ANZEIGE

Leinen los für die Kieler Woche

© okpress

Vom 20. bis 28. Juni geht es in unserer Landeshauptstadt hoch her!
Der Countdown für die Kieler Woche, der größten Segelsportveranstaltung der Welt, läuft. Wie jedes Jahr werden auch diesmal wieder bis zu 4.000 Seglerinnen und Segler aus knapp 50 Nationen ihr Können zeigen. Zwischen der feierlichen Eröffnung auf dem Rathausplatz am 20. Juni, durchgeführt von Ministerpräsident Torsten Albig und Schauspieler Axel Prahl, und dem fesselnden Abschlussfeuerwerk über der Kieler Förde (28. Juni) befindet sich Kiel neun Tage lang im Ausnahmezustand.

In dieser Zeit werden den Besuchern über 2.000 Veranstaltungen aus den unterschiedlichsten Bereichen, wie etwa Sport, Musik oder Unterhaltung geboten. Diesjährige Highlights sind neben der altbewährten Windjammerparade am 27. Juni, die Verleihungen des Weltwirtschaftlichen Preises am 21. Juni und des Wissenschaftspreises der Landeshauptstadt Kiel am 28. Juni. Konzerte internationaler Künstler sowie Ausstellungen und Kongresse verfeinern das Programm. Ein riesiges Kulturangebot für Kinder gibt es auf der Spiellinie. Hier können die Kids unter dem Motto „In 9 Tagen um die Welt“ diverse Angebote wie Hämmern, Basteln oder Malen nutzen und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Die Festmeile gleicht auch dieses Mal einem riesigen Freiluft-Open-Air und erstreckt sich von der Hörn an der Spitze der Förde bis hin zum alten Olympiahafen an der Kiellinie. Der Blick auf Masten und Kreuzfahrtschiffe beschert Besuchern ein maritimes Flair der Sonderklasse. Auf insgesamt 14 Bühnen bietet die Kieler Woche allen Musikfans ein umfassendes Repertoire aus Pop und Rock über Jazz, Soul und Folk, bis hin zu Punk und Reggae. Mit dem beliebten Classic-Open-Air (26. Juni) unter dem neuen Motto „Soul meets Classic“ begleitet das Philharmonische Orchester Kiel, unter der Leitung von Generalmusikdirektor Georg Fritzsch, in diesem Jahr den deutschen Soulsänger Stefan Gwildis. Das Ergebnis dieser Mischung kann sich auf jeden Fall hören lassen. Popstar Anastacia (24. Juni), Billy Ocean und The Subways bilden die musikalischen Höhepunke. An der Kiellinie am Camp 24/7, auf der Reventlouwiese, können im Rahmen der Trendsporttage verschiedene Funsportarten wie BMX oder Stand Up Paddling ausprobiert werden. Tägliche Schnuppersegelkurse sowie Erlebnistörns führen Nachwuchssportler vorsichtig an die Segelkunst heran. Eine außergewöhnliche und appetitliche Weltreise gibt es auf dem 38. Internationalen Markt auf dem Rathausplatz: Ruandischer Krokodilspieß, argentinische Empanadas oder die be-liebten finnischen Lapplandwaffeln bescheren Gourmets außergewöhnliche Gaumenfreuden. Landestypische Handarbeiten wie Schmuck und Kleinkunst sowie viel Musik sorgen darüber hinaus für interkulturelles Ambiente. Im Hiroshimapark eröffnet sich der Vorhang des Kieler-Woche-Hoftheaters. Tagsüber wird hier Figurentheater für Jung und Alt aufgeführt. Für Erwachsene spielt Marc Schnittger am Mittwochabend, 24. Juni, den dritten Teil seiner beliebten „LIFE.stories – Short Cuts“. An den übrigen Abenden stehen Jazz und Tanzen auf dem Programm. Kreuzfahrtfans haben die Möglichkeit am Ostseekai unter anderem die Luxusliner AIDAcara, Costa Pacifica, AIDAluna und MSC Orchestra zu bewundern. Mit dem musiksynchronem Kieler-Woche-Abschlussfeuerwerk „Sternenzauber über Kiel“ am 28. Juni neigt sich die feierliche Woche dann dem Ende und verabschiedet viele zufriedene Besucher.
Übrigens: Zum ersten Mal gibt es zur Festwoche ein Kieler-Woche-Bier. Das regional  gebraute India Pale Ale wird unter anderem am Schleswig-Holstein-Stand auf der Bundesländermeile an der Kiellinie als Fassbier ausgeschenkt.

You must be logged in to post a comment Login