ANZEIGE

Urlaub auf der Hallig

– Auftanken im Anker´s Hörn

Im nordfriesischen Wattenmeer an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins reihen sich rund um die Insel Pellworm die zehn noch existierenden Halligen. Etwa sieben von ihnen sind heute bewohnt. Langeneß ist dabei die größte dieser kleinen Marschinseln mit etwa 21 Warften und 140 Einwohnern. Hier wohnen Virginia und Malte Karau mit ihren Kindern. Beide sind seit August 2010 Besitzer ihres langgehegten Traums: „Anker´s Hörn – Hotel im Meer“, benannt nach der Weide vor der Warft. Es ist das einzige Hotel auf einer Hallig überhaupt und entsprechend bei vielen Reisenden aus aller Welt heiß begehrt.

Denn hier inmitten des UNESCO Weltnaturerbes Wattenmeer fällt das Entspan­nen leicht: Die elf Zimmer sind nordisch eingerichtet, darunter befinden sich auch ein Familienzimmer, ein Wintergartenzimmer und ein Einzelzimmer. Warmes Holz, traditionelle Materialien und die Farben der Natur prägen das stimmungsvolle Ambiente. Jedes der individuellen und gemütlichen Zimmer ist benannt nach einer verschwundenen Hallig und erzählt die Geschichte der einstigen Naturwunder. Alle gewähren einen Panoramablick aufs Meer, Fennen und Leuchtfeuer laden so zum Träumen ein – so wie die Bibliothek auf dem Dach. Im kleinen Wohlfühlbereich mit Whirlpool und Sauna kann man mit Blick auf das weite Meer wieder auftanken. Ebenso sollte man sich eine geführte Wanderung über den Meeresboden nicht entgehen lassen – hier entdeckt man einen unvergleichlichen Reichtum an Wasservögeln und Pflanzen. Der Gaumen wird mit gesunden Leckereien vom Land und Meer sowie frisch gebackenen Kuchen aus Virginia‘s Backstube verwöhnt. Tipp: Eierlikörkuchen aus Eiern von frei laufenden Hallig-Hühnern!

Eine weitere Attraktion für viele bietet das Phänomen „Land unter“: Mehrmals im Jahr wird die Hallig Langeneß komplett überspült. Für die Hallig-Bewohner eigentlich nichts Außergewöhnliches – aber eben ein Ausnahmezustand, der sich rund zwanzigmal im Jahr ereignet. Am Bekanntesten wurde das „Land unter“ im Jahr 1962, als die legendäre Sturmflut den Einwohnern buchstäblich bis zum Hals stand. Heute ist eine Gefahr durch dieses Naturereignis unwahrscheinlich, da entsprechende Schutzmaßnahmen Verheerendes verhindern.  „Wenn wieder „Land unter“ angesagt ist, dann helfen alle Familienmitglieder mit. Und wenn aus „Land unter“ eine Sturmflut wird, werden  Sandsäcke, Schotten, Wasserabweiser bereitgestellt, unsere Rinder und Schafe in die Notställe gebracht“, so der 39-jährige Hotelier. Das Anker´s Hörn liegt fünf Meter über dem Meer auf der Mayenswarft.  „Von unserem Restaurant oder der Sauna aus haben unsere Gäste einen freien Blick auf die See. Vor allem Großstädter reizt das Thema „Land unter“ sehr“, so Virginia Karau.

Die Nachfrage nach abgeschiedenem Urlaub auf der Hallig ist unaufhaltsam. Daher wurde auch das Gasthaus Hilligenley, unweit des Anker´s Hörn, vom Senior übernommen.  Das Gasthaus verfügt über 14 Zimmer – alle mit Meerblick, ein Restaurant mit überwiegend Fisch- und Lammgerichten sowie eine große Sonnenterrasse.

Wir verlosen für zwei Personen 5 Übernachtungen im Hallig-Zimmer inklusive Genießer-Frühstück und regionales Abend-Menu, ein Begrüßungscocktail, ein Mal die private Nutzung des kleinen Wellness-Refugiums „Verpuust“, Für Ihre Hallig-Zeit: Nordic Walking Stöcke.

…UND SO FUNKTIONIERT ES:
Schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Anker’s Hörn“an:
gewinn@magazin-luebeckerbucht.de oder als Postkarte mit dem Stichwort „Anker’s Hörn“ an MLB Verlags GmbH, Schwartauer Str. 106, 23611 Sereetz. Zur Gewinnermittlung bitte unbedingt die vollständige Adresse mit Telefonnummer angeben. Einsendeschluss ist der 23. Juni 2016. Die Teilnahme ist pro Person nur einmal möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Weitere Informationen:

Anker´s Hörn, Mayenswarf 2, 25863 Lan­geneß.
Telefon 04684 / 2 91;
info@ankers-hoern.de;
www.ankers-hoern.de

Foto: Miriam Flüß-TASH

 

You must be logged in to post a comment Login