ANZEIGE

Mandelpudding mit Pflaumenweinsauce

Für dieses Dessert verwenden Sie am besten frische Pflaumen, die Sie jetzt überall auf den Wochenmärkten oder beim Discounter bekommen. Sie sind aromatisch und nicht noch zusätzlich gesüßt wie häufig bei
Tiefkühlware oder Pflaumen im Glas. Sehr gut lässt sich der Nachtisch auch einen Tag vorher zubereiten. Sitzen Kinder mit am Tisch, ersetzen Sie Pflaumen- und Rotwein einfach durch einen passenden Saft. Neben dem aus Pflaumen passt auch hervorragend ein Apfel- oder Birnensaft.

ZUTATEN für 4 Portionen
• 1/2 l Milch
• 1 Beutel Mondamin Pudding Vanille-Geschmack
• 1/4 Flasche Bittermandelaroma
• 120 g Pflaumen, frisch oder TK
• 1 – 2 TL Mondamin Feine Speisestärke
• 1/8 l Pflaumenwein
• 75 ml Rotwein
• 1/2 TL Zitronensaft
• 2 – 3 EL Zucker
• 1 EL Mandelblättchen zum Garnieren

ZUBEREITUNG: 1. Milch stark sprudelnd aufkochen, bis Milchschaum im Topf nach oben steigt. Den Topf von der Kochstelle nehmen und Beutelinhalt Pudding mit einem Schneebesen zufügen und 1 Minute weiterrühren. Bittermandelaroma unterrühren.
2. Souffléformen oder kleine Tassen mit kaltem Wasser ausspülen. Den Pudding hineingeben und mindestens 4 Stunden kalt stellen.
3. Für die Pflaumenweinsauce Pflaumen waschen, halbieren, entsteinen und in Spalten schneiden. Feine Speisestärke in 3 EL Pflaumenwein anrühren. Den restlichen Wein, Rotwein, Zitronensaft, Zucker und die Pflaumen aufkochen. Die angerührte Stärke zugießen und unter Rühren kurz kochen lassen. Sauce erkalten lassen.
4. Den Pudding auf Teller stürzen, mit Mandelblättchen garnieren und die Sauce zum Pudding servieren.

mandelpudding_mit_pflaumenweinsauce_114_1

You must be logged in to post a comment Login