ANZEIGE

LN-Immomeile 2019 – 9. und 10. März

LN-Immomeile 2019

Erstmals findet die LN-Immomeile in der Kulturwerft Gollan statt. Am 9. und 10. März sind Sie herzlich eingeladen, Schleswig-Holsteins größte private Publikumsmesse zu besuchen und überraschende Neuheiten zu entdecken. Die 17. LN-Immomeile überzeugt in diesem Jahr nicht nur mit neuem Standort, sondern auch mit neuem Rahmenkonzept.

Viele Jahre lang hat die LN-Immomeile auf dem Verlagsgelände der Lübecker Nachrichten stattgefunden. Nun soll eine Veränderung her. Deshalb zieht die Messe in diesem Jahr in die Kulturwerft Gollan – passendes Backstein-Flair inklusive.

1.500 qm Außenfläche und 3.000 qm Innenfläche

An dem 2. Märzwochenende, jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr, locken die Veranstalter mit knapp 90 regionalen und überregionalen Ausstellern, einem innovativen Vortragsprogramm, einem spannenden Aktivprogramm und zahlreichen Angeboten für Kinder. Das sollten sich sowohl Immobilieninteressierte als auch Hobby-Handwerker nicht entgehen lassen! Auf 1.500 qm Außenfläche und 3.000 qm Innenfläche stellen in diesem Jahr die Aussteller Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Rund ums Bauen, Kaufen, Renovieren, Sanieren und Finanzieren erhalten interessierte Besucher hier Antworten auf alle Fragen. Familien kommen hierbei ebenso auf ihre Kosten wie Senioren mit Wünschen für den zweiten Lebensabschnitt. Auch am Rahmenkonzept hat sich in diesem Jahr viel verändert. Das Vortragsprogramm greift unter dem Motto Wohnen in der Zukunft die Themen Altersgerechtes Wohnen, Junges & Innovatives Wohnen und Digitales Wohnen auf und bietet somit spannenden Input für alle Interessengruppen und Altersklassen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, dennoch ist eine Anmeldung zu den Vorträgen nicht nötig. Hier gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Zum ersten Mal findet die Messe in der Kulturwerft Gollan statt. „Auf unserer erfolgreichen Messe, quasi einem lebendigen Marktplatz rund um die Immobilie, treffen sich jedes Jahr Immobilienexperten sowie Hausbesitzer und -käufer“, sagt Rüdiger Kruppa von der LN-Media-Vermarktung. Doch man dürfe sich nicht auf Erfolgen ausruhen. „folglich wollen wir die LN-Immomeile qualitativ weiterentwickeln“, ergänzt Ingo Höhn, Geschäftsführer der Lübecker Nachrichten. In der Kulturwerft ist die Messe nicht mehr wetterabhängig. Außerdem können die Firmenpräsentationen aufwendiger gestaltet werden als zuvor in den Zelten. Besucher können sich zudem darauf freuen, dass der Cateringbereich größer ist und sich Kinder in einer Spielecke beschäftigen können. Wie in den Jahren zuvor ist die Sparkasse zu Lübeck wieder Hauptsponsor der Immomeile. Sie ist mit einem roten Doppeldeckerbus aus London vor Ort. Tipp: Neu ist auch das Mitmachprogramm.

Hochkarätig besetzte Experten-Vorträge

Do it yourself!
Sie möchten lernen, wie man Palettenmöbel selber baut, oder wie man richtig Teppich verlegt? Sie möchten Dekoration aus Baustoffen herstellen, oder sich zeigen lassen, wie man Türen richtig einbaut? Auch dann sind Sie auf der 17. LN-Immomeile genau richtig! Hier gibt es in diesem Jahr erstmals ein großes Do-it-Yourself-Programm. Jeder, der Lust hat, ist herzlich eingeladen mitzumachen. Am 9. März stehen von 10:00 bis 12:00 Uhr folgende Themen auf dem Programm: Teppichboden verlegen, Arbeiten mit Holz – Einführung in die Holzbearbeitung. Von 12:30 bis 14:30 Uhr geht es um Dekoration aus Holzkisten und Richtig Tapezieren. Vinyl wird von 15:00 bis 17:00 Uhr verlegt. Auch in der Zeit gibt es Informationen zum Thema Selbst ist die Frau. Wer Interesse an der Verlegung von Laminat sowie der Fenster- und Türenmontage hat, kommt am 10. März von 10:00 bis 12:00 Uhr zur Messe. Palettenmöbel gebaut und Fliesen verlegt werden von 12:30 bis 14:30 Uhr. Nachmittags von 15:00 bis 17:00 Uhr erfahren Sie Wissenswertes zum Thema Syphon und Co. richtig anschließen und Kreative Deko aus Baustoffen herstellen.

Die Teilnahme ist übrigens kostenlos, aber die Teilnehmerzahl begrenzt. Eine Anmeldung ist vorab unter immomeile@ln-luebeck.de oder am Tag der Veranstaltung an der Messeinformation möglich.
Und auch die kleinen Gäste kommen auf Ihre Kosten. Beim großen Kinder-DIY-Programm werden bereits die Kleinsten mit den Künsten des Heimwerkens bekannt gemacht. Eine Anmeldung zum Kinder-DIY ist aber nicht notwendig. Hier darf einfach jeder mitmachen, der gerade Lust hat.

Für alle, die zwischendurch eine Pause benötigen, bietet der große Cateringbereich einen optimalen Ort zum Verweilen an. Von Burritos über Burger bis hin zu Süßigkeiten ist hier für jeden Feinschmecker etwas dabei. Für die kleinen Besucher der Immomeile befindet sich inmitten der Cateringhalle eine Spielecke. Während die Eltern in Ruhe essen, können die Kinder hier basteln, malen und spielen.
Sie möchten Ihr gebrauchtes Spielgerüst verkaufen, oder sind auf der Suche nach einer Bestandsimmobilie? Sie haben von der letzten Baumaßnahme YTONG über oder möchten Ihren Grill loswerden? Auch hierfür bietet die LN-Immomeile genau die richtige Plattform. An der Ich suche/Ich biete-Wand können Besucher die richtigen Kontakte knüpfen.

Der Eintritt zur Messe kostet 6, ermäßigt 4 Euro Abo-Plus (maximal 2 Tickets pro Abo-Plus-Karte), Mein Lübecker (maximal 2 Tickets pro Karte), Schüler & Studenten, Menschen mit Behinderung + Begleitperson. Bitte weisen Sie sich vor Ort entsprechend aus. Weitere Informationen zur LN-Immomeile finden Sie auch hier: www.ln-immomeile.de; www.facebook.com/ln.immomeile.

Auch die kleinen Gäste kommen auf ihre Kosten

Vorträge mit Mehrwert
Unterschiedliche Vorträge zu den Themen Bauen und Wohnen runden die Messe ab. Eröffnen wird das Vortragsprogramm der LN-Immomeile das EnergieCluster Lübeck mit einem Vortrag am 9. März um 10:30 Uhr über „Das digitale Lübeck 2030“. Präsentiert wird die Vision der Hansestadt Lübeck als intelligente, vernetzte und nachhaltige Stadt mit hoher Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger.
Die Bodo Wascher Gebäudeautomatisierung GmbH schließt im Anschluss direkt an dieses Thema an und präsentiert um 11:30 Uhr (Vortragsraum 1) einen Vortrag zum Thema „Smart Home – vernetzte Technik für Ihre intelligente Haussteuerung“

Weitere Vorträge aus der Kategorie Digitales Wohnen in der Zukunft folgen sowohl Samstag als auch Sonntag. Informationen zu den Vorträge finden Sie hier: www.ln-luebeck.de.
Die Sparte Junges & Innovatives Wohnen wird am Samstag um 13:30 Uhr (Vortragsraum 1) von Peter L. Pedersen von Rolling Tiny House eröffnet. Es werden spannende Informationen rund um Tiny Houses präsentiert. Aufbau, Zulassungsbedingungen, ökologische Aspekte und Ausstattung sind Themen des Vortrages.

Und auch die Kategorie Altersgerechtes Wohnen ist bereits am Samstag, dem 9. März, vertreten. Um 14:30 Uhr (Vortragsraum 2) hält Elke Sachs, Innenarchitektin, Sachverständige für Barrierefreies Bauen, einen Vortrag zum Thema „Checkliste: Ist mein Zuhause altersgerecht?“ und Annegret Möllerherm schließt um 15:30 Uhr (Vortragsraum 2) mit dem Vortrag „Wie groß ist meine zu groß gewordene Immobilie wert?“ an dieses Thema an. Wie Sie sehen, ist für jeden etwas dabei.

Digitales Lübeck
Damit Sie wissen, warum es beim EnergieCluster Lübeck geht, informieren wir Sie hier über die Einzelheiten. Die Hansestadt will künftig Vorreiter unter den digitalen Städten sein. Dabei arbeiten Dräger und die Stadtwerke-Tochter Travekom eng zusammen. Fragen wie zum Beispiel der Winterdienst effizienter eingesetzt werden kann oder wie oft Mülltonnen geleert werden müssen, sollen in Zukunft wirksamer ermittelt werden. Antworten soll ein Funknetz liefern, das die Daten digitaler Sensoren miteinander verbindet. „Wir wollen die technischen Möglichkeiten der Digitalisierung so nutzen, dass sie den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch den Unternehmen in der Hansestadt Vorteile bringen“, sagt Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau.
Der Ausbau digitaler Angebote in der Hansestadt Lübeck schreitet voran. Zahlreiche Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft haben sich unter dem Dach der Hansestadt als Verein „Energie-Cluster digitales Lübeck“ zusammengeschlossen. Der Verbund will gemeinsam Lübeck als Modellregion einer intelligent vernetzten Stadt mit hoher Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger entwickeln. Auf einem Gründungsabend in den Räumen der Stadtwerke Lübeck stellte sich der Verein jetzt vor. Gebündelt werden alle digitalen Aktivitäten von Projektpartnern zur Unterstützung der digitalen Strategie der Hansestadt Lübeck zukünftig im Verein, einem Zusammenschluss von Unternehmen, Wirtschaftsorganisationen und der Hansestadt Lübeck.

Mehr Informationen unter www.energiecluster-luebeck.de.

You must be logged in to post a comment Login