ANZEIGE

Travemünde jazzt an Pfingsten!

© Foto: LTM - K.E. Vö̈gele

Let’s jazz! Travemünde lädt am langen Pfingstwochenende vom 7. bis 10. Juni zum internationalen Jazzfestival am Meer ein. Vier Tage lang sorgen renommierte Jazz-Musiker und junge Newcomer-Bigbands für mitreißende Stimmung im Brügmanngarten und bieten dem Publikum eine aufregende musikalische Reise durch die Geschichte des Jazz.

Auf dem Programm stehen Traditional Jazz, Rhythm & Blues, Rock’n Roll, rollender Boogie, Swing und Funk. Eröffnet wird das Festival am Freitag, 7. Juni, um 19:30 Uhr von der Bigband Renhornen aus Schweden. Das „Jazz-Warm-Up“ beginnt bereits um 17:00 Uhr mit der MKG Bigband Großhansdorf. Eines der Highlights am Pfingstwochenende dürfte wieder der Auftritt von Spuerkeess-Bankers in Concert, der international bekannten BigBand der Staatsbank und Staatssparkasse Luxemburg, sein. Die Band wurde 1988 von Musikern der Staatsbank und Staatssparkasse Luxembourg gegründet. Heute besteht das Ensemble aus 25 Musikern, die sich der Big Band-Musik mit Leib und Seele verschrieben haben. Dank der vielen musikalischen Talente ist ein Orchester mit sehr hohem Niveau entstanden. Die “Spuerkeess-Bankers in Concert” haben schon an die 170 Konzerte gespielt. Neben zahlreichen Auftritten in Luxemburg bei kulturellen Events, überzeugt die Big Band aber auch schon mit vielen Konzerten im Ausland. Mit dabei ist am Pfingstsonnabend erstmalig das Hanse Jazz Quintett. Sie zeichnet aus: ein kerniger Bass, glänzendes Metall, impulsive Rhythmen und harmonische Entdeckungsreisen. Das Repertoire ist verwurzelt im traditionellen Jazz, schafft aber genauso Raum für moderne Klänge. Ihren gemeinsamen Hafen finden die fünf Musiker jedoch in der Tradition berühmter Hardbop-Formationen. Wichtig ist ihnen, die Zuhörer zu fesseln durch Groove, mitreißende Soli und den erdigen Band-Sound.

Jazztrompeter Martin Berner gründete das Hanse-Jazz-Quintett im Mai 2018. Mit Niklas Müller, der u. a. am Jazzinstitut Berlin studierte, Ilja Ruf, Preisträger des „Steinway Förderpreis Jazz“ und den beiden MHL-Studenten Leon Sladky am Saxofon und Kristoph Krabbenhoeft am Schlagzeug hat sich eine Band gefunden, die vorwärtsgewandt die Tradition pflegt. Außerdem spielen Monsieur Pompadour mit Gipsy Swing aus Berlin, die sich an den luftig swingenden Jazzrhythmen und der instrumentalen Virtuosität Django Reinhards orientieren. Auch die Funk-Band Schwarzkaffee aus Kiel tritt zum ersten Mal bei Travemünde jazzt auf. Am Sonntag stehen die Bigband der Musikschule Lübeck Swing´n´Fun, die Bigband Jellyfish Jazz Orchestra aus Rostock sowie das Duo Strigs & Voices mit Linda Kauffeldt und Lisa Wulff auf dem Programm. Am Pfingstmontag spielen zum Frühshoppen traditionell Gerhard Kerzel und Band und am Nachmittag tritt zum Abschluss die Johanneum Bigband auf. Inspiriert von der Musik begleiten Gastronomen aus Travemünde und der Region im Brügmanngarten die Liveauftritte der Künstler vier Tage lang mit Spezialitäten und Gaumenfreuden aus der Heimat des Jazz. Tipp: Pulled-Pork-Burger vom Smoker!

Alle Infos und Termine finden Sie unter www.travemuende-tourismus.de.

© Foto: LTM – K.E. Vögele

You must be logged in to post a comment Login