ANZEIGE

Winter liebe!

© Foto: Rico K. / Fotolia

Bevor die winterliche Kältefront in den nächsten Wochen allmählich ihren Rückzug antritt, sollten wir diese noch einmal ordentlich ausnutzen. Wetterverhältnisse wie Kälte, Schnee, Dunkelheit und Matsch sind nämlich super geeignet, um eine Vielzahl an Aktivitäten an der Lübecker Bucht zu erleben. Hier zeigt uns die dunkle Zeit des Jahres noch einmal ihre wunderbaren Facetten – kulinarische Höhepunkte und sportliche Herausforderungen sind genauso mit von der Partie wie diverse Möglichkeiten zum Entspannen. Bei uns an der Lübecker Bucht kann der Winter noch weit über die Festtage hinaus zelebriert werden. Wir wissen wie…

Frische Luft macht hungrig
Beim Beach-Dining präsentieren Spitzenköche aus Timmendorfer Strand und Niendorf am 24., 25. sowie 26. Februar 2017 köstliche Menüs im großen Gastrozelt an der Maritim Seebrücke. Strandkörbe stehen den Besuchern im Außenbereich zur Verfügung, sodass ein traumhafterr Blick auf die Ostsee garantiert ist. Das gastronomische Angebot ist vielseitig, Gourmetfreunde können unter anderem auswählen aus Wildragout mit Zwetschgenrotkohl, Ostseedorsch auf Frühlingsgemüse mit einer leichten Honig- Senf-Dill-Soße oder Niendorfer Labskaus mit Aalrauchmatjes. Wer es süßer mag, kann bei Café Fitz aus kreativen Dessertvariationen und Kaffeespezialitäten auswählen. Einmaliges Ambiente mit malerischem Meerblick und tolle Liveacts sorgen dafür, dass die übrigen Sinne nicht zu kurz kommen. Am Freitagabend spielen ab 18.30 Uhr Jessen & Melzer Oldies und aktuelle Hits. Sonnabend, ab 15 Uhr, wird Antonio Piretti die Besucher musikalisch unterhalten. Am Abend ab 18 Uhr sorgt DJ Basti für gute Laune. Sonntag spielen ab 12 Uhr Urban Beach. Das Event ist am Freitag ab 12 Uhr geöffnet, Sonnabend und Sonntag ab 11 Uhr.
Am 11. Februar 2017 findet ab 16 Uhr in Pelzerhaken ein Valentinstag-Spezial für alle Verliebten statt. Hier geht es auf dem Seebrückenvorplatz in romantischer, kulinarischer und auch musikalischer Hinsicht hoch her. Nähere Informationen bei der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, Tel.: (04503) 7794-100.

Winterspaziergang
Ein einmaliges Feuerspektakel sollten sich die Besucher Niendorfs nicht entgehen lassen. Das Fackelfest am Niendorfer Freistrand sorgt am 11. Februar 2017 bereits ab 14 Uhr für  Gaumenfreuden und Lichterglanz. Feuerkörbe, Schwedenfeuer und Fackeln sorgen für Wärme und Licht in der dunklen Jahreszeit. Ein gastronomisches Angebot steht für alle Besucher ebenfalls ab 14 Uhr zur Verfügung. DJ René Kleinschmidt sorgt für gute Stimmung am Strand und ab etwa 18 Uhr wird die Freiwillige Feuerwehr Riesenfackeln (8 Meter) entzünden, wenn der Wind und die Gegebenheiten es zulassen. Das Fackelfest kann bis 20 Uhr besucht werden.
Gehen ist des Menschen beste Medizin, aber eine noch bessere Medizin ist ein erholsamer Winterspaziergang am Meer nach einem guten Essen. Die Wintersonne scheint uns ins Gesicht, der Sand knirscht unter den Stiefeln und das leise Rauschen des Meeres gepaart mit den entspannenden Klängen der Möwen sorgen für die perfekte Zerstreuung nach einem köstlichen Mahl. Romantisches und wunderschönes Flair bieten die mehr als 55 Kilometer Strand der Lübecker Bucht zwischen Travemünde und Dahme. Niedliche Cafès und gemütliche Buden laden zur Rast ein und eröffnen dem Spaziergänger die Möglichkeit, eine heiße Schokolade oder den vielleicht letzten Glühwein des Jahres in winterlicher Strandatmosphäre zu genießen.
Wer jetzt denkt, dass der Einbruch der Dunkelheit ein Grund ist um nach Hause zu gehen, der irrt gewaltig. In Scharbeutz, Haffkrug, Sierksdorf, Neustadt/Pelzerhaken und Rettin  sorgen romantische Fackelwanderungen am Strand für ein Winterwärmegefühl der besonderen Art. Die maritime Dunkelheit erscheint im warmen Licht der Fackeln auf eine absolut sehenswerte Art. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit an einem netten Ort zu stranden und in geselliger Runde wieder aufzutauen. Alle Wanderungen finden unter einem bestimmten Motto wie etwa Seefahrtserzählungen oder Piraten statt. Die Teilnahme an den öffentlichen Wanderungen ist für alle Teilnehmer kostenlos – Fackel inklusive! Termine, Treffpunkte und Näheres bei der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht  unter: www.luebecker-bucht-ostsee.de.

Es lebe der (Winter-)sport!
Wem der Bewegungslevel beim Spazierengehen nicht ausreicht, der hat bei uns natürlich auch die Möglichkeit, sich bei einer frischen Brise ordentlich auszupowern. Wenn das Wetter weder Fisch noch Fleisch ist, dann tun wir es wie Erstere und planschen nach Herzenslust in dem wohltemperierten Nass der regionalen Schwimmbäder. Spezielle Wasserkurse wie Aquaaerobic, Aquacycling oder Aquajogging heben nicht nur die Stimmung, sondern sorgen auch dafür, über die Feiertage angefutterten Pfunde wieder spielerisch loszuwerden. Für das Höchstmaß an Entspannung sorgt danach das Abschwitzen in der Sauna. Richtiges Südseeflair kommt bei der Mitternachtssauna „Karibische Nacht“ in der Scharbeutzer Ostsee-Therme auf. Am 4. Februar 2017 bis 2 Uhr sorgen Showaufgüsse, eine Barkeeper-Show, Lagerfeuer und Grillspezialitäten für Südseefeeling hoch im Norden.
Doch auch Outdooraktivitäten unter freiem Himmel werden dem Bewegungsfreudigen geboten: Noch bis zum 19. Februar 2017 verwandelt eine 700 m² große Eisbahn den  Lübecker Markt in ein Openair-Eisstadion. Ein einladender Gastronomiebereich und eine stimmungsvolle Winterdekoration runden das winterliche Eislauferlebnis ab. „Ich freue mich, dass das Eislaufvergnügen auf dem Markt auch in diesem Jahr wieder Einzug hält und für eine fröhliche Stimmung und Belebung der Innenstadt in der dunklen Jahreszeit sorgt“, erklärt Christian Martin Lukas, Geschäftsführer der LTM. Das Eislaufen in der einmaligen Welterbe-Kulisse Lübecks hält in diesem Jahr ein besonderes Highlight parat: Die Aktion „Plötzlich 30“ gewährt anlässlich des Jubiläums „30 Jahre UNESCO Welterbetitel“ allen 30-jährigen Eisläufern freien Eintritt auf der Eisbahn. Eisstockschießen, Eislaufen für Schulklassen, eine After-Work Lounge sowie eine Eisdisco sind vielfältige Varianten um sich mit Spaß aufs Glatteis zu begeben. Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag 10 bis 20 Uhr, Freitag und Sonnabend 10 bis 21 Uhr.

Animal meets Art – ein buntes Potpourri
Wie verbringen eigentlich die Tiere ihren Winter? Eine Antwort darauf gibt es hier, an der Lübecker Bucht. Der Niendorfer Vogelpark, gelegen in einem natürlichen Sumpfgebiet, ist eine wahre Oase für Federfreunde. Auf einer Fläche von 70.000 Quadratmetern fügen sich malerische Gehege und reetgedeckte Tierhäuser perfekt in die natürliche Umgebung ein. Rund 1.000 Vögel in 250 verschiedenen Arten halten sich in der beschaulichen Schilflandschaft, inmitten des Naturschutzgebietes Aalbeek-Niederung auf. Unter ihnen zu finden sind seltene Exemplare wie Kraniche, Störche, Reiher, Pelikane und andere Sumpf- und Wasservögel. Aber auch bunte Papageien und seltene Eulen sind zu bestaunen. Vis á vis mit Ottern, Wasserschildkröten, Clownfischen und vielen weiteren farbenfrohen Meeresbewohnern sind die Besucher des Sea Life in Timmendorfer Strand. Täglich von 10 bis 16 Uhr geht es auf große Entdeckungstour der spannenden Unterwasserwelt und das ganze sogar ohne dabei nass zu werden.
Wer den knackig kalten Winterduft einmal so richtig tief einatmet, der spürt eventuell auch eine Prise Kultur. Um richtige Kulturluft zu schnuppern reicht ein Abstecher in die Galerie des Travemünder Maritim. Täglich in der Zeit von 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr ist die Kunstausstellung von Michael Weigel zu bestaunen. Die vielschichtigen Stimmungen des Meeres spiegeln sich in seinen Gemälden wieder und eröffnen unterschiedliche Perspektiven auf die Launen der See. Am 5. Februar 2017 wird eine neue Bilderausstellung in der Galerie an der Strandkirche Scharbeutz eröffnet. Mit dem Titel „Märchentanz“ sind anmutige Bilder entstanden, die Tänzerinnen in Bewegung in märchenhaften Welten und in eleganten Posen zeigen. Die Künstlerin Mareike Kress wohnt bereits seit 10 Jahren an der Ostsee. Die Vernissage ist am 5. Februar 2017 um 12 Uhr. Während der Vernissage werden vor Ort Tänzerinnen auftreten. Termine: 5.2. bis 10.2. 13.2. bis 17.2., 20.2. bis 24.2. sowie 27.2. bis 3.3., immer von 9 bis 12 Uhr.
Wer einen Abstecher nach Lübeck macht, der erfüllt sein kulturelles Soll allein schon mit einem Spaziergang durch die kleinen Gassen und vorbei an den altehrwürdigen Gebäuden der Altstadt. Unterwegs lohnt es sich, in eines der zahleichen Museen, wie etwa das sagenumwobene Holstentor einzukehren. Die Kulturwerft Gollan zeigt – als wohl jüngster Ausstellungsort Lübecks – vom 24. bis 26. Februar 2017 die  Ausstellung Lebensart. Bei der Messe für Garten, Wohnen und Freizeit, die bereits zum 2. Mal in den neuen Hallen stattfindet, stellen zahleiche Anbieter auf rund 4.500 Quadratmetern ihre Produkte vor. Das Angebot an Pflanzen, Gartengeräten, Wohnaccessoires und vielem mehr wird durch ein buntes Rahmenprogramm abgerundet. Zeiten: 10 bis 18 Uhr, Eintritt: 7, ermäßigt 6  Euro.
Da wir jetzt wissen, warum man bei schlechtem Wetter raus aus dem Haus muss, steht einem spannenden Februar nichts mehr im Wege. Wir wünschen allen Lesern einen tollen Restwinter und einen krönenden Abschluss für Ihr ganz persönliches Wintermärchen.

You must be logged in to post a comment Login