ANZEIGE

Live dabei – spannende Spiele im Norden!

By on 2. September 2016

Escape Game und Schnitzeljagd per GPS

Meist sind Escape Games, die zu den Adventuregames gehören, Browserspiele auf Basis der Adobe-Flash-Plattform. Viel spannender sind allerdings Gruppenspiele, bei denen „echte“ Menschen in einer vorgegebenen Zeit in einem realen Raum Rätsel lösen müssen. Zum ersten Live Escape Game in Lübeck zählt KEY ZONE. Beim spannenden Freizeiterlebnis begeben Sie sich in einen Wettlauf gegen die Zeit.

 

Key-Zone-1

Foto:Key Zone

In vielen deutschen Großstädten gehören Escape Spiele schon seit Längerem zu beliebten Freizeitaktivitäten. Jetzt haben Sie auch in der Hansestadt die Gelegenheit, gemeinsam dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Bei dieser Art von Spiel geht es für eine Gruppe von zwei bis fünf Personen darum, aus einem geschlossenen Raum zu entkommen. Das gelingt jedoch nur, wenn alle Hinweise und Hilfsmittel gefunden werden. Am Ende wartet der Zimmerschlüssel in einem Versteck.

Zum Lösen der Rätsel muss man nicht Einstein sein. Mit ein wenig Kombinationsfähigkeit, Teamgeist und Geschick lassen sich die Aufgaben von jedem lösen. Die Spieler werden während des Spiels von einem Gamemaster per Kamera überwacht. Kommt das Team nicht weiter, gibt dieser Hinweise an die Spieler, damit die nächste Denksportaufgabe gelöst werden kann. Wichtig ist die Zusammenarbeit im Team. Aus diesem Grund eignen sich Escape Games gut als Maßnahme für Teambuilding. Auch für Junggesellenabschiede oder Geburtstagsausflüge bieten Escape Games eine spannende Alternative, bei der der Spaß am Spiel im Vordergrund steht. Weitere Infos, Tickets und Termine unter www.key-zone.de.

Wer gern draußen an der frischen Luft Spannendes erleben möchte, dem empfehlen wir die Schnitzeljagd per GPS, zum Beispiel im Hafenstädtchen Neustadt. Dort gibt es nicht nur Schätze im Museum zeiTTor zu entdecken, sondern auch in der Stadt. Wer sich auf die Suche machen möchte, kann mit einem GPS-Gerät die geheimen Orte aufspüren. Beim Schatzsuchen können Kinder von 3 bis 14 Jahren mit dem Heuerbuch Piratentaler sammeln und später gegen einen Schatz eintauschen (Aktion gültig noch bis Oktober 2016). Das Besondere ist: Die Schätze sind kleine humorvolle Kurzgeschichten aus der Neustädter Geschichte, wie sie wirklich passiert sein könnten. Sie heißen zum Beispiel: der Schatz des Teufels, der Schatz der Hafenbatterie oder der Schatz des Löwen. Die GPS-Geräte sind im zeiTTor (Museum der Stadt Neustadt in Holstein, Kremper Tor) gegen ein Pfand ausleihbar. Dort erhält man auch die Koordinaten für den ersten Schatz. Die Fundstelle des ersten Schatzes gibt Informationen zum Standort des zweiten Schatzes und so geht es dann weiter. Wer alle Schatzkarten gefunden und alle Schätze „gehoben“ hat, erhält im zeiTTor eine Münze als Belohnung und Erinnerung. Die Schatzsuche mit der elektronischen Schatzkarte ist ganz einfach. Eine Einweisung erhält man bei der Ausleihe des Gerätes. Infos unter http://www.luebecker-bucht-ostsee.de oder unter http://www.zeittor-neustadt.de.

Eine deutschlandweite Übersicht der Live Escape Games gibt es hier: www.Escape-Game.org

Foto: ZeiTTor Neustadt in Holstein

You must be logged in to post a comment Login