ANZEIGE

St. Patrick´s Day auf den Spuren irischer Tradition!

© Foto: Grafvision / Fotolia

Am 17. März findet alljährlich der St. Patrick´s Day statt – der bekannteste irische Nationalfeiertag. Dass dieser Tag nicht nur von Iren gefeiert wird, sondern auch von sich irgendwie irisch fühlenden Menschen, begeisterten Guiness-Trinkern und Leuten, die einfach die Farbe Grün mögen, ist für uns Anlass genug, dieses Ereignis einmal näher zu beleuchten…

Der ursprünglich religiöse Hintergrund, der auf die Geschichte des Heiligen Patricius zurückgreift, hat in Irland mittlerweile kaum noch eine Bedeutung. Es gibt dort zwar immer noch die traditionellen Feiertagsgottesdienste, jedoch sind diese besonders im städtischen Bereich enorm in den Hintergrund gerückt. Stattdessen ist das bedeutendste Merkmal des St. Patrick´s Day eine große Parade durch Dublin, die aus einem Meer aus grünen Gesichtern, riesigen Insekten, noch größeren Meerschweinchen, Katzen mit grünem Filzhut und anderen facettenreichen Wesen bestehen. Etwa 50 Gebäude werden in Dublin jedes Jahr am 17. März in grünem Licht illuminiert. Die ersten Paraden zum „Paddy´s Day“ fanden bereits im 17. Jahrhundert in Boston statt. Sie wurden vor allem in den USA durch unterschiedliche Emigrantengesellschaften mit dem Ziel ins Leben gerufen, auf die Iren als geschlossene Gruppe aufmerksam zu machen. Auch waren die bunten Aufmärsche ein Symbol für den starken Zusammenhalt der Emigranten und deren Verbindung zum “old country”. St. Patrick´s Day – Paraden gibt es in vielen Ländern. Neben den USA wird der 17. März auch in Australien, Kanada, Neuseeland Südafrika, Argentinien und anderen Ländern gefeiert. Auch bei uns in Deutschland wird dieses Ereignis immer beliebter.

So macht es Deutschland anderen Ländern nach und lässt berühmte Wahrzeichen wie beispielsweise die Allianz Arena und den Odeonsplatz in München oder den Berliner Fernsehturm grün erstrahlen. Auch wird seit 1995 der St. Patrick´s Day offiziell in München gefeiert. Wer also am 17. März noch nichts vorhat, sollte sich solidarisch mit dem irischen Volk zeigen und dem St. Patrick´s Day bei Livemusik, dunklem Bier und einer irisch-ausgelassenen Stimmung die notwendige Bedeutung beimessen. Und wo kann man das besser als in einem typisch irischen Pub? Das Mac Thomas in der schönen Hansestadt Lübeck etwa öffnet am 17.März seine Türen bereits um 15 Uhr, um den Tag gebührend zu feiern. Livemusik, ordentlich Guiness und eine ausgelassene Meute erwartet die Gäste. Auch im Irish Pub Finnegan in der Lübecker Mengstraße gibt es Livemusik auf die Ohren. Einfach alles, angefangen vom groovigen Mainstream über coolen Country bis hin zum mitreißendem Rock`n Roll wird feierfreudigen Irland-Fans und welchen die es werden wollen, geboten. Patrick meets Strand – am 17. März wird auch in der Bretterbude in Heiligenhafen gefeiert. Die St. Patrick´s Day- Party mit Craftbier und Live-Musik der One Man Bluesband McEbel beginnt ab 20 Uhr. Grüne Garderobe erwünscht. Wünschen viel Spaß und sagen: Happy St. Patrick´s Day!

© Foto: Grafvision / Fotolia

You must be logged in to post a comment Login