ANZEIGE

Brahms-Festival Lübeck

© Foto: Olaf Malzahn

Bereits zum 27. Mal erklingen in Lübeck an der Musikhochschule und weiteren Orten wieder unterschiedlichste Konzerte. Die vom 4. bis 13. Mai stattfindende Veranstaltung steht in diesem Jahr unter dem Motto „Fremde“. Das Festival-Motto stellt nicht das Eigene gegen das Fremde, nicht das „Wir“ gegen das „Andere“. Fremdheit ist vielmehr eine gemeinsame menschliche Erfahrung, existenziell und vielschichtig: „Fremd bin ich eingezogen…“ heißt es im Schubert-Lied, das das Brahms-Festival 2018 einrahmt.

In 29 Veranstaltungen präsentieren die Interpretinnen und Interpreten an sechs Spielstätten in Lübeck und Neumünster zahlreiche musikalische Facetten des Mottos. Über 200 Mitwirkende, zu denen Studierende, Dozierende und Gäste gehören, stehen in der Festival-Woche in zahlreichen Ensembles gemeinsam auf der Bühne, darunter auch die Pianistin Konstanze Eickhorst, Echo-Klassik-Preisträgerin 2017. Das MHL-Sinfonieorchester eröffnet das Brahms-Festival am Samstag, 5. Mai, unter Leitung des renommierten Gastdirigenten Lothar Zagrosek mit Werken von Hindemith, Dvořák und Debussy sowie einer eigens für das Festival komponierten Uraufführung. Die Konzertserien „Begegnungen“ und „Standpunkte“ konfrontieren mit verfremdeten Klängen, exotischen musikalischen Welten und fremden ästhetischen Standpunkten. Zu den „Begegnungen“ gehört auch ein von Studierenden der MHL konzipiertes Projekt mit syrischen Musikern.

Ihre erfolgreiche Reihe „LunchtimeConcert“ im Behnhaus widmet die MHL in diesem Jahr mit allen späten Beethoven-Streichquartetten dem großen Violinisten Walter Levin, der die Kammermusikausbildung an der MHL geprägt hat und im August 2017 gestorben ist. Ein Podiumsgespräch zum Festivalmotto, moderierte Konzertreihen, zwei Nachtkonzerte – darunter ein „Darkroomconcert“ an geheimen Orten in Lübeck sowie Education-Konzerte mit musikpädagogischen Angeboten wie der „Tonali“-Tour durch Norddeutschland, gehören ebenfalls zum Festival, dessen Formate so vielfältig sind wie sein diesjähriges Motto. Freuen Sie sich etwa auf die „Begegnung IV“ am 12. Mai um 19:30 Uhr im Großen Saal der Musikhochschule. Beim Studierendenabend wird es eine Begegnung mit syrischen Musikern geben. Dabei wird Musik von Harrison, Ravel und Say auf traditionelle syrische Musik treffen. Tipp: Im Anschluss stehen eine Jam-Session und DJ-Set im Foyer auf dem Programm.

Karten sind in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen oder online unter www.mh-luebeck.de erhältlich. Auf dieser Website sind auch ausführlichere Informationen zum Programm zu finden.

MHL Hochschulorchester
© Foto: Olaf Malzahn

You must be logged in to post a comment Login