ANZEIGE

New York – die Stadt, die niemals schläft ist immer einen Besuch wert!

Fotos : Letzeisen, RIU (2)

Endlich wieder in New York! Schnell das Gepäck auf das Zimmer und schon locken die Häuserschluchten mit den Schüben gelber Taxis im Straßenverkehr, welche das Stadtbild in Manhattan prägen. Der perfekte Start in die City ist diese von oben zu betrachten, denn die Stadt hat aus der Vogelperspektive einen ganz besonderen Charme. Auf zum Rockefeller Center!

Neben dem General Electric Building ist hier auch die Radio City Music Hall und Top ofthe Rock untergebracht. Das einst höchste Gebäude New Yorks, wurde im Artdeco-Stil errichtet und ist 259 Meter hoch. In nur 47 Sekunden bringen die Lifte die Besucher zur Aussichtsplattform im 69. Stock. Von hier hat man einen tollen rundum Blick über ganz Manhattan. Die Besucher sind sich einig, es ist der schönste Ausblick auf die City – ganz besonders beim Sonnenuntergang.
Wieder unten angekommen ist vor dem Gebäude auf der Lower Plaza die Prometheus-Statue. Im Winter steht hier der berühmte Weihnachtsbaum und die Plaza mit der Eislaufbahn wird zum beliebten Treffpunkt für Jung und Alt. Aber auch im Sommer lohnt sich der Besuch, dann finden hier Konzertveranstaltungen statt.

Ein paar Schritte weiter ist das bekannte Museum of Modern Art. Das MoMA ist wohl das beeindruckendste Museum New Yorks. Das Gebäude ist genauso bemerkenswert, wie die darin befindlichen Ausstellungsstücke. Hier finden Kunstliebhaber eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst. Neben Werken der Architektur können auch Zeichnungen, Skulpturen, Drucke, Fotografien, Filme und Gemälde bestaunt werden. Ebenfalls anschauen, sollte man sich den außergewöhnlichen Souvenirshop des Museums. Hier gibt es tolle Mitbringsel für zu Hause. Übrigens, der Eintritt in das MoMa ist freitags zwischen 16 und 20 Uhr kostenfrei.
Auch wenn man nicht das nötige Kleingeld hat, ein Bummel auf der Fifth Avenue gehört einfach zum New York Besuch dazu. Die Fifth, wie sie auch genannt wird, ist die wohl exklusivste Shoppingmeile weltweit. Selbst das „Window Shopping“ macht Spaß und lohnt sich auf jeden Fall – es gibt so viel in toll dekorierten Schaufenstern von Gucci, Cartier, Louis Vuitton, Jimmy Choo und Tiffany’s – um nur einige zu nennen, zu bestaunen. Die Straße diente nicht nur bei „Frühstück bei Tiffany’s“ als Kulisse, sondern auch in den Serien „Gossip Girl“ und „Sex and the City“. Neben den vielen Luxusgeschäften finden sich auf der Fifth Avenue auch zahlreiche berühmte Gebäude wie das Flatiron Building, der Trump Tower und die New York Public Library. In letztere sollte man unbedingt auch einen Blick von innen werfen, denn der alte Lesesaal im 2. Stock des Beaux-Art-Gebäude begeistert nicht nur Bücherfreunde.

Wer eine Pause benötigt, direkt hinter der Public Libray liegt der Byant Park. Der hübsch angelegte Park mit zahlreichen Cafés, kostenfreiem WLAN, einem Karussell und zahlreichen Stühlen lädt Touristen und Einheimische gleichermaßen zur Entspannung ein.
Das bekannteste und beliebteste Gebäude der City ist das Empire State Building. Der 381 Meter hohe Wolkenkratzer, bis zur Antennenspitze sind es sogar 443 Meter, war bis 1972 das höchste Gebäude der Welt. Schon beim Eingang in das im Art Deco Stil errichtete Gebäude beeindruckt die gigantische Lobby. Über mehrere Stockwerke erstreckt sich das marmorverkleidete und reliefverzierte Entree. Verglaste Hochgeschwindigkeitsfahrstühle bringen die Besucher hinauf zu den zwei Plattformen. Der Blick aus dem 86. Stock auf die Stadt ist gigantisch. Es bei Anbruch der Dunkelheit und nachts besonders reizvoll auf das nächtliche New York mit seinem Lichtermeer zu blicken.

Hunger? Dann auf nach Hell’sKitchen! Der Ortsteil liegt in Manhattan zwischen der 34th und der 57th Street. Das ehemals raue Viertel, wo sich einst verrufene Gangster und Figuren aus der Unterwelt trafen, hat sich zu einer hübschen Flaniermeile gemausert und gehört zu den angesagtesten Bezirken Manhattans. Entlang der 9th Avenue kocht in der Küche des Teufels heute die ganze Welt. Hier findet man eine bunte Mischung kleiner, guter und preiswerter Restaurants in denen vom Steak, Burger über asiatisch bis hin zur Karibischen Küche alles angeboten wird. Aber auch gemütliche Cafés und urige Bars gibt es in Hell’sKitchen.
Am Abend lockt der Broadway mit seinen vielen Shows. Zahlreiche Theater und Musicals sind zwischen der 40th und 53rd Street angesiedelt. Hier treten weltbekannte Musicalstars auf, daher ist es nicht verwunderlich, dass auch die langjährigen Produktionen wie „The Lion King“, „The Phantom ofthe Opera“, „Cats“ und „Chicago“ noch immer fast jeden Abend ausverkauft sind.
Noch mehr Leben herrscht nur noch am Times Square. Die bunte Mischung aus Bürogebäuden, Bahnhöfen, Geschäften und kulturellen Einrichtungen sorgen für regen Betrieb rund um die Uhr. Hier blinken etwa 1 Mio. LEDs in Leuchtbändern und Neonreklamen um die Wette und das Leben pulsiert bis weit nach Mitternacht. Auch die zahlreichen Megastores am Times Square haben verlängerte Öffnungszeiten und laden zur LateNight Shoppingtour ein. Gut, wenn dann das Hotel nur ein paar Schritte entfernt ist.

Fotos : RIU (2)

Fotos : RIU (2)

Fotos : RIU (2)

Fotos : RIU (2)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hoteltipp:
Das 4* RIU Plaza Hotel Times Square liegt zentral zwischen Times Square und der 5th Avenue. Eine Übernachtung ist ab 67,50 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Infos: www.riu.com

Mehr Infos gibt es unter www. nycgo.com und im Reiseführer MERIAN momente. Erhältlich im Buchhandel zum Preis von14,99 Euro. Infos zu Musicals gibt es www.broadwaycollection.com

Texte: Letzeisen, Fotos : Letzeisen, RIU (2)

You must be logged in to post a comment Login