ANZEIGE

Schiff ahoi!

©Jens König

Schöne Schiffstouren auf Seen und Flüssen im Norden.

Sommer, Sonne und ein Platz auf einem Schiff – das sind die Zutaten für einen perfekten Urlaubstag hier bei uns Norden. Natürlich können Sie sich ganz sutje mit dem Ausflugsdampfer auf der Lübecker Bucht von Küstenort zu Küstenort schippern lassen. Meist zeigt sich die Ostsee in den Sommermonaten von ihrer besten Seite. Doch daneben haben wir im Norden unzählige romantische Seen und Flüsse im Angebot, auf denen Sie ganz famose Trips unternehmen können. Wenn der Weg das Ziel ist, nehmen wir Sie mit auf eine Wellenreise über marineblaue Meereswelten und flaschengrüne Flusspfade. Auf den Seen und Flüssen im Naturpark Holsteinische Schweiz geht es meist geruhsam zu. Ganz dem Wasser nah sind Sie auf einer Kanutour, zum Beispiel auf der Wakenitz von Lübeck zum Ratzeburger See. Dort erwartet Sie hinter jeder Flussbiegung eine neue Wasserwelt mit leuchtenden Libellen und Eisvögeln.
Beginnen wir unsere kleine Reise in Plön. Dort am Großen Plöner See können Sie zuvor auch das schöne Plöner Schloss mit den herzoglichen Gemächern und dem Paradezimmer von Herzog Friedrich Carl besichtigen. Danach geht’s auf Tour zur Großen Plöner Seerundfahrt. Moderne Fahrgastschiffe bringen Sie im zweistündigen Takt viermal täglich von Fegetasche über Plön, zur Prinzeninsel und nach Dersau. Nach einer 24 Kilometer langen Rundfahrt erreichen Sie Ascheberg und passieren dabei viele kleine verwunschene Inseln. Highlight ist bei der zweistündigen Fahrt natürlich das Plöner Schloss und die Prinzeninsel mit dem Niedersächsischen Bauernhaus. Weite Teile sind Natur- und Vogelschutzgebiete und beheimaten so seltene Vögel wie Seeadler. Eine weitere Möglichkeit, den Großen Plöner See kennenzulernen, bietet die Bosau-Fahrt. Sie verbindet viermal täglich die Orte Plön und Bosau und dauert ebenfalls etwa zwei Stunden.
Gleich fünf Seen lernen Sie auf der gleichnamigen Schiffstour in der Holsteinischen Schweiz kennen. Genießen Sie in gemächlichem Tempo die Schönheit der waldreichen und hügeligen Landschaft. Lassen Sie sich verzaubern von immer wieder neuen Blau- und Grüntönen der Seenlandschaft. Über verschlungene Wasserwege gleiten Sie 12 Kilometer durch verträumte Welten. Anlegestellen sind Malente-Gremsmühlen, Niederkleveez, Timmdorf und Plön-Fegetasche. Dabei schippern Sie mit 15 Stundenkilometern über den Diek-, und Langensee. Und auch der Behler-, Höft- und Edebergsee werden durchquert und überraschen mit kleinen Inseln.
Auch in Eutin haben Sie die Möglichkeit, ein schönes Schloss zu besichtigen, dort an einer besonderen Veranstaltung teilzunehmen und anschließend den Eutiner See bei einer Seerundfahrt zu erkunden. Noch bis Mitte Oktober sind die Schiffstouren über den Großen Eutiner See mit seinen Inseln zu entdecken. Sie gleiten in unmittelbarer Sichtweite des Ufers entlang der einzigartigen Naturlandschaft der Holsteinischen Schweiz. Mit viel Glück können Sie auch hier einen Seeadler beim Kreisen beobachten. Das Eutiner Schloss zeigt sich aus ganz anderer Perspektive und auch die im wilhelminischen Stil erbaute Freibadeanstalt zeigt sich in neuem Licht. Immer wieder erfahren Sie interessante Details vom Kapitän über den Bordlautsprecher.
Als weitere schöne Idee, die Region zu entdecken, empfehlen wir die „Historische Hafenrundfahrt“ in Neustadt. Unter fachkundiger Leitung eines Skippers geht’s mit dem Wassertaxi durch Hafen und Bucht. Sie passieren das Fischeramt mit dem Trockennetzplatz und den schmucken Villen des Hafensteigs und gelangen zur ancora Marina mit schnittigen Yachten. Hierbei erfahren Sie viel über Geschichten von Burgen und Piraten, aber auch Geschichtliches zur Entstehung der Förde und den Menschen, die die Region besiedelten. Von Mai bis September finden die Fahrten zweimal in der Woche statt. Das Schöne daran ist, dass maximal 12 Personen teilnehmen und Sie so viele Fragen stellen können.
Wenn Sie zur Abwechslung mal Stadtluft vom Wasser aus schnuppern wollen, gibt es hierzu ebenso prima Möglichkeiten von Travemünde aus. Von dort gelangen Sie mehrmals täglich durch die immer enger werdenden Gewässer hinauf in die Hansestadt. Entlang der herrlichen Kulisse Travemündes Vorderreihe geht es anschließend vorbei am Yachthafen und Skandinavienkai mit Fähren und Frachtern. Ihnen begegnen Traditionssegler und auch ein 900 Jahre altes Fischerdorf namens Gothmund. Sind Sie in Lübeck angelangt, haben Sie Zeit, in den alten Gassen auf Entdeckungstour zu gehen und später mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzufahren oder auch mit den Fahrgastschiffen. Aus einer ganz anderen Perspektive begegnet Ihnen die Hansestadt vom Wasser aus. Nähern Sie sich ihr von Travemünde auf dem Schiffsweg, haben Sie zunächst einen großen Überblick und sehen von Weitem die sieben Kirchtürme. Auf der Untertrave gleiten Sie sodann an den Traditionsseglern im Oldtimerhafen vorbei. Besonders fallen die markanten Fassaden mit den typischen Giebeln der Back- steinhäuser auf. Sie gelangen am Holstentor vorbei und haben Einblicke in die romantischen Gängeviertel. Das lohnt in jedem Fall wie auch eine Schiffstour von Lübeck nach Travemünde zu unternehmen oder umgekehrt. Mit der MS Hanse gelangen Sie zweimal täglich von Travemünde nach Lübeck und zurück. Das Panoramaschiff legt ab von der Kaiserbrücke und gleitet durch immer enger werdende Gewässer hinauf nach Lübeck. Entlang der herrlichen Kulisse Travemündes Vorderreihe geht es anschließend vorbei am Yachthafen und Skandinavienkai. Wenn Sie Lust auf eine einstündige See- und Hafenrundfahrt haben, sind Sie auf der MS Marittima bestens aufgehoben. Die Tour geht hinaus auf die Ostsee mit Blick in die Lübecker Bucht, auf das Brodtener Steilufer und den langen Priwallstrand. Anschließend schippern Sie zurück zum größten Fährhafen Europas, können die großen „Pötte“ aus nächster Nähe betrachten und haben eine tolle Aussicht auf das idyllische Landschaftsschutzgebiet Südlicher Priwall. Wenn das keine guten Aussichten sind.
Einen schönen Kurzurlaub auf der Trave bietet auch die Könemann Schiffahrt an. Genießen Sie bei fachkundiger Erklärung die Sehenswürdigkeiten links und rechts der Trave. Mehrmals täglich gelangen Sie von Travemünde nach Lübeck und zurück. Durch historische Hafenbecken mit lebhaftem Betrieb, vorbei an Europas größtem Fährhafen, am malerischen Fischerdorf Gothmund und durch die traumhaft idyllische Landschaft des unteren Travelaufes, machen diesen Linienverkehr zu Lübecks schönster Verkehrsverbindung.
Naturfreunden sei eine Schiffstour von Lübeck über die Wakenitz nach Ratzeburg empfohlen. Auf dem „Amazonas“ des Nordens geht es noch recht idyllisch zu. Sie gelangen durch ein Naturschutzgebiet, das jahrzehntelang unberührt geblieben ist, verlief dort doch die innerdeutsche Grenze. Wer es sportlicher haben möchte, steigt um in ein Kanu und freut sich an den 14 Kilometern in schönster Natur. Natürlich ist es übertrieben, den Fluss als Amazonas zu bezeichnen, aber wenn Sie eine solche Tour einmal unternommen haben, wird Ihnen klar, wie es zu diesem Vergleich gekommen ist. An manchen Stellen ragt das Grün von allen Seiten über den Fluss und die üppige Flora spiegelt sich in ihm. Urwaldartige Erlenbrüche, Niedermoore, lichte Laubwälder und Trockenrasen machen die Vielfalt aus. Ganz zu schweigen von der Fauna. Begegnen werden Ihnen, wenn Sie Glück haben, Eisvögel, Kormorane und Graureiher. Und wenn es Ihnen besonders wohlgesonnen ist, auch Fischotter, Sumpfohreulen und Rotbauchunken. Die Kanufahrt ist übrigens auch für Anfänger geeignet, da der Fluss keine starke Strömung hat.

www.grosseploenersee-rundfahrt.de / www.5-seen-fahrt.de / www.eutiner-seerundfahrt.de / www.luebecker-bucht-ostsee.de
www.holsteinischeschweiz.de / www.kanu-zentrale.de / www.quandt-line.de / www.cityschifffahrt.de / www.koenemannschiffahrt.de
www.luebecker-barkassenfahrt.de / www.wakenitzfahrt.de / www.schwentinetalfahrt.de / www.ostsee-rundfahrten.de
www.pinamar.de / www.biunsinnorden.de / www.hanse-travemuende.de / www.marittima-travemuende.de

©Jens König

©Jens König

Schiffahoi-Copyright-GLC

You must be logged in to post a comment Login