhaften Lübecker Bucht liegt hinter uns und wir bewegen uns mit großen Schritten auf den goldenen Herbst zu. Trotzdem ist dies kein Grund, sich in der Wohnung zu verkriechen, denn jetzt im Spätsommer gibt es noch tolle mitreißende Events auf und an der Ostsee. Aber auch ohne großes Programm lässt sich das Septemberwetter in vollen Zügen genießen… Wer in seiner Freizeit neben Ruhe und Entspannung auch außergewöhnliche Events erleben möchte, muss nur vor die Tür gehen. Tolle Veranstaltungshighlights mit einem bunten Rahmenprogramm, welches geprägt von Musik und Genuss ist, begeistert Jung und Alt gleichermaßen. Und hier kommen schon die neuesten Outdoor Updates.

Deutsche Meisterschaft im Speedsurfen – der pure Adrenalinkick

Noch bis zum 8. September findet auf der Insel Fehmarn in Orth die Deutsche Meisterschaft im Speedsurfen statt. Wie es der Name schon vermuten lässt, werden seit dem 31. August auf der drittgrößten Insel Deutschlands Spitzengeschwindigkeiten von über 80 km/h erreicht. Möglich ist dies bei viel Wind und wenig Welle. Somit ist Fehmarn der perfekte Austragungsort. Bei dieser Herausforderung im Wassersport werden zunächst Kurse von 250 und 500 Metern Länge durch Bojen markiert, möglichst parallel zum Strand. Ein Rennen dauert 90 Minuten. In dieser Zeit fahren die Teilnehmer nacheinander durch den Kurs, so oft sie können oder wollen. Da die Geschwindigkeiten sehr hoch sind, müssen die Fahrer genügend Abstand zueinander halten. Jeder Surfer hat ein GPS-Gerät bei sich, welches den jeweiligen Weg und die Zeiten aufzeichnet. Aus diesen Daten werden am Ende des Tages die Durchschnittsgeschwindigkeiten pro Fahrt durch den Kurs ermittelt. Der Fahrer mit den höchsten Geschwindigkeiten gilt als Sieger. Da im Laufe der Woche mehrere Rennen ausgetragen werden, wird der Gesamtsieger nach einem Punktesystem ermittelt und zum Deutschen Meister gekürt. Die Organisatoren haben sich bei der Ausrichtung auf alle Eventualitäten vorbereitet. So gibt es an windstillen Tagen freie Speedrennen und Schulungen. Auch an die Besucher wird gedacht, denn diese haben die Gelegenheit, sich umfassend zu informieren und dabei auch an den einen oder anderen wertvollen Profitipp zu gelangen. Natürlich sind auch Gastsurfer herzlich willkommen. Gegen eine kleine Tagesgebühr können Neugierige an dem Rennen teilnehmen und dabei ihre eigene Höchstgeschwindigkeit per geliehenem GPS-Gerät ermitteln.

Promis, Party und Paddles beim SUP World Cup in Scharbeutz

Etwas ruhiger, aber nicht weniger wasseraffin geht es beim diesjährigen Stand Up Paddle World Cup vom 6. bis 8. September 2019 in Scharbeutz zu. Der ICF SUP World Cup ist deshalb ein absolutes Jahreshighlight, weil sich im Rahmen dieses Top-Events die besten SUP-Surfer der Welt an unserer schönen Bucht in Scharbeutz einfinden. Neben den nervenaufreibenden Wettkämpfen auf dem Wasser gibt es aber auch ein tolles Entertainmentprogramm an Land. „Der Event ist ein echtes Highlight für uns geworden. Die Seebrücke in Scharbeutz ist ein Top-Spot für den Sport und auch eines meiner privaten Lieblingsreviere zum Trainieren. Bei Westwind profitieren wir von der Abdeckung, bei Ostwind haben wir tolle Downwind-Bedingungen und sogar Welle zum Absurfen. Scharbeutz ist zum Austragungsort des wichtigsten SUP World Cups in Europa geworden. Ohne das hervorragende Publikum, den tollen Standort an der Seebrücke und der professionellen Zusammenarbeit mit der TALB, wäre dies definitiv nicht möglich“, findet Matthias Neumann vom Veranstalter Act Agency in Hamburg. Die Mega-Sause bietet neugierigen Zuschauern einen tollen Einblick in die lässige Trendsportart für Jedermann. Wer Lust bekommt einmal auf eigene Faust durch die Lübecker Bucht zu schippern, der kann beim Testival ausprobieren, wie es sich auf einem Paddle so steht. Aber auch darüber hinaus gibt es zahlreiche spannende Highlights, wie etwa das Promi-& Medien-Staffel Race. Der hiesige Austragungsort ist übrigens der einzige deutsche Stop der Stand-Up-World-Series. Infos finden Interessierte auf der Internetseite: www.supworldcup.de. Auch wird es ein „Jedermann Rennen“ geben.

Hier das Programm ICF SUP World Cup im Überblick:

Freitag, 6. September 2019
• 10 bis 18 Uhr: SUP Messe & Testival
• 13 bis 15 Uhr: Promi-& Medien-Staffel Race
• 18 Uhr: Eröffnungsfeier
• 18 Uhr: Party – Abendveranstaltung
• 23:30 Uhr: Veranstaltungsende

Sonnabend, 7. September 2019
• 10 bis 18 Uhr: SUP Messe & Testival
• 10 bis 12 Uhr: Registration Pro Races EURO TOUR
• 18 Uhr: Abendveranstaltung
• 23:30 Uhr: Veranstaltungsende

Sonntag, 8. September 2019
• 10 Uhr: Veranstaltungsbeginn
• 10 bis 16 Uhr: SUP Messe & Testival
• 10 bis 16 Uhr: ICF SUP World Cup, Wettkämpfe
• 16 Uhr: offizielle Siegerehrung
• 17 Uhr: Veranstaltungsende

Den Spätsommer genießen – Leben statt liken

Doch auch fernab des Trubels lohnt es sich Smartphone, TV und Handy gegen eine ordentliche Prise Spätsommerluft einzutauschen. Nebel und besonders der Frühnebel in den Morgenstunden umhüllen unsere malerischen und beruhigenden Weiten der Strände derzeit mit einem atemberaubenden Schleier. Spaziergänge – ganz früh am Morgen, zusammen mit den ersten Sonnenstrahlen – sind gerade jetzt erholsam. Im Anschluss bietet eine Vielzahl an Gastronomiebetrieben die Möglichkeit, ein gesundes Frühstück zu genießen, das fit für den Tag macht. Doch auch tagsüber sind lange ausgedehnte Strandspaziergänge ein inspirierendes Erlebnis. Die tiefstehende Sonne verwandelt die Küste in ein beeindruckendes Postkartenidyll. Wie wäre es im Anschluss mit einem kulinarischen Ausklang inklusive Sundowner in einem tollen Restaurant am Meer?
Wenn die Tage kürzer werden und die Sonne nicht mehr ganz so intensiv scheint, wird es höchste Zeit, den Sommer noch einmal in vollen Zügen zu genießen. Und intensive Genussmomente gibt es an der Lübecker Bucht reichlich.

 

© Foto: HochZwei

You must be logged in to post a comment Login