ANZEIGE

Was tun gegen lästige Insekten? Tipps gegen Mücke, Wespe und Co.

©alphaspirit - Fotolia.com

Es summt, es zwickt, es juckt oder brennt. So schön die warme Jahreszeit auch ist, bringen die
erhöhten Temperaturen auch lästige Besucher mit. Damit  die gute Laune beim nächsten Grillabend oder Badeausflug nicht von unliebsamen Insekten vertrieben wird, haben wir einige Tipps parat – und das sogar, ohne gleich die chemische Keule herauszuholen.

Die wohl am meisten gefürchtete Insektenart ist der summende Blutsauger namens „Mücke“. Die feinen Stiche der lästigen Sommergäste jucken nicht nur tierisch, sondern können sich auch schnell entzünden. Zum Glück ist der lange Rüssel der Mücke ziemlich geruchsempfindlich: Duftkerzen mit Minz- oder Citronellaöl sind in diesem Falle eine bewährte Methode. Alternativ eignet sich auch Duftöl, das in eine Schale gefüllt wird. Damit Mücken es nicht ins Haus schaffen, ist ein Mückenschutznetz, das sich mit wenigen Handgriffen am Fenster befestigen lässt und gleichzeitig auch ein sicherer Fliegenschutz ist, eine gute Wahl.
Viel mehr gefürchtet – da der Stich um einiges schmerzhafter – ist die gemeine Wespe. Im Gegensatz zur Mücke fühlt diese sich von blumigen und süßen Düften magisch angezogen. So ist es sinnvoll, das Parfüm auch mal nicht zu benutzen und süße Getränke und Speisen nicht offen stehen zu lassen. Das beste Mittel gegen Bienen- und Wespenstiche ist jedoch, die Tiere in Ruhe zu lassen. Denn diese greifen lediglich dann an, wenn man nach ihnen schlägt oder ihren Nestern zu nahe kommt. Dasselbe gilt übrigens auch für Hornissen. Aufgrund ihrer Größe halten viele Menschen sie für extrem gefährlich. Ein Trugschluss: Ein Stich ist zwar sehr schmerzhaft, doch tödlich ist er nicht.

Und wenn man doch einmal gepiekst wurde?
Auch dann gibt es viele tolle Hausmittel, die Schmerzen und Juckreiz effektiv lindern. Eines davon ist Natron. Hierzu wird Natron und Wasser so vermischt, dass die Konsistenz eher fest ist. Diese Masse wird nun auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Nach kurzer Einwirkzeit wird der Natronbrei mit Wasser abgespült und schon ist eine Linderung spürbar.
In diesem Sinne wünschen wir unseren Lesern einen unbeschwerten Sommer ohne surrende Plagegeister.

©alphaspirit – Fotolia.com

You must be logged in to post a comment Login