ANZEIGE

News – Rund um die Bucht

© Foto: Sonne-Fleckl / Fotolia

„Knolle“ eingeweiht
Es sieht aus wie eine Kartoffel mit Hörnern oder vielleicht doch eher wie eine eigenartige Kuh. Wer an der Milchtankstelle auf Steensen’s Bauernhof in Cismarfelde vorbeikommt, kann es kaum übersehen: ein meterhohes Kunstwerk, viel Holz, etwas Industriegummi, irgendwie spacig. Geschaffen haben es die Bildhauer Ulf Reisener und Ingo Warnke aus Nettelsee. Es ist das Pilotprojekt einer Reihe von Skulpturen, die in der Tourismusregion Ostseeferienland zwischen Lensahn, Grömitz und Dahme entstehen sollen. Das Besondere: Es ist bewusst noch nicht ganz fertig und erlaubt so den Blick ins handwerkliche Innenleben eines Kunstwerks. Bis zum Frühjahr werden die offenen Zwischenräume geschlossen und das Holz bemalt.

Dabei kann man den Künstlern über die Schulter schauen. Und warum das Ganze auf einem Bauernhof? Hinter dem Projekt steht der gemeinnützige Verein LANDKUNSTSTÜCK e. V. Er möchte mit den Mitteln der Kunst zum Dialog zwischen Verbrauchern und Landwirten einladen. Die zentralen Fragen: Wie werden wir uns in Zukunft ernähren? Vor welchen Herausforderungen stehen die Menschen, die unsere Ernährung sicherstellen? Welche Chancen haben landwirtschaftliche Familienbetriebe, sich in einem globalisierten Markt zu behaupten? Was wollen Verbraucher und was können Bauern leisten? Die Skulpturen und Installationen entstehen im Auftrag des Vereins und im engen Austausch zwischen Künstlern und Landwirten. Auch diese Form der Zusammenarbeit hat es so noch nicht gegeben. Künftig sollen die verschiedenen Kunstwerke durch eine Radroute miteinander verbunden werden. Weitere Infos erhalten Sie unter www.landkunststück.de.

Silent Walks
In der Ruhe liegt die Kraft. Neu an der Lübecker Bucht sind die „Silent Walks“, bei denen der Spaziergang durch die erholsame Landschaft zum meditativ-erholsamen Erlebnis wird. Schweigend und in Kombination mit Meditations- und Yogaübungen bewegt man sich durch die Natur und genießt Stille und bewusste Entspannung. „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ – das alte Sprichwort erfährt bei den Walks eine Renaissance, wenn man erlebt, wie angenehm es sein kann, einmal nicht zu sprechen, sich bewusst auf sich zu konzentrieren und auf diese Weise zu sich selbst zu kommen. An unterschiedlichen Terminen mit wechselnden Touren werden die Teilnehmer eingeladen, den hektischen Alltag weit hinter sich zu lassen. Die Strecken führen durch die Küstenlandschaft sowie durch das ostholsteinische Hügelland und sind eine ganz individuelle Erfahrung innerhalb einer Gemeinschaft.

Am Anfang bleibt etwas Zeit, um sich kurz auszutauschen; danach wird den Rest des Weges geschwiegen. Das Tempo der Wanderung wird auf die jeweilige Gruppenkonstellation abgestimmt. Während der Tour werden einfache Meditations- oder Yogaübungen vorgemacht, an denen jeder, der mag, teilnehmen kann. Die Übungen fördern die aktive Entspannung und sorgen für eine maximale Erholung. Hierbei sind keine Vorkenntnisse erforderlich. „Silent Walks“ sind für jedes Fitnesslevel geeignet. Teilnehmer sollten festes Schuhwerk mitbringen und bequeme, witterungsangepasste Kleidung wählen, in der sie sich bei den Entspannungsübungen gut bewegen können. Jeder Walk dauert 1 bis 1,5 Stunden. Treffpunkte sind in Scharbeutz, Pelzerhaken und Rettin. Termine und Infos gibt es im Veranstaltungskalender der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht: www.luebecker-bucht-ostsee.de/veranstaltungskalender.

Neue Führungsreihe
Meisterwerk und Mittagstisch: Eine neue Führungsreihe im Lübecker Museum Behnhaus Drägerhaus lädt Besucher dazu ein, eine unterhaltsame Mittagspause mit Kunstgenuss zu erleben. Im Rahmen der aktuellen Ausstellung 100 Meisterwerke fand im Oktober erstmals die Führung „Meisterwerke in der Mittagspause“ mit anschließendem Mittagstisch im Marlistro Museums-café statt. In einer 30-minütigen Kurzführung lernen die Teilnehmer einmal im Monat die Highlights der Ausstellung zu einem jeweils wechselnden Thema kennen. Im Anschluss an die Führung ist für die Besucher ein Platz im Marlistro Museumscafé reserviert. Teilnehmer der Führung erhalten zu ihrem Gericht ein kleines Wasser oder eine kleine Saftschorle gratis dazu. Die Veranstaltung beginnt um 12 Uhr. Die Führung kann auch unabhängig vom anschließenden Mittagstisch besucht werden. Weitere Termine auf einen Blick: Je mittwochs, 8. November, 13. Dezember und 10. Januar, um 12 Uhr. Der Eintritt in das Museum inkl. Kurzführung kostet 7,50 Euro. Weitere Infos unter www.die-luebecker-museen.de.

© Foto: Sonne-Fleckl / Fotolia

You must be logged in to post a comment Login