ANZEIGE

Lichterzauber in der Lübecker Bucht

© M. Pasdizor TI Eutin

Die Tage werden immer kürzer und so langsam freunden wir uns mit dem Gedanken an, dass dieses Jahr bald einem neuem weichen muss. Da gibt es kein Wenn und Aber, das ist der Lauf der Dinge. Doch zuvor freuen wir uns auf die leuchtenden Momente in den Städten und auf dem Land. Überall an der Küste werden Straßen und Häuser durch funkelnde Lämpchen in warmes Licht getaucht. Auf den winterlichen Märkten trifft man sich zu einem Punsch und kann sich schon mal adventlich einstimmen.   
Das besondere Strahlen erwärmt die Seele zum Beispiel in Timmendorfer Strand. Dort werden am 5. November mehr als 150.000 Lichter „angeknipst“, die die winterliche Stimmung in Szene setzen. Tipp für Kinder: Ab 18 Uhr werden die Lütten der Kindergärten und Grundschulklassen mit ihren selbst gebastelten Laternen, einem Fanfarenzug und Fackelträgern der Freiwilligen Feuerwehr den Bärenwald besuchen und das Zentrum erleuchten. Los geht‘s vom Famila Parkplatz. Offiziell wird „Timmendorf strahlt“ mit Glockengeläut und Ansprachen um 18.30 Uhr eröffnet. Dann leuchten wieder die unzähligen Lichter im Zentrum an den Bäumen und dem Brunnen. Für das Leibliche Wohl sorgt die Aktivgruppe mit leckeren Waffeln, duftendem Glühwein, Kinderpunsch und Bratwurst. Café Fitz & Café Wichtig  sponsern in diesem Jahr Überraschungen aus Ihren eigenen Konditoreien für die Kleinen. Das musikalische Programm wird durch die Kinder und in diesem Jahr zusätzlich den Gospelchor aus Scharbeutz gestaltet. Bis Mitte Februar sorgen die stimmungsvollen Lichtinstallationen im Zentrum und der farbig beleuchtete Strandpark für beste Winterlaune. Noch zwei Tipps: Etwa um 21.30 Uhr wird ein Feuerwerk an der Trinkkurhalle entzündet. Und am folgenden Sonntag (6. November) lädt der Küstenort zum Verkaufsoffenen Sonntag ein.

Auch in Neustadt freut man sich auf ein Lichterfest in der Brückstraße, die extra dazu in eine Fußgängerzone verwandelt wird, am 3. November. Traditionell beginnt das Lichterfest mit Beginn der Dämmerung um 16 Uhr. Im Fokus der Veranstaltung stehen die vielen Lichtquellen wie Kerzen, Lampen und Leuchten, die im Rahmen des Lichterfestes zum Einsatz kommen und eine ganz besondere Stimmung in der Stadt erzeugen. Die Brückstraße lädt zum Entspannen, Bummeln und Schlemmen ein. Viele Einzelhändler haben sich Besonderheiten in und vor den Geschäften ausgedacht. Natürlich gibt es Livemusik und regionale Spezialitäten. Tipp für die Lütten: Einer der Veranstaltungspunkte ist der Laternenumzug, der vom Neustädter Spielmannszug begleitet wird. Er startet um 18 Uhr. Treffpunkt ist vor dem Sanitätshaus Schütt und Grundei. In Eutin werden die Lichter am 24. November gezündet und erleuchten bis zum 3. Januar 2017 die Stadt. Vom ersten Advent an begnügt sich Eutin nicht mit den allseits bekannten Lichterketten: Die historischen Fassaden der einstigen Residenzstadt erstrahlen in allen Farben und ziehen damit täglich ab ca. 16.45 Uhr nicht nur Fotografen aus dem ganzen Land an. Am ersten Adventswochenende findet am Schloss der kleine Weihnachtsmarkt „Werkstatt der Engel“ statt und am zweiten Wochenende die „Weihnacht im Schloss“. Eine Eisbahn und ein „Punschbrunnen“ bieten viel Spaß auf dem schönen, alten Marktplatz.

© M. Pasdizor TI Eutin

You must be logged in to post a comment Login