ANZEIGE

Segler im Ostseeglück

© Foto: Pavel / Fotolia

Wer einmal segeln gelernt hat, kennt das einmalige Gefühl, mit Wind und Wellen in Einklang zu sein. Spielend leicht  lässt sich so der Alltag vergessen und neue Energie tanken. Wind aber wenig Wellen – für Segler bietet die Lübecker Bucht ideale Bedingungen.

Häufig ist die See ruhig, aber es weht ausreichend Wind für einen Segeltörn über die Bucht. Sie ist ein unvergleichliches Segelrevier durch die geschützte Lage. Hart am Wind durch die Bucht, Ankern vor der Seebrücke und dann Raumschots mit den Wellen retour – das kann man lernen! Zum Beispiel bei einem Urlaub im Norden.

Von Fehmarn über Großenbrode, Grömitz und Neustadt zieht sich die landschaftlich sehr reizvolle Lübecker Bucht und sie ist ein vielseitiges Segelrevier. An ihrer südwestlichen Spitze mündet in Lübeck-Travemünde die Trave. Nach Osten wird die Bucht begrenzt durch den Klützer Winkel, die Insel Poel und in etwa den Leuchtturm Bastorf, im Norden durch die Halbinsel Wagrien und die Insel Fehmarn, die über die Fehmarnsundbrücke im Zuge der Vogelfluglinie mit dem Festland verbunden ist.
Der bekannte Lübeck-Gedser-Weg zur Kadetrinne in Richtung östliche Ostsee wird meist nur von der Berufsschifffahrt genutzt. Private Yachten genießen eher die ruhige See unter Land und gehen gerne vor den schönen Sandstränden wie Pelzerhaken vor Anker.

Eine Vielzahl an Yachthäfen und schönen Küstenorten bietet besonders der westliche Teil der Lübecker Bucht mit der Hafenstadt Neustadt sowie den Seebädern Großenbrode, Dahme, Grömitz, Pelzerhaken, Sierksdorf, Haffkrug, Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Niendorf und Travemünde mit der Halbinsel Priwall. Sportboothäfen sind außer in Travemünde auch in Niendorf, Neustadt und Grömitz zu finden. Zahlreiche Segelschulen freuen sich über Wasserratten mit und ohne Segelkenntnissen. Die ganze Saison finden auf der Lübecker Bucht, aber auch den Seen im Achterland, zahlreiche Regatten und Begleitfahrten statt, so dass auch Sehleute immer auf ihre Kosten kommen. Wie wollen Sie es haben? Wie wär’s mit einem Sommerurlaub mit dem eigenen Boot bei einem der idyllischen Segelvereine oder Full Service in einem der Yachthäfen. Auch mit einem Traditionssegler können Sie auf große Fahrt gehen, während die Lütten ihre ersten Segelerfahrungen bei einem Optikurs machen.

Also Leinen los! Meist weht der Wind ablandig, so dass Leichtmatrosen genug Zeit haben, sich an die See und deren Gesetze zu gewöhnen. Starke Strömungen und gefährliche Untiefen gibt es nicht. Je nach Wind segelt man im Sommer mal nach Westen, mal nach Osten in ruhige Buchten und springt direkt vom Boot aus ins Meer. Doch die Ostsee kann natürlich auch anders und bei östlichen Winden kann es zu starkem Seegang kommen. Sichere Häfen zum Ausruhen und Fisch essen in einem der Restaurants gibt es alle naslang.

In Travemünde lassen sich von der Mini-Jolle „Optimist“ für Kinder bis zum blitzschnellen Katamaran „Tornado“ viele gängige Bootstypen mieten. Sollte der zur Charter notwendige Sportbootführerschein fehlen, kann diese Lizenz in ein- oder zweiwöchigen Kursen bei den Travemünder Segelschulen erworben werden. Auch die Trave bis Lübeck ist übrigens zum Segeln geeignet, da der breite Fluss nur geringe Strömung hat. Ein Törn flussaufwärts zwischen unberührter Natur wird für Jollensegler zum ganz besonderen Erlebnis. Unterschiedliche Segelschulen und Bootsvermietungen wie zum Beispiel die Lübecker Segelschule, bei der Sie den Sportführerschein machen oder einfach ein Motorboot ausleihen können, gibt es vor Ort.
Finnische Qualitäts-Motorboote finden Sie bei der Hurricane Bootsvermietung Travemünde und das Bootszentrum Travemünde ist ganzjährig für Sie da, wenn es um Wassersport und Bootsservice geht. Die größte Katamaran-Segelschule Mövenstein heißt Sie ebenso herzlich willkommen wie die Wasserfahrschule Schött und die Segelschule Frank Lochte.
Tipp: Verpassen Sie nicht die Travemünder Woche vom 21. bis zum 30. Juli. In diesem Jahr kommt sie mit drei Schwerpunkten „Jugend, Bundesliga und Seesegeln“ an die Travemündung und setzt klare sportliche Akzente. In der 128. Auflage der schönsten Regattawoche der Welt stehen Jugendmeisterschaften, Segel-Bundesliga und Seesegeln im Fokus. Mit der Ausrichtung der Internationalen Deutschen Jugend- und Jüngsten-meisterschaften in allen offiziellen Jugendmeisterschaftsklassen des Deutschen Segler-Verbandes wird ein volles Dutzend an Meisterschaften für den Nachwuchs geboten. Dazu gastiert die Segel-Bundesliga bereits zum fünften Mal an der Travemündung und macht das Seebad bundesweit zum einzigen Veranstaltungsort, der seit dem ersten Jahr der Bundesliga ununterbrochen dabei ist. Und wie immer wird ein buntes Rahmenprogramm mit viel Musik und kulinarischen Leckereien für gute Laune sorgen.

Im Frühjahr und Herbst herrschen Westwinde vor und die See ist glatt. Während im Sommer Wind aus Nordost für gutes Wetter und ein wenig Seegang sorgt. Auch in Niendorf/Ostsee haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten, um segeln zu lernen. Das Angebot reicht von Anfängerkursen, über den Bootsverleih und Yachtcharter bis hin zu organisierten Segeltörns, die zu sehenswerten Zielen der Region führen. Doch unterschätzen Sie die sommerlichen Ostwindwellen nicht. Neben Segelkursen bieten die Segelschule Skipper, die Seglergemeinschaft der Jollenstation Niendorf/Ostsee e. V. und der Segler-Verein mit SVNO-Yachthafen auch Surfkurse an.

Segeln ist nicht nur ein Hobby der oberen 10.000. Für Segler und Nicht-Segler gibt es auch in Neustadt in diesem Jahr wieder viele Angebote der Segelschulen, Vereine und Yachthäfen. Well Sailing schafft beispielsweise mit begleitetem Tagestörns den idealen Schnuppereinstieg für zukünftige Wasserratten. Ob Bootsführerschein, Skippertraining, Wochenendtörns – die Segelschule erfüllt (fast) alle Wünsche. In der ancora Marina erwartet Sie das ganz besondere Flair des Luxus-Hafens. Eigene Ferienwohnungen mit Blick auf den Hafen lassen Sie bei Ihrem Segelwochenende nachts wunderbar von Wind und Wellen träumen. Und auch in Pelzerhaken und Scharbeutz geht‘s aufs Wasser: mit Optikursen bei Sail & Surf oder beim Scharbeutzer Yachtclub.

Auch in Grömitz gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, den Segelsport zu genießen. Willkommen sind Sie als Neuling ebenso als Profi mit eigenem oder gechartertem Boot. Lassen Sie sich die zahlreichen und hochklassigen Segelveranstaltungen im Ostseebad der Sonnenseite nicht entgehen. Highlight ist jeden Sommer die weltweit größte Amateur-Segelveranstaltung: der BMW-Sailing-Cup. Für alle, die einmal auf einer schönen Yacht mitsegeln wollen, bietet die Segelschule Blauer Peter attraktive Angebote. Der Hafen mit seiner umfangreichen Infrastruktur ist idealer Standort eines dauerhaften Liegeplatzes und gewährt hervorragende Voraussetzungen als Ausgangspunkt für einen Tagestörn oder auch für länger dauernde Seereisen. Selbstverständlich können Sie auch Schiffe chartern.

Auf den Seen der Holsteinischen Schweiz geht es meist etwas ruhiger zu, aber auch dort sind Wellen und Wind nicht zu unterschätzen. In See stechen können Sie auf dem Großen Plöner See, der mit seinen 30 km² Fläche ein relativ großes und gleichermaßen abwechslungsreiches Segelrevier mit knapp 30 Inseln, sog. Wardern, ist. Mit zahlreichen Anlegestellen bietet der Große Plöner See die perfekte Möglichkeit für kleine Segeltörns, ohne dass Sie dabei die herrliche Landschaft aus den Augen verlieren. Für den Geschwindigkeitsrausch bei viel Wind sorgen weitläufige Flächen und konstante Winde, meist aus West / Süd-West. Aber auch zum „Kaffeesegeln“ eignet sich der Große Plöner See ideal, da gerade im Sommer eher mäßige Winde (ca. 3 bis 4 Windstärken) herrschen. Bitte beachten Sie, dass auf dem Großen Plöner See keine Motoren erlaubt sind. Ebenso auf dem Dieksee in Malente oder auf dem Kellersee finden Wassersportfreunde attraktive Segelreviere vor. Von Frühjahr bis Herbst bieten diese Seen auch die passende Kulisse für verschiedene Regatten. Dabei tragen eine Vielzahl internationaler, nationaler sowie olympischer Bootsklassen hier ihre Segelregatten und Meisterschaften aus.

© Foto: Pavel / Fotolia

You must be logged in to post a comment Login