ANZEIGE

Energiekosten sparen – Strom erzeugen und speichern

Foto: SOLARWALTER

Eine wachsende Zahl von Bundesbürgern will ihren Strom selbst erzeugen und speichern, um so die Energiekosten zu reduzieren. Beim Kauf oder bei der Anmietung einer Immobilie ist eine Solaranlage auf dem Dach oder ein Speicher im Keller deshalb für viele bereits ein wesentliches Entscheidungskriterium. Das ergab eine aktuelle, repräsentative Immobilien-Umfrage des IT- und Energieunternehmens LichtBlick. Konkret bedeutet für 17 Prozent der Deutschen eine Solaranlage in Kombination mit einem Stromspeicher inzwischen ein wesentliches Entscheidungsmerkmal beim Erwerb oder bei der Anmietung einer Immobilie. Für die Unabhängigkeit vom Stromanbieter werden zunächst eine Photovoltaikanlage und ein Batteriespeicher benötigt. Unternehmen wie SOLARWATT liefern heute bereits Paketlösungen, die sich genau an die individuellen Bedürfnisse und baulichen Anforderungen anpassen lassen. Für einen besonders hohen Unabhängigkeitsgrad sorgen beispielsweise moderne Lithium-Ionen-Speicher „MyReserve“. Das kleinste System mit 4,4 kWh Leistung lässt sich einfach durch weitere Batteriemodule von je 2,2 Watt erweitern und somit an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen.

Lieferant für die zu speichernde Energie ist nicht nur das klassische Modul auf dem Hausdach. Elegante Lösungen wie Solar-Terrassendächer verbinden das Angenehme mit dem Nützlichen gleich doppelt. Die Lübecker Firma SOLARWALTER zum Beispiel baut Hausbesitzern das komplette Terrassendach inklusive Photovoltaikanlage. Ob als dezente Variante, die sich dem Haus anpasst oder als attraktiver Blickfang. Ob in hochwertiger Aluminiumausführung oder naturbelassen in Holz.

Am Anfang steht immer die ausführliche Beratung und Bedarfsplanung.
Weitere Informationen unter www.solarwalter.de und unter 0451-29289840
(Quelle: djd) Foto: SOLARWALTER

You must be logged in to post a comment Login