ANZEIGE

Theater und Musik – Theaterzeit für Groß und Klein

Jetzt ist wieder Theaterzeit für Groß und Klein angesagt. Und für jeden ist etwas dabei. Märchenstoffe werden auf die Bühne gebracht und große Opern begeistern das Publikum.

Auf kleineren Bühnen finden Anhänger satirischer Komödien das, was sie suchen. Ernste, lustige und kabarettistische Themen werden bearbeitet und gekonnt dem Zuschauer dargeboten. Das Magazin Lübecker Bucht lüftet schon mal vorab die Vorhänge und zeigt, was Sie im Dezember und Januar erwartet.

Am 2. Dezember feiert das Theater Lübeck mit dem diesjährigen Weihnachtsstück „Tom Sawyer, Huckleberry Finn und die gute Fee vom Mississippi“ nach Mark Twain in der Regie von Michael Wallner Premiere im Großen Haus. Am 9. Dezember hebt sich in den Kammerspielen der Vorhang für Fjodor M. Dostojewkijs „Der Spieler“, für die Bühne bearbeitet von der Regisseurin Mirja Biel und Anja Sackarendt. Am selben Tag wird im Großen Haus das Märchenspiel „Hänsel und Gretel“, inszeniert von Herbert Adler, wiederaufgenommen. Am 23. Dezember startet das Musical „Die Marzipanpiraten – Im Namen der Hanse“ erneut. Für die Inszenierung zeichnet Jennifer Toelstede verantwortlich. Im Jungen Studio stehen im Dezember zwei Wiederaufnahmen an: Das Musiktheater „Der Drachentöter“ für Kinder ab 3 Jahren in der Inszenierung von Sascha Mink steht ab dem 3. Dezember wieder auf dem Spielplan. In den Kammerspielen gastiert am 10. Dezember Hans Scheibner mit seinem Weihnachtskult(ur)programm „Wer nimmt Oma?“. Alles Weitere unter www.theaterluebeck.de.

In der MuK geht es festlich bis klassisch zu. Das 4. Sinfoniekonzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters widmet sich dem Thema „Aufbruch“. Unter dem Dirigat von Krzysztof Urbański wird das musikalische Gründungsdokument der Moderne „Le sacre du printemps“ gespielt (10.12.2016, 19.30 Uhr). Das Philharmonische Orchester der Hansestadt Lübeck spielt neben Werken von Franz Liszt und Alexander Glasunow eines der beliebtesten Werke von Peter Tschaikowsky – die Sinfonie Nr. 1, die im ersten Satz an eine heitere Schlittenfahrt erinnert (18.12.2016 um 11 Uhr und 19.12.2016 um 19.30 Uhr). Die große Weihnachtsparty für die ganze Familie veranstaltet Volker Rosin. Er lässt Schneeflocken hüpfen und lädt zum gemeinsamen Singen ein (15.12.2016, 15.00 Uhr). Torfrock brettert wieder durch die Lande und feiert die 27. Bagaluten Wiehnacht (21.12.2016, 20.00 Uhr). Leise Zeichen sind am 14. Dezember um 20 Uhr von dem Chansonnier Klaus Hoffmann zu hören. Er feiert mit seinem aktuellen Album und begleitender Tour sein 40- jähriges Bühnenjubiläum und seinen 65. Geburtstag. Und die allseits geschätzte Marlene Jaschke sagt in ihrem neuen Programm „nie wieder vielleicht“ und hat auch einen guten Grund zum Feiern – ihr 30. Bühnenjubiläum (20.12.2016, 20.00 Uhr). Ausführliche Informationen zu allen Veranstaltungen finden Sie im Anhang und unter www.muk.de.

Am Theater am Tremser Teich wird es endlich richtig winterlich mit dem neuen Weihnachtsprogramm. Noch bis zum 22. Dezember steht das lustige Klassikmärchen frei nach den Brüdern Grimm „Frau Holle“ auf dem Programm. Für Menschen ab 3 Jahren schüttelt Frau Holle auf der kleinen Bühne kräftig die Betten aus. Eine weitere große Weihnachtsinszenierung „Sterntaler – eine magische Nacht“ ist bis zum 23. Dezember anzuschauen. Das poetisch-romantische Zaubermärchen ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Auf die Premiere der Komödie „Der Vorname“, einer genialen französischen Gesellschaftskomödie, können Sie sich im Theater Partout in Lübeck am 16. Dezember um 20 Uhr freuen. Ein gemütliches marokkanisches Essen unter Freunden gerät aus den Fugen und aus dem „Dinner for five“ wird ein grandioser Schlagabtausch, der im besten Sinne witzig und scharfzüngig, bissig und vor allem höchst amüsant ist! Alle Termine unter www.theater-partout.de.

Auch in Neustadt locken unterschiedliche Musik- und Theaterveranstaltungen wieder viele Gäste in das Hafenstädtchen. Am 17. Dezember findet um 16 Uhr im Theatersaal der Jacob Lienau Schule ein Benefizkonzert des Kammerchors Ostholstein zugunsten des Riesen-Adventskalenders und der Arbeit des Kinderschutzbundes statt. Auf dem Programm steht Weihnachtliches. Die Vorverkaufsstellen sind der Balticum Verlag (04561 51700), die Konzertkasse Haase, 04561 2333 und die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, 04503 7794-100.

Viele kleine und große Märchenliebhaber freuen sich sicher wieder auf das Weihnachtsmärchen der Kultgruppe „Eutiner Mischpoke“, die dieses Mal das Stück „Der kleine Muck“ aufführen werden. Vom ersten bis zum vierten Advent erfahren Kinder ab 6 Jahren alles über die Geschichte vom kleinen Muck, der in die Welt geht, um sein Glück zu finden. Kartenvorverkauf für die Veranstaltung im Binchen: Tourist-Info Eutin, E-Mail: ticketshop@eutin-tourismus.de oder Tel.: 04521 709734. Termine: www.holsteinischeschweiz.de.

Einige kulturelle Leckerbissen, die gleich im Januar 2017 stattfinden, wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Für Kinder gibt es zwei ganz besondere musikalische Aufführungen im Theater Lübeck. „Odysseus“, Musiktheater mit alter Musik von Claudio Monteverdi und neuer Musik von Katia Tchemberdji, feiert am 15. Januar um 16 Uhr in den Kammerspielen Premiere. Beim 2. Kinderkonzert handelt es sich um die gespenstische Reise in magische Musikwelten für Kinder ab 6 Jahren „Geisterspuk und Hexentanz“. Die Familienvorstellung findet am 29. Januar um 11 Uhr im Großen Haus statt. Kartentelefon 0451 399 600, Kartenkauf online www.theaterluebeck.de.

Das große Neujahrskonzert mit Justus Frantz und die Philharmonie der Nationen steht am 7. Januar um 20 Uhr in der MuK auf dem Programm. „Woodstock – The Story“ wird am 21. Januar um 20 Uhr nicht nur die Generation der Flower-Power-Bewegung begeistern. Max Mutzke läutet das Jahr mit neun Konzerten ein und wird in der MuK am 22. Januar um 20 Uhr ein breitgefächertes Portfolio präsentieren. Infos www.muk.de.

„Let’s Burlesque“ heißt es am 28. Januar um 20 Uhr im Kleinen Hoftheater in Lübeck. Infos unter www.kleineshoftheaterluebeck.weebly.com
„Durchgangsverkehr“ ist eine herrliche Komödie, die vom 29. Januar bis Ende April die Zuschauer im Volkstheater Geisler in Lübeck garantiert zum Lachen bringen wird. Genaue Infos finden Sie unter www.volkstheater-geisler.de.

Eher tragikomisch ist das Stück „Honig im Kopf“ nach dem gleichnamigen Film, das am 13. Januar um 20 Uhr im Rahmen von „Theater in der Stadt“ in Neustadt im Theatersaal der Jacob Lienau Schule gezeigt wird. Eintrittskarten erhalten Sie beim KulturService, Tel. 04561 619321 oder der Agentur Haase, Tel. 04561 8585.

Klezmerfans sei ein Highlight in Ratzeburg ans Herz gelegt. „Feidman plays Beatles“ heißt es am 29. Januar 2017 um 20 Uhr im Ratzeburger Dom. Klezmerspezialist Giora Feidman und das Rastrelli Cello Quartett werden Beatles- und Klezmerfans gleichermaßen begeistern. Tickets erhalten Sie online über www.eventim.de oder im Pressezentrum Lübeck, bei Haase in Neustadt und an der Konzertkasse Hugendubel in Lübeck.

You must be logged in to post a comment Login