ANZEIGE

Most beautiful Wedding

© Foto: vsurkov / depositphotos.com

Sagen Sie heute „Ja“ zueinander, wünschen Sie sich eine perfekte Hochzeit mit allem Drum und Dran. Da muss einfach alles stimmen, angefangen von der Location über die zum Kleid passende Frisur bis hin zum Blumenschmuck. In den letzten Jahren wird es immer beliebter, den Bund der Ehe einzugehen. Dementsprechend ist das Angebot an vielfältigen Dienstleistern rund um die Hochzeit gestiegen – ein Pluspunkt für Heiratswillige.

Denn so können Sie wählen und sich für den passenden Service entscheiden.
Doch wie soll das Ganze vonstattengehen, werden Sie sich fragen. Je mehr Sie sich mit dem Thema auseinandersetzen, umso mehr Details tauchen auf, die bedacht werden müssen. Da gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder vertrauen Sie sich einem kompetenten Hochzeitsplaner an oder Sie nehmen alles selbst in die Hand. Bevor Sie loslegen, ist es ratsam, sich für eine der beiden Alternativen zu entscheiden. Wenn Sie die Zeit und Lust dazu haben, sich um alles selbst zu kümmern, machen Sie sich eine Liste mit den wichtigen Punkten: Hochzeitgarderobe, Eheringe, Gästeliste, Hochzeitsmahl, Musik, Junggesellenabschied, Ehevertrag, Dekoration, Fotoshooting, Flitterwochen … das ist nur der Anfang. Doch bleiben Sie ganz ruhig und arbeiten Sie sich Step by Step durch Ihr Konzept. Apropos Konzept. Vielleicht überlegen Sie auch noch einmal, ob Sie Ihren Hochzeitstag unter ein Motto stellen möchten. Dabei können Sie ihre Vorlieben und die Jahreszeit, in der das große Ereignis stattfindet, berücksichtigen.

Location:
Romantische Hochzeit im Schloss
Wie wär’s mit einer maritime Hochzeit am Meer oder einer romantischen in einem Schloss? Da sind wir auch schon bei der Location angekommen. Doch bevor Sie den Ort für den einmaligen Tag festlegen, gilt es zu klären, ob Sie sich nur im Standesamt das Jawort geben oder auch in der Kirche. Für viele Paare steht fest, dass sie kirchlich heiraten werden. Andere entscheiden sich für die standesamtliche Trauung. Freie und weltliche Trauungen werden auch immer beliebter. Die nächste große Frage ist sicher die nach dem Ort für das einmalige Fest. Heute bieten viele Gemeinden und Städte eine Vielzahl an Möglichkeiten für eine individuelle Trauung an. Zwar gibt es nach wie vor das schlichte Zimmer in den Rathäusern für die standesamtliche Zeremonie, doch werden ausgefallene Plätze immer angesagter. Bei uns an der Küste sagt man gern auf Yachten, Leuchttürmen, Seebrücken und am Strand Ja. Auch Schlösser oder Gutshäuser kommen in Betracht, um dem besonderen Tag ein passendes Ambiente zu bieten. Hochzeitshügel werden eingerichtet und in Städten werden Traumhochzeiten in historischen Rathäusern angeboten. Besonders romantische Orte an unseren Seen werden Sie in der Holsteinischen Schweiz finden.
Hier im Norden finden Sie vielfältige Möglichkeiten, da ist für jeden etwas dabei. Das eine Paar möchte vielleicht die Natur in den Blickpunkt stellen und wählt ein Restaurant mit Blick aufs Meer. Wer Wasser liebt, findet aber auch Gasthäuser an einem romantischen See mit Blick aufs Ufer, das alte Eichen und Buchen umsäumt. Im Achterland entdecken Sie gemütliche Bauernstuben in reetgedeckten Katen, die sich prima eignen. Urbaner geht’s in den Städten im Norden zu. Auch dort bieten sich tolle Möglichkeiten, einen individuellen Hochzeitstag zu feiern. Historische Restaurants mit Blick auf alte Backsteingiebel laden zum Hochzeitsschmaus mit Gästen. Wer es gern modern mag, findet auch Räume, die Industrie-Chic ausstrahlen.

Brautmoden:
Was trägt die Braut in modernen Zeiten?

Das Magazin Lübecker Buch hat sich umgesehen und präsentiert Ihnen neueste Trends fürs Brautkleid und den Anzug für den Bräutigam. Ladies first – die Braut darf schillern. Aufwendige Stickarbeiten, goldene Pailletten-Elemente und funkelnde Details wie Spiegelgläser sind angesagt. Ein langes Brokatkleid geht eben sowie ein langer Jumpsuit. Auch Schleifen sind 2019 immer noch gefragt. Nur sind sie kleiner gehalten und schmücken die Träger auf der Schulter. Ob liebliches Kleid mit Tüllschleife oder eins mit zarter Schulterschleife in transparentem Weiß, beides ist möglich. Außerdem sieht man auf den Laufstegen opulente Prinzessinnenkleider und pompöse Brautkleider mit großem Tüllrock. Ein weiterer Brautmodentrend, dem man sich nicht entziehen kann, sind Capes. Der Umhang gibt ab sofort unterschiedlichsten Hochzeitskleidern einen royalen Touch. Wer hochgeschlossene Kragen liebt, findet auch bei Hochzeitskleidern sein Lieblingsstück. Dieses festliche Outfit wirkt elegant und klassisch. Aber auch tiefe Ausschnitte und Minikleider sind auf den Catwalks zu finden.
Der Herr trägt schmal. Edle Hochzeitsanzüge sind Slim Fit. Das sieht modern aus und wirkt in Kombination mit schmaler Weste schlanker. Farblich gibt Blau den Ton an. Auch Marine- und Nachtblau sind gefragt. Die Mutigen unter den Herren kommen in Königs- oder Hellblau. Merken können sich Bräutigame, dass Hemd, Fliege und Hosenträger mit einer klassischen Anzughose modern sind. Bei einer entspannten Sommerhochzeit gehen auch Shorts. Ein weiterer Trend greift den karierten Anzug auf. Der Dandy-Look ist in, wobei Tweedanzüge in Dunkelblau und Dunkelgrau mit dezentem Karo besonders beliebt sind. Diese Varianten sind dann aber eher für die kälteren Monate geeignet. Für den Sommer bieten sich helle Leinenanzüge an. Bei den Schuhen sind die Farben Blau, Schwarz und Grau trendy, aber wer etwas auf sich hält, wählt braune Businessschuhe. Sie wirken stylischer als schwarze. Die Brauntöne können variieren von hellem Cognac über Rehbraun bis hin zu dunklem Schokobraun. Genau wie die Anzüge sind auch die Schuhe schmal geschnitten und laufen vorn leicht spitz zusammen. Wichtig ist, dass der Gürtel immer zu den Schuhen passt.

Schmuckstück:
Der Tag muss festgehalten werden!

Wenn Sie nach Jahren der Hochzeit gemeinsam in Alben blättern, freuen sie sich über schöne Fotos, die den besonderen Tag festgehalten haben. Und haben Sie nicht gerade einen Menschen, der das professionell übernehmen kann, lohnt es ein Fotostudio zu beauftragen. Lassen Sie sich genau beraten und achten Sie vor allem darauf, dass Hochzeitsfotografie ausdrücklich angeboten wird. Denn es ist nicht leicht, die gefühlvollen Momente ausdrucksstark in Bildern festzuhalten und sie so für lange Zeit aufbewahren zu können. In ihnen sehen wir auch ein Stück Zeitgeschichte. Bevor Sie einen Profi aufsuchen, sollten Sie sich überlegen, wie diese Dokumentation aussehen soll. Elemente der Porträtfotografie können ebenso enthalten sein wie die Reportage- und Glamourfotografie. Die fotografische Begleitung kann schon bei den Vorbereitungen einsetzen oder sich auf den eigentlichen Hochzeitstag beschränken. Sie entscheiden, ob die Fotos eher spontan wirken sollen oder offiziell und bis ins Kleinste geplant. Mit viel Glamour oder eher natürlich. Worauf Sie besonderen Wert legen, darüber sollten Sie sich im Klaren sein. Sind die offiziellen Momente wie die Trauung, der Ringtausch und das Essen für Sie besonders wichtig oder möchten Sie das Beisammensein eher zwanglos mit den Gästen festhalten? Machen Sie sich zuvor ein paar Gedanken, dann fallen Entscheidungen leichter und Sie erhalten genau das, was Sie wünschen.

Neue Trends beim Trauring 
Ein Schmuckstück fürs Leben, das den Bund der Zugehörigkeit dokumentiert, soll gut ausgewählt werden. Früher waren die Ringe schlicht, heute werden sie immer individueller und vor allem verändern sie sich mit der Mode. Wer sich etwa für eine Vintage-Hochzeit entscheidet, zu dem passen Millgriff-Ringe. Die in aufwendiger Handarbeit mit unzähligen Körnern verziert werden. Es handelt sich dabei um eine traditionsreiche Handwerkskunst aus der Antike. Das Wort Millgriff kommt aus dem Französischen von Milgrain, Millegrain und bedeutet „tausend Körnchen“. Ein anderer Trend sind Ringe aus Carbon, die sehr ästhetisch wirken. Sie sind leicht, hautfreundlich und auch für Allergiker geeignet. Werden Sie mit anderen Metallen wie Weißgold, Roségold oder Palladium kombiniert, sind sie besonders auffällig.
Sehr gefragt sind sanfte Roségold-Töne, deren Farben warm leuchten. Roségold-Eheringe passen zu jeder Hautfarbe und sind durch ihren Kupferanteil besonders robust. Es muss nicht immer Gold sein. Trauringe aus Platin und Palladium werden immer beliebter. Die beiden seltenen Edelmetalle sind dem Gold mit ihren Eigenschaften ähnlich. Sie eignen sich sehr gut zur Herstellung von Eheringen, denn sie laufen nicht an. Während Platin dank seiner Reinheit schon länger beliebt ist, wird Palladium noch nicht so lange eingesetzt. Für Eheringe lohnt es sich, etwas mehr bei der Planung des Budgets einzuplanen, umso länger haben Sie Freude daran.

Mit viel Liebe:
Sag’s mit Blumen

Eine Hochzeit ist heute wie ein Gesamtkunstwerk. Alles sollte gut miteinander harmonieren. Sinnvoll ist es daher, den gesamten Blumenschmuck bei einem Floristen mit Hochzeitserfahrung in Auftrag zu geben. Neben dem Brautstrauß denken Sie auch an den Autoschmuck, für den man tatsächlich einen Profi zu Rate ziehen sollte. Raumschmuck und Tischdekoration sollten zu den verwendeten Blumen passen. Bedenken Sie etwa auch, dass die Größe der Tische mit der Blumendekoration zusammenpasst. Neben dem gesamten Stil der Hochzeit spielt für die blumigen Arrangements die Jahreszeit auch eine Rolle. Zu einer spätsommerlichen Landhochzeit passen Sonnenblumen und zum Frühsommer die üppigen Blüten duftender Rosen. Nicht jede Blume ist zu jeder Jahreszeit verfügbar. Für den Floristen ist es wichtig, die Location zu kennen oder zumindest Fotos zur Verfügung zu haben, bevor Sie einen Termin im Festsaal mit ihm vereinbaren. Übrigens denken Sie auch daran, den Blumenschmuck rechtzeitig zu bestellen, also spätestens vier Wochen vor der Hochzeit. Nicht zu vergessen sind darüber hinaus Blumen für Körbe und Blumenkränzchen der Blumenkinder. Über den Schmuck in der Kirche für den Altar und die Bänke sollten Sie sich Gedanken machen. Dann ist der Blumenschmuck des Festsaals zu bedenken und eventuell wünschen Sie sich einen Blumenkranz für Ihr Haar. Haben Sie die Wahl der Blumen getroffen, gilt es weitere Dekorationsgegenstände, die die Festtafel gekonnt in Szene setzen, auszuwählen. Angesagt sind übrigens nach wie vor Lilien. Auch Sonnenblumen und Veilchen kommen in Mode. Sehr romantisch und in vielen Farben und Formen zu erhalten sind Dahlien. Dekorieren Sie Ihre Tische selbst, denken Sie daran, dass die übrigen Utensilien wie Kerzenhalter, das Geschirr, die Gläser und Servietten gut harmonieren.

Schöne Dekoration
Mit gekonnter Dekoration setzen Sie Ihren Hochzeitstisch ins rechte Licht. Ob Sie es lieber romantisch mögen oder klassisch, ob verspielt oder modern – beim Schmücken des Hochzeitssaales ist es wichtig, dass alles zusammenpasst.
Auch für den Polterabend gibt es so manche Dekoration, die die Gäste zum Schmunzeln bringt. Zum Beispiel bedruckte Servietten für den Gästetisch. Auch dafür gibt es in der Region Firmen, die unterschiedliche Dinge für den traditionellen Abend bereithalten. Meist ist der Polterabend schlicht gehalten, dennoch können Dekos wie zum Beispiel ein Polterabend-Banner, das Sie am Eingang anbringen, für Stimmung sorgen. Eine weitere gute Idee ist ein witziges Verkehrsschild mit Ihren Namen und dem Hochzeitsdatum. Das kann man später zur Hochzeit wieder verwenden. Auch ein Ortschild eignet sich prima, wenn Sie sich zum Beispiel beim gemeinsamen Namen noch nicht sicher sind.
Meist geht es rustikal auf einem Polterabend zu. Biertische mit rotkarierter Decke und einigen Blumen in einfachen Gläsern passen zur Party. Immer originell ist ein Gästebuch, in das jeder sich eintragen kann. Auch gerade, um später Erinnerungen wachzurufen. Denken Sie auch an geeignete Spiele, damit keine Langeweile aufkommt. Natürlich gehört das Poltern dazu. Das ist zwar ein alter heidnischer Brauch, aber immer noch angesagt. Durch das Zerbrechen von Geschirr, wünscht sich das Paar alles Gute für die Ehe, denn Scherben bringen Glück. Also sorgen Sie unbedingt dafür, dass ausreichend Geschirr zum Poltern vorhanden ist!

Wunderschön:
Traumhafte Hochzeitsfrisuren für Deinen schönsten Tag
Das kommt natürlich auf das übrige Outfit an. Unbedingt anzuraten ist, sich bei Ihrem Friseur des Vertrauens beraten zu lassen, Schließlich soll das Kunstwerk auch einen ganzen Tag halten. Die klassische Hochsteckfrisur hat jedenfalls ausgedient. Messy Buns, Pferdeschwänze, Bobs und offenes Haar sind angesagt. Doch ebenso die Liebhaber von klassischen Prinzessinnenfrisuren kommen auf ihre Kosten. Auch opulenter Schmuck wird wieder gern getragen. Besonders gut sieht ein Diadem zu strengen Chignons aus. Wer seine Haare gern offen trägt, kann das selbstverständlich auch an seinem Hochzeitstag machen. Lässige sogenannte Beach Waves sind in, sollten aber von der Fachfrau oder dem Fachmann gestylt werden. Wer sich gern mit Haarbändern und Haarreifen schmückt, greift einen weiteren Trend auf. Perlen und Steinchen verleihen dem Haar besonderen Glanz. Zwar werden heute keine dicken Zöpfe mehr getragen, aber filigranes Flechtwerk kann die Frisur zieren und zum Beispiel den Schleier ersetzen. Auch Blumen schmücken nach wie vor die Brautfrisur. Ein weißes Braukleid mit passenden Blumen im Haar setzt schöne Akzente. Das Schöne ist, dass heute fast alles erlaubt ist. Auch ein lässiger Pony passt zum Beispiel perfekt zum Bob. Weiterer Trend ist der Pferdeschwanz, der sehr gut mit schulterfreien Brautkleidern harmoniert.
Der moderne Mann legt viel mehr Wert auf sein Äußeres und achtet auf eine trendy Frisur, die zum Typ passen muss. Kurzhaarfrisuren sind zum Beispiel auch 2019 angesagt. Für den großen Tag empfiehlt sich der Besuch beim Friseur, der ausführlich berät und den richtigen Stil zum gesamten Outfit findet.
Denken Sie auch an das passende Make-up. Für Ihren glanzvollen Auftritt spielt das Make-up eine ebenso wichtige Rolle wie die Frisur. Sicher soll es den ganzen Tag halten und Sie für die Fotos perfekt in Szene setzen. Es soll Ihren individuellen Typ unterstreichen und Sie stilvoll auftreten lassen.

Wir sind verliebt:
Festliche Garderobe reinigen lassen
Nicht immer ist es nötig, die festliche Garderobe neu zu kaufen. Sind Sie Gast auf einer Hochzeit, lohnt es die vorhandenen Kleider und Anzüge einmal in Augenschein zu nehmen. Häufig stellt sich heraus, dass sich Passendes finden lässt. Das kann man aufpeppen mit einem aktuellen edlen Schal oder einer neuen Krawatte. Ganz wichtig ist es aber zu prüfen, ob die Kleider nicht zuvor in eine Reinigung gegeben werden sollten, damit Sie beim großen Tag picobello in Schale sind. Es gibt in der Region Reinigungen, die auch auf die Pflege von festlicher Kleidung spezialisiert sind. Die bedarf einer Spezialbehandlung. Solche Fachgeschäfte gehen sorgsam mit dem Smoking, teuren Anzug oder dem schicken Kleid um. Seide, Samt, Chiffon, Satin und Pailletten sind einfach zu wertvoll, um sie nicht in kompetente Hände zu geben. Die Säuberung und Reinigung der eleganten Ballrobe oder des Festanzuges bedarf einer besonderen Behandlung.
Vertrauen Sie auf alteingesessene Textilreinigungen und Wäschereien, deren Mitarbeiter bestens ausgebildet sind. Die sehen sich die Kleidungsstücke genau an und entscheiden sich erst dann für das jeweilige Reinigungsverfahren. Dann glänzen Sie auch als Gast mit ihrem exklusiven Lieblingsstück am Hochzeitstag.

Herz an Herz
Es ist wieder soweit: Die Hochzeitsmesse mit Herz in Lübeck öffnet ihre Tore und das bereits zum 22. Mal. Haben Sie Lust auf Inspirationen für Ihre Hochzeit oder andere schöne Feste? „Herz an Herz“ bietet Ihnen eine Fülle an Ideen. Sie ist eine der größten und schönsten Messen ihrer Art im Norden. Die beliebte Messe „Herz an Herz“ verwandelt die Musik- und Kongresshalle (MuK) Lübeck in eine wunderschöne Welt für Verliebte, die hier mit der umfangreichen Planung ihrer Traumhochzeit oder ihrer Feier beginnen. Alle Paare in Hochzeitsstimmung können sich jetzt schon den 12. und 13. Januar 2019 merken, dann wird es im Foyer der MuK wieder jede Menge Anregungen, die neuesten Trends und Modenschauen zum Thema Heiraten geben. Aber auch wer ein anderes großes Fest plant, wird vielfältige Inspirationen finden. Über 100 Aussteller aus mehr als 30 hochzeitsnahen Branchen präsentieren einmal mehr Lübecks größtes Angebot mit vielen Highlights. Hier findet der Messebesucher nicht nur alles für seine Hochzeit, sondern auch Anregungen und Ideen rund um das Thema Festplanung. Ganz gleich, welche Vorstellungen Sie von Ihrer Hochzeit haben und gerade auch, wenn Sie noch gar nicht recht wissen, wie Ihr schönstes Fest im Leben aussehen soll, hier finden Sie wunderschöne Festkleider, den passenden Schmuck, Ideen für die Dekoration und vieles mehr. Publikumsmagnet werden an beiden Messetagen wieder die aufwendigen Modenschauen auf großer Showbühne sein. Zusätzlich gibt es ein spritziges Bühnenprogramm mit Livemusik und Tanzvorführungen. Lassen Sie sich unterhalten! Die Messe „Herz an Herz“ setzt auch für die Festsaison 2019/2020 wieder Maßstäbe. Um der Vielzahl der Aussteller gerecht zu werden, werden wieder der gesamte Bereich der Galerie und die Garder- obennischen in der MuK mit eingebunden. Der Eintritt kostet 9,50 €, Kinder bis zu 12 Jahren haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. Die „Herz an Herz“ wird veranstaltet von Roter Panther Kommunikation in Kooperation mit Anderson Veranstaltungen. Aktuelle Informationen zur „Herz an Herz“ finden Sie immer unter: www.facebook.com/HochzeitsmesseLuebeck und www.herz-an-herz-messe.de.

 

© Foto: vsurkov / depositphotos.com

You must be logged in to post a comment Login