ANZEIGE

Einfach mal die Bucht wechseln!

Sommerurlaub – endlich Zeit, die  Seele  baumeln zu lassen. Mal wieder ein gutes Buch lesen, und – als i-Tüpfelchen –  vielleicht  noch ein unvergessliches Erlebnis im Gedächtnis  mit nach Hause nehmen. Kein Problem für  alle, die sich  zwischen dem 11. und 14. Juli an der Ostsee aufhalten. Das  für seine kulinarischen Aktionen bekannte Strandhotel Glücksburg sorgt mit seinem jährlichen „Sommer-Barbecue“ auf der Seebrücke für  solch ein besonderes Souvenir. Bei Live-Musik, Scampi vom Grill, festlich-weiß gedeckten Tischen und einer leichten Meeresbrise können Gäste dort kulinarische Köstlichkeiten genießen, wo sie tagsüber auf der Seebrücke weit hinein ins Wasser flanieren. Wer aus Flensburg kommt, kann sogar per Schiff direkt zum Dinner fahren.

Urlaub in Deutschland wird immer beliebter, vor allem  Nord- und Ostseeküste stehen bei den Deutschen hoch im Kurs. Warum  in die Ferne schweifen, wenn man die traumhaften Strände im eigenen Land hat.  Zu den schönsten gehören sicher auch die in der Flensburger Förde. Weit ab von Stress und Hektik des Alltags, direkt an der Förde, liegt Glücksburg. In der nördlichsten Stadt des Landes finden sich optimale Bedingungen für einen abwechslungsreichen Urlaub. Aktive erkunden den Küstenwanderweg Fördersteig oder spazieren durch die Glücksburger Wälder. Wer lieber mit dem Rad unterwegs ist, der dreht eine Runde auf den bestens ausgeschilderten Radwegen. Aber auch für weniger Sportliche gibt es genügend Aktivitäten. Nicht entgehen lassen sollte man sich das imposante Renaissance-Wasserschloss, das  einst Regierungssitz dänischer Könige war.  Auch der Schlosspark mit dem Rosarium ist einen Besuch wert. Auf einer Fläche von etwa einem Hektar kann man über 500 Rosenarten bewundern.

Viel  zu staunen gibt es auch in der nördlichsten Großstadt Deutschlands. Mit dem Schiff erreicht man Flensburg von Glücksburg aus in rund 30 Minuten. Neben der längsten Shoppingmeile Schleswig-Holsteins punktet die drittgrößte Stadt des Landes nahe Dänemark mit versteckten Höfen, viel Geschichte und originellen Geschäften. Flensburgs Strandangebot sollte man ebenfalls nicht unterschätzen: Allein sechs Strandabschnitte eignen sich fürs Frühschwimmen, Sonnenbaden und einen himmlischen Sonnenuntergang. Die flachen Uferabschnitte sind für Kinder bestens geeignet.

„Mein Strandfavorit ist der Abschnitt ,Ostseebad‘, und er ist nicht nur im Sommer empfehlenswert“, so Teit Meier Hansen, Geschäftsführer des Strandhotels Glücksburg. Die schöne Badebucht befindet sich an der Flensburger Förde am nördlichen Ende Flensburgs auf dem Weg nach Wassersleben. Der Strand verfügt über eine sehr gute Infrastruktur, unter anderem mit Aufsicht durch die DLRG, kostenfreie Parkmöglichkeiten und Grillplatz. Aber auch der Strand Solitüde in Richtung Glücksburg wäre speziell für Ruhesuchende ein guter Tipp: An seinem großen weißen Sandstrand bietet er viel Platz fürs Picknick, Volleyballspielen und Entspannen. Der feine Sandstrand vor dem Strandhotel mit der Seebrücke und den vielen Strandkörben lädt zum Verweilen ein:  Ein  Hauch von Romantik statt „Halligalli“. Beim  traumhaften Panoramablick auf die Flensburger Förde und die  dänische Ostseeküste mit den „Ochseninseln“, garniert mit einem Meer aus weißen Segeln, rückt der Alltag in weite Ferne.

 

Fotos:  Strandhotel Glücksburg

Fotos:
Strandhotel Glücksburg

Noch mehr Ruhe und Entspannung findet man im Wellness-Bereich des  Strandhotels  Glücksburg. In dem Vier-Sterne-Superior-Haus gibt  es eine große Auswahl an Massagen und Beauty-Behandlungen. Zusätzlich stehen in der 200 Quadratmeter großen Wellness-Lounge moderne Fitness-Geräte und vier verschiedene Saunen zur Verfügung.  Der Saunagarten mit seinen Sonnensegeln lädt  wetterunabhängig zum Entspannen ein.

Für das leibliche Wohl wird im Strandhotel Glücksburg auf höchstem Niveau gesorgt. Nicht nur zum beliebten „Sommer-Barbecue“ auf der Seebrücke zaubert Chefkoch André Schneider kreative Gaumenfreuden auf den Teller. Diese brachten ihm schon 14 Punkte im Gourmetführer Gault Millau sowie drei Diamanten vom „Varta Führer“ und die Prämierung durch den „Varta-Tipp Ambiente“ ein. Den stilvollen Rahmen fürs Genießen  bieten  das mit  hellem Holz, schönen Stoffen, viel Platz und  Licht liebevoll gestaltete Restaurant „Felix“ sowie die Strandkorb-Terrasse mit Blick auf die Seebrücke und Dänemark.  Urlaubsatmosphäre pur strahlt mit seiner Lage direkt am Strand  das hoteleigene Bistro „Sandwig“ aus.

Überhaupt begeisterte das Vier-Sterne-Superior Strandhotel Glücksburg  schon Emil Nolde und Thomas Mann. Das Traditionshaus glänzt seit 2008  im skandinavischen  Flair:  Nordische Leichtigkeit und naturschöne Dekoration sind in jedem der 36 luxuriös eingerichteten Zimmer und Suiten zu spüren. Das ist Urlaubsfeeling  in Reinkultur.

 

Infos und Buchungen: Strandhotel Glücksburg, Kirstenstr. 6, 24960 Glücksburg, Tel: 04631-61410 oder im Internet unter http://www.standhotel-gluecksburg.de

 

Das MAGAZIN Lübecker Bucht und das Strandhotel Glücksburg verlosen 4 Nächte in einem Apartment für 2 Personen inkl. Frühstück und einem 2-Gänge Menü.

 

…UND SO FUNKTIONIERT ES:
Schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff
„Strandhotel“ an: gewinn@magazin-luebecker-bucht.de oder als
Postkarte mit dem Stichwort „Strandhotel“ an MLB Verlags GmbH, Schwartauer Str. 106, 23611 Sereetz. Zur Gewinnermittlung bitte unbedingt die vollständige Adresse mit Telefonnummer angeben. Einsendeschluss ist der 23. Juli 2016. Die Teilnahme ist pro Person nur einmal möglich. Der Rechtsweg ist
ausgeschlossen. Viel Glück!

 

 

 

 

 

 

 

You must be logged in to post a comment Login