ANZEIGE

Urlaub vom Urlaub

Wozu ein gemeinsamer Urlaub führen kann, illustrierte im vergangenen Jahr der Fall einer britischen Rentnerin auf besonders köstliche Art und Weise. Vor der Küste Madeiras mussten portugiesische Fischer die 65-Jährige aus dem Atlantik retten, nachdem sie rund vier Stunden einem Kreuzfahrtschiff hinterher geschwommen war.

Sie und ihr Gemahl waren nach einem Streit von Bord gegangen, um nach Großbritannien zurückzufliegen. Am Flughafen angekommen, sah die Frau das Schiff am Ufer vorbeischippern und sprang in dem Irrglauben, ihr Mann sei an Bord zurückgekehrt, ins Wasser  –  dumm nur, dass dieser längst im Flieger nach Bristol saß. Zugegeben, nicht jeder Urlaub zu zweit endet mit einer starken Unterkühlung in den Fluten des Atlantiks, alarmierend ist die berühmte Studie der Kölner Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie allemal. Demnach werden ein Drittel aller Scheidungen kurz nach der doch eigentlich schönsten Zeit des Jahres eingereicht.

Psychologen schreiben dieses Phänomen vor allem einer übersteigerten Erwartungshaltung zu. Der bierbäuchige Typ, dessen Haarpracht mittlerweile vom Kopf in Richtung Rücken gewandert ist, soll sich für zwei Wochen wieder in den charmanten Märchenprinzen der Anfangszeit verwandeln. Die Hausfrau und Mutter darf gerne mal wieder die Femme fatale geben. Zwischen hohen Palmen, schneeweißem Sand und azurblauem Meer liegt für Paare häufig nicht das ganz große Urlaubsglück, sondern der pure Frust. Hatte man sich eigentlich immer schon so wenig zu sagen? Nicht umsonst wünscht sich manch einer nach der Rückkehr Urlaub vom Urlaub. Beziehungsexperten raten Paaren, im Vorfeld einer Reise offen über ihre Erwartungen zu sprechen, damit diese nicht zum Beziehungskiller werden. Einer gewissen Susan Brown, so heißt die eingangs erwähnte Dame, hätte das sicherlich einige Peinlichkeiten
erspart.    pa

© aleutie / Fotolia

You must be logged in to post a comment Login