ANZEIGE

Frischekick mit Ostseeduft

© Foto: © plprod / Fotolia

Der Februar ist bekanntlich der Monat, in dem sich ganz allmählich alles wieder mit Leben füllt. Darüber hinaus vereint er die Elemente des klirrenden Winters mit denen des bunten Frühlings wie kein anderer: Die Tage werden länger aber dennoch kann es vereinzelt noch winterlich schneien, die Schneeglöckchen recken ihre Köpfe der Sonne entgegen, aber in der Luft liegender Glühweinduft lässt uns nochmal eine Prise Winterzeit einatmen. Durch die Wolken kommende Sonnenstrahlen wärmen mehr und mehr die Gesichter, die sich ihnen entgegenstrecken, aber sind sie weg, sorgt eisige Kälte für rosige Wangen. Ein Monat voller Gegensätze den wir, dank der optimalen Lage der Lübecker Bucht, absolut gelassen nehmen können.

Wärmendes Licht leuchtet die Dunkelheit aus

Wie in jedem Jahr sind auch nun wieder die beliebten Fackelwanderungen fester Bestandteil des Programms für winterhafte Ostseefreuden. Für eine behagliche Atmosphäre sorgt die Kombination vom warmen Licht der Fackeln, klarer Winterluft und dem weiten Blick übers Meer. Jeweils freitags und sonnabends können Interessierte bei einer spannenden Wanderung kostenlos und an wechselnden Orten teilnehmen. Alle Termine finden Sie unter: www.luebecker-bucht-ostsee.de/veranstaltungen.

„Winter ade“ oder doch noch mal Schnee?

Neustadt, Pelzerhaken und Rettin im Zentrum der Lübecker Bucht bilden zusammen mit anderen Ostseebädern wie etwa Scharbeutz, Haffkrug, Timmendorfer Strand oder Grömitz eine Aneinanderreihung wundervoller Orte, die das pure und klare Flair der Ostsee in allen Facetten repräsentieren. Die beste Gelegenheit, um eine frische Prise Seeluft zu schnuppern bietet sich bei einem ausgedehnten Spaziergang. Zu dieser Jahreszeit können Spaziergänger die Wetterkapriolen zwischen eisigem Schneetreiben und frühlingshaften Lüften hautnah erleben. Manchmal klirrt im Februar sogar noch so sehr die Kälte, dass man unter den Seebrücken Eiszapfen entdecken kann und sich der vielleicht letzte Schnee des Jahres über die Strände legt. Jetzt, wo die Strände oft verlassen wirken, ist die beste Zeit, um bei einem Strandspaziergang Ruhe und Zerstreuung zu finden. Dick eingemummelt lohnt es sich, einen Moment inne zu halten und den Blick über die eisige See gleiten zu lassen. Doch nicht nur im weichen Strandsand sondern auch auf unseren ansehnlichen Strandpromenaden lassen sich Winterfreuden allein, zu zweit oder mit Kind und Hund erleben. Toll dekorierte Schaufenster laden auch bei trübem und feuchtem Wetter zum gemütlichen Bummeln ein und verlockende Lokalitäten empfangen durchgekühlte Gäste mit wärmenden Feuerschalen und kuscheligen Decken. Heißer Glühwein oder Kakao macht müde Geister munter und wärmt wunderbar Leib und Seele. Leckere
Spezialitäten – egal ob ein Fischbrötchen auf die Hand oder eine deftige Suppe in einem tollen Restaurant – füllen die beim Spaziergang angezapften Energiereserven wieder auf.

Feuer und Eis

Noch bis zum 11. Februar erwartet Groß und Klein vor der atemberaubenden Kulisse des schönen Ostseestrandes die große Eisbahn auf der „Dünenmeile on Ice“ in Scharbeutz. Eislaufen bei Musik sorgt für gute Laune und die sportliche Betätigung kommt dabei auch nicht zu kurz. Besonders schönes Ambiente haben die Eisläufer am späten Nachmittag und in den Abendstunden, wenn warme Lichterelemente für stimmungsvolles Flair sorgen. Bratwurst- und Glühweinstände um die Bahn herum sorgen für das leibliche Wohl. Noch bis zum 4. März erwartet alle Eissportambitionierten vor der historischen Kulisse des Lübecker Rathauses auf dem Markt ebenfalls eine große Eisfläche. In diesem Jahr ist diese zum ersten Mal überdacht. Das heißt: Spaß auf dem Eis bei jedem Wetter.
Den Wechsel von Eis zu Feuer können Interessierte am 24. Februar vollziehen. Zu einem spannenden Feuer-Spektakel – dem Fackelfest- lädt die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH am 24. Februar am Niendorfer Freistrand ein. Acht Riesenfackeln sorgen dabei für ein imposantes Schauspiel. Die acht Meter hohen Fackeln stehen aufgereiht am Ostseestrand und werden mit Einsetzen der Dämmerung gleichzeitig entzündet. Glühende Feuerkörbe und Schwedenfeuer runden das Fest ab. Die Gastronomie wartet bereits schon ab 14 Uhr mit vielen Leckereien auf neugierige Gäste.
Wir hoffen, allen Einheimischen und Besuchern der Lübecker Bucht viele Anregungen gegeben zu haben, um die paar dunklen Tage des Februars mit Spaß, Wärme und Licht zu füllen. Nutzen Sie die letzten Atemzüge des Winters und genießen Sie die besondere Stimmung an der Ostsee.

Schlendern an den Häfen

Wenn man sich an der Lübecker Bucht aufhält gehört es zum guten Ton, einen Spaziergang entlang der maritimen Häfen zu machen. Das Lichterfunkeln am Neustädter Hafen oder die imposanten Traditionssegler im Ostseeheilbad Travemünde sorgen schon beim Anblick dafür, dass der Winterblues gar nicht erst aufkommt. Lauschen Sie den plätschernden Wellen, die gegen die Hafenkante schlagen und den Möwen, die sich auf der Suche nach Futter um die zahlreichen Fischkutter scharen. Wer etwas genauer hinhört, der kann vielleicht sogar den Ruf des Meeres wahrnehmen und diesem auch Folge leisten: Bei einer spannenden Schifffahrt lässt sich die märchenhafte Kulisse der Küstenorte von der Seeseite aus bestaunen. Da frische Seeluft hungrig macht, ist der Hafen geradezu prädestiniert, um sich mit fang-frischem Fisch einzudecken und diesen am Abend köstlich zuzubereiten.

© Foto: © plprod / Fotolia

You must be logged in to post a comment Login